Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schöpsfusz bis schöps(en)mäszig (Bd. 15, Sp. 1572)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schöpsfusz, m.: schöps - füsse in papier, schöps - füsse farciret, schöps-füsse mit muscaten-blüten. frauenzimmerlex. 1774, daneben: schöpsen-füsse gebacken. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöps(en)gebratenes, n. assa ovilla Stieler 217.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpsgenie, n., vgl. DWB schöps 2: in vertrauten briefen äuszerte sich der prinz von Noer aufs gröbste über 'unser schwägerliches schöpsgenie und die übrige bagage'. Treitschke d. gesch. 5, 574.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpshaut, f. haut eines schöpses mit der wolle drauf Jacobsson 7, 268b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpsheit, f.: sehen sie zu, ob sie ihn, seiner schöpsheit ungeachtet, dahin bringen .. respekt für sie zu haben. Wieland denkw. briefe 1, 229. vgl. schöpsigkeit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpsigkeit, f.: Bertuch lachte, Wieland schimpfte über diese schöpsigkeit des publicums. Böttiger lit. zustände 1, 272. vgl. schöpsheit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpskeule, schöpsenkeule, f. hammelkeule Krünitz 147, 736: schöppskeil, vervecis costa Pomey indic. univ. (1720) bei Dief.-Wülcker 844, schöpskeul, schöpsen-schlägel, coscia, gigotto di castrato Kramer dict. 2, 643a; schöpskeule, suffrago vervecis Stieler 909; schöpskeule gekocht mit durchgestrichenen weissen rüben. frauenz.-lex. 1765; zum abendessen eine schöpskeule. Fuchsmundi 329. sprichwörtlich: eine schöpsenkeule in der nähe ist besser als ein fetter hammel in der ferne. Wander 4, 327.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpskopf, m.: schäpsen - kopf, nennt man ein pferd so nicht gerad von der stirn herab, sondern auf der nase etwas scharf, und bey den löchern abwerts gebogen ist, als eine schönheit an pferden. Frisch 2, 162b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöps(en)leder, n.: und soll dem herrn geben zween weisse von schöpsenleder gemachte handschuhe an einem weissen sommerladen hesseln stabe. Grimm weisth. 3, 411.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpsmagen, m.: einen schöpsmagen zu füllen. Coler hausb. 2, 66b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöps(en)mäszig, adj. nach art eines schöpses oder dummkopfes, dumm Campe.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 2 von 2
1) gon
 ... gon , gohn , m. , ein schöpfgefäsz
 
2) gon
 ... gon , gohn , m. , der für