Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abhold bis abhucken (Bd. 1, Sp. 57 bis 58)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abhold, offensus, stärker als unhold, abgünstig, feindlich. allem laster abhold; sie wirt im abholt, so ist er ir feint. fastn. sp. 236, 17; ob ir einander abholt seit. 269, 27; gern auch mit nicht verbunden, um verstattete zuneigung auszudrücken: sie ist den männern nicht abhold; wein, dem wir uns nicht abhold bewiesen. Göthe 31, 235.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abholen, arcessere, nnl. afhalen, von einem orte holen: morgen werde ich dich abholen, das buch ist noch nicht abgeholt. bei den kattundruckern werden die zeuge abgeholt, ausgekocht, um die stärke heraus zu bringen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abholz, n., der abgeholzte raum im walde, sonst abraum genannt; was beim fällen der bäume an reis und spänen abgeht, heiszt auch so. Schreibers Freib. urk. 2, 175. weisth. 1, 319. niederd. afhorst weisth. 3, 201. s. Oberlin u. d. w.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abholzen, das holz in einem walde ganz ausschlagen oder abtreiben. den wald, den forst abholzen. der wald ist in schläge getheilt, von welchen jährlich einer abgeholzt wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abholzig, im forstwesen von einem zum bauholz untauglichen, daher wegzuschlagenden baum. s. DWB abschüssig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhorchen, ablauschen: sie horcht uns alle geheimnisse ab. s. DWB abhören.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhör, f. testium examinatio, das abhören: heute kamen keine zeugen mehr zur abhör, vgl. denkw. des ritters von Lang 1, 171.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhören, auscultare, von einem hören. du hast es mir abgehört, wie abgesehn, von mir erlernt; märchenhafte geschichten, die ich droben im gebirge einem zigeuner abhörte. Arnim 1, XXI; was hörst du dir davon ab? Lessing. mit dem acc. der person, eines aussage vernehmen, den zeugen vor gericht abhören; der vater hört sein kind ab, überhört es, läszt sich das gelernte von ihm aufsagen; und wiederum angewandt: du must darüber dein gewissen abhören; es erweckt mir kein gutes vorurtheil für einen menschen, wenn er der stimme des triebes so wenig trauen darf, dasz er gezwungen ist, ihn jedesmal erst von dem grundsatze der moral abzuhören. Schiller 1119. mit doppeltem acc.: höre mich den spruch ab, lasz ihn mich dir hersagen, ganz verschieden von: höre mir den spruch ab, erlerne ihn von mir. rechnungen abhören heiszt sie förmlich prüfen und abschlieszen. sein geld abhören wollen sagt Fichte ded. plan 124 von dem student, der für vorausgezahltes geld vorträge hört.

[Bd. 1, Sp. 58]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abhörer, m. examinator testium, der einen andern, zumal zeugen abhört und vernimmt: denn nur der kann selbst als zeuge auftreten und darf hoffen auch von der nachwelt als ein solcher geschätzt zu werden, wenn alle andere, die sich nur als abhörer der eigentlichen zeugen erweisen, nach wenig jahren von ihres gleichen gewis verdrungen sind. Lessing 6, 146.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhub, m. ablatio ciborum, was abgehoben wird, zumal die speise von der tafel, vgl. DWB abtrag. den abhub ihrer tafel spendete sie an die armen. Musaeus 4, 3; den armen. 4, 102; es langte auch etwas von essen und trinken an, das ohne viele kritik genossen wurde, ob es gleich einem sehr unordentlichen abhub ähnlich sah. Göthe 18, 259. im bergwerk, was in der wäsche vom erz abgehoben wird. figürlich der abhub der zeit, bodensatz der mode. J. Paul flegelj. 1, 125.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhucken, eine tracht vom rücken absetzen. (s. abhocken):

abhuckte sie den korb auf einem stühlein.
Rückert 158;

auch abheben, wegtragen: jetzt musz ich aber die pfaffen scheren. die kerls kann ich nicht ausstehn, sie hucken unserm hause tagtäglich etwas ab. was wir haben, sollten wir selbst mit freunden verzehren. Göthe 28, 45.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer