Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schoszspule bis schoszwitzig (Bd. 15, Sp. 1605 bis 1606)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schoszspule, f. das weberschiffchen (die bezeichnung ist nd., s. Schiller-Lübben 4, 126b unter schotspole und vergleiche Strodtmann 205. Dähnert 412b. Danneil 187a. Schambach 185a. Woeste 230b): navicula instrumentum texentium acutum dy schoszpule Trochus R 3a, vgl. Scherz 1434.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszstein, m. 'eine art von kegelförmig zugespitzten steinen, welche einige donnerkeile nennen, belemnites' Frisch 2, 221c, donnerstein, pfeilstein Adelung.

[Bd. 15, Sp. 1606]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schosz-, schooszsünde, f. lieblingssünde, vgl. schosz-, DWB schooszjünger, -neigung; bezeugt bei Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 643c: die älteste schoszsünde der selbstabgötterey. Hamann (1824) 6, 15; das ist eine eitelkeit von ihm, die schoossünde aller künstler. Schiller räub. 1, 1 schausp.; der schadenfreude, dieser erb- und schoossünde aller Adamskinder. Göthe 38, 132.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schosztafel, f., an ihr wurde in den hansestädten früher die nach eigener abschätzung bemessene bürgerabgabe gezahlt. Schütze 4, 60.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszthor, n., mhd. schoʒtor, fallthor, vgl. DWB schoszgatter, s. Schultz höf. leben2 1, 35; daneben schusz-, schutzthor.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schosz-, schoosztuch, n. schürze: schos-tuch, grembiale, senale Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 643c. darnach bei Campe; das wort ist im oberd. bezeugt cimbr. wb. 228b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszung, f., besser schossung, zum verbum schossen gebildet und dessen bedeutungen folgend. 1) zu schossen, sprieszen: schoszung, germinatio Stieler 1769. 2) zu schossen, tributum dare: schoszunge, exactio Dief. 213c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszvogel, m., nach schoszhund gebildet: sogenannte schooshunde, schooskatzen und schoosvögel. J. Paul aus des teufels papieren 1, 58.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszwage, f. schnellwage (in älterer sprache), s. Lexer mhd. handwb. 2, 783. Schm. 2, 479. Vilmar 367.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszwein, m. wein, der als abgabe überliefert wird (?) Kehrein samml. alt- u. mitteld. wörter 33a. Lexer mhd. handwb. nachtrag 362.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schoszwitzig, adj. von hastigem witz, schnippisch: die schoszwitzigen damichen. engl. kom. II Ll 3; monsieur Schoszwitz (als person einer komödie) ebenda Nn 4b. vergleiche das folgende wort.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 2 von 2
1) gon
 ... gon , gohn , m. , ein schöpfgefäsz
 
2) gon
 ... gon , gohn , m. , der für