Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schoszstein bis schoszwort (Bd. 15, Sp. 1605 bis 1606)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schoszstein, m. 'eine art von kegelförmig zugespitzten steinen, welche einige donnerkeile nennen, belemnites' Frisch 2, 221c, donnerstein, pfeilstein Adelung.

[Bd. 15, Sp. 1606]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schosz-, schooszsünde, f. lieblingssünde, vgl. schosz-, DWB schooszjünger, -neigung; bezeugt bei Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 643c: die älteste schoszsünde der selbstabgötterey. Hamann (1824) 6, 15; das ist eine eitelkeit von ihm, die schoossünde aller künstler. Schiller räub. 1, 1 schausp.; der schadenfreude, dieser erb- und schoossünde aller Adamskinder. Göthe 38, 132.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schosztafel, f., an ihr wurde in den hansestädten früher die nach eigener abschätzung bemessene bürgerabgabe gezahlt. Schütze 4, 60.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszthor, n., mhd. schoʒtor, fallthor, vgl. DWB schoszgatter, s. Schultz höf. leben2 1, 35; daneben schusz-, schutzthor.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schosz-, schoosztuch, n. schürze: schos-tuch, grembiale, senale Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 643c. darnach bei Campe; das wort ist im oberd. bezeugt cimbr. wb. 228b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszung, f., besser schossung, zum verbum schossen gebildet und dessen bedeutungen folgend. 1) zu schossen, sprieszen: schoszung, germinatio Stieler 1769. 2) zu schossen, tributum dare: schoszunge, exactio Dief. 213c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszvogel, m., nach schoszhund gebildet: sogenannte schooshunde, schooskatzen und schoosvögel. J. Paul aus des teufels papieren 1, 58.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszwage, f. schnellwage (in älterer sprache), s. Lexer mhd. handwb. 2, 783. Schm. 2, 479. Vilmar 367.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszwein, m. wein, der als abgabe überliefert wird (?) Kehrein samml. alt- u. mitteld. wörter 33a. Lexer mhd. handwb. nachtrag 362.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszwitzig, adj. von hastigem witz, schnippisch: die schoszwitzigen damichen. engl. kom. II Ll 3; monsieur Schoszwitz (als person einer komödie) ebenda Nn 4b. vergleiche das folgende wort.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszwort, n.: was sunst wort uf beid seiten ergangen weren, die wir hievor zu schreiben vermyden haben, das wern schoswort (heftig daher schieszende worte, unüberlegte invectiven) gewest. d. städtechron. 2, 358 anm. vgl. das vorhergehende wort.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 2 von 2
1) gon
 ... gon , gohn , m. , ein schöpfgefäsz
 
2) gon
 ... gon , gohn , m. , der für