Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abrinnen bis abrücken (Bd. 1, Sp. 91 bis 92)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abrinnen, defluere, ablaufen. der regen rinnt von dem dach ab; das wasser ist von ihm abgeronnen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abrispen, aus der rispe fallen: der haber rispet ab. s. rispen und abraspen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abrisz, m. descissio, nach den verschiednen bedeutungen des abreiszens: ein abrisz von der wunde; was mir und meinem lieben weibe durch solchen abrisz (wegreiszen) und benehmung meines lieben töchterleins uns vor kummer und betrübnis gegeben, kann wol abgenommen werden. Schweinichen 2, 223. Meistens aber entwurf, risz, bild, zeichnung: das es (die bildwerke der stiftshütte) schatten und abrisz sein künftiger ding. Mathesius 43a;

jedoch gleichwie in dem abrisz,
darinnen der umbkreisz zu sehen,
nur ein punct, eines worts auswisz
ein ganzes land gibt zu verstehen.
Weckh. 362;

ich sich und weisz gewis,
dasz aller schönheit ihr ein treflicher abrisz (seid). das. 732;

vergönnt dasz sich vermehr
eur hochverdientes lob und unsern czaren ehr
durch abrisz dieser angst, die euren geist beschweret.
A. Gryphius 1, 135;

mein bruder, den ich stets mit neuer freude nenne,
an dem ich noch weit mehr, als brudertreu erkenne,
ich eigne billig dir der freundschaft abrisz zu.
Hagedorn 1, 56;

der abrisz ist so schön, dasz ich mich drein vergaffe.
J. E. Schlegel 3, 393;

statt eines abgusses doch ein abrisz von einem menschen zu sein. J. Paul Hesp. 1, 179.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abritt, m. die abreise zu pferd.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abrohren, arundine vestire, mit rohr beschlagen: die maurer rohren wand und decke ab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abröhren, dejicere, schlechte schreibung statt des mhd. abe rêren, goth. raisjan, d. h. des transitiv von reisan, folglich ist abe rêren transitiv von abe rîsen: dann die wäll teglich abröhren und reiszen, auch sich senken, und letztlich, wie viel beschehen, gar einfallen. Fronsp. kriegsb. 1, 130b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abrollen, devolvi, rollend fallen, nnl. afrollen: steine rollen von dem berge, tropfen von der stirne, thränen von den wangen ab. transitiv devolvere, den stein von dem berge abrollen; wurden nicht selbst die sonnen in den raum geschleudert, um nur ihr bestimmtes zeitmasz abzurollen? Klinger 10, 231; ein stück zeuges abrollen;

darum verzeiht dem dichter wenn er euch
nicht raschen schritts mit einem mal ans ziel
der handlung reiszt, den groszen gegenstand
in einer reihe von gemählden nur
vor euern augen abzurollen wagt.
Schiller.

[Bd. 1, Sp. 92]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abrosten, aerugine separari, sich durch rost absondern: der knopf ist von der stange abgerostet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abröthen, colorem rubrum amittere, die rothe farbe fahren lassen: das siegellack röthet ab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abrotten, putrescere, durch fäulnis sich ablösen, verrotten: das getraide rottet ab, wenn es zu lange auf dem schwade liegend ausfällt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abrücken, removere, absetzen: den stuhl von der wand, den kessel vom feuer, zeile von zeile abrücken, auch die zeilen abrücken. nnl. afrukken.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer