Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schöpfungsstätte bis schöpfung(s)wahl (Bd. 15, Sp. 1562 bis 1563)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schöpfungsstätte, f.: im menschenreiche herrscht die gröszeste mannichfaltigkeit von neigungen und anlagen .. da nun auch diese nicht ohne organische gründe seyn können, so liesze sich, wenn uns über dies dunkele der schöpfungsstätte einige vermuthung vergönnt ist, das menschengeschlecht als der grosze zusammenflusz niederer organischer kräfte ansehen, die in ihm zur bildung der humanität kommen sollten. Herder 3, 257.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungsstrahl, m.:

solche schöpfungsstrahlen, weltenschimmer (sah ich in der liebsten herzen),
wie sie niemals faszten himmelsräume.
Rückert (1882) 1, 390 (liebesfrühl. 1, 45).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungsstunde, f.: die sabbatdämmerung seiner schöpfungsstunde, war schon seine seligste lernstunde vom munde und antlitz gottes! Herder 6, 311 Suphan;

schon beginnt die neue schöpfungsstunde,
schon entkeimt die segenschwang're saat.
Hölderlin 1, 32.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungssturm, m.:

wie des chaos riesenarm entronnen,
aufgejagt vom schöpfungssturm die sonnen
funkend fuhren aus der finsternusz.
Schiller 1, 217.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungstag, m., zunächst von den 6 tagen der Mosaischen schöpfungsgeschichte: dies licht, was ists? ... bis auf den vierten tag, den schöpfungstag der sonne? Herder 6, 30 Suphan; keine religion zeigt die sechs schöpfungstage deutlicher und tiefer, als die altpersische. 452; wie er da steht der schmerzenssohn! — da steht, dem sechsten schöpfungstag zum schimpfe! Schiller kab. u. liebe 4, 3; ein schweigen herrscht durch die himmel, wie an dem ersten schöpfungstage. Klinger 8, 290; wenn ick denn æwer wedder an den gastwirth sinen ewigen swin- un hamel - braden dacht, un dat dat in mine stuw' utsach, as up de leiwe gottesird' vör den irsten schöpfungsdag. Reuter 3, 199;

o Zeus, dein schöpfungstag
bereichert mich mit deinen besten gaben.
Hagedorn 2, 116;

die hölle kann den glanz nicht tragen,
seit ihren ersten schöpfungs-tagen
beherrschte sie die dunkelheit. d. junge
Göthe 1, 81;

übertragen: so fing denn das konterfeien an allen enden und ecken mit eifer an; denn in einen einzigen vormittag wurden die sechs schöpfungstage seines gesichtes zusammengepreszt. J. Paul komet 3, 132. von anderm schaffen: es gibt zwischen den alltagtagen des lebens .. zuweilen einige schöpfungtage, wo sie (die natur) sich in eine schöne gestalt rundet und zusammenzieht, ja wo sie lebendig wird. Titan 2, 219; wenn die menge der schöpfungtage zwar nicht immer den werken der darstellung, aber allezeit den werken der untersuchung vortheilhaft ist. vorsch. d. ästh. 1, 17; sehr bitter empfand er (Göthe) die grenzenlose dreistigkeit 'der neuesten', des jungen volkes, das sich einbildete, sein tauftag sollte der schöpfungstag sein. Treitschke d. gesch. 4, 410.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungstraum, m. traum von schöpfungen, freier auch von dingen, die man ausführen will Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungstrieb, m.:

sechs tage g'nügten kaum dem schöpfungstriebe, —
ein augenblick erschafft die welt der liebe!
Immermann 13, 38 Hempel.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungsurkunde, f.: das ewige nichts, der anfang der zeit nach einer ewigkeit .. sind vielleicht solche scheinbegriffe, die nur zu lange mit worten der schöpfungsurkunde beschleiert sind. Herder 6, 84 Suphan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungsvoll, adj.: hätt' ich euch bei mir, schöpfungsvolle künstler, gefühlvolle kenner! Göthe 44, 13.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfungsvorbild, n.: Orpheus hymnen .. was sind sie .. als zerstückte glieder des urgesangs aller wesen: reiche

[Bd. 15, Sp. 1563]


glossen und varianten eines schöpfungsvorbildes voll gottheit und kräfte. Herder 6, 398 Suphan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöpfung(s)wahl, f.: in jedem menschen wohnen alle formen der menschheit, alle ihre charaktere, und der eigne ist nur die unbegreifliche schöpfung - wahl einer welt unter der unendlichkeit von welten. J. Paul vorsch. der ästh. 2, 59.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 2 von 2
1) gon
 ... gon , gohn , m. , ein schöpfgefäsz
 
2) gon
 ... gon , gohn , m. , der für