Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schölmig bis schöme (Bd. 15, Sp. 1458)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schölmig, adj., vgl. schelmig theil 8, 2519 f.: so got .. dir mit dem tode ab wil helffen der bürden mit myst, die du an dir treist, das ist din fuler lyb, und schölmiger stinckender lyb. Keisersberg bilger 72c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schölrasen, m., s. DWB schölwasen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
scholsatz, m. geldstrafe, mulcta Scherz - Oberlin 1430: mag ein solcher geld, das worauf im namen einer peen gesetzt worden, welchs scholsatz heist, fordern. quelle s. ebenda; vgl. schuldsatz (?) und sollschatz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schölstelle, f. im deichbau, stelle in einem deich, die vom wasser ausgespült ist Jacobsson 7, 267b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schölterich, m. nachen, vgl. Lexer handwb. 2, 697: und dasselb (das legschiff) am gestad soll sin, das ein ieder schœlterich wol uf und abgên mœg. Grimm weisth. 6, 312 § 8 (hubspr. zu Hessigheim in Schwaben 1424).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
scholtgras, n. schmiele, ackerriedgras, avena caespitosa Pritzel-Jessen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
scholucher, m.? ein vogel: scholuchern, corvus marinus, scalueren, und scharb. Frisch 2, 219a; vgl. dazu: scalueren, scaluchern Gesner d. avib. p. 136 corvus aquaticus palmipes, mergi species, sonst auch scholueren, schulueren. 154b und scholfer; eben der, der doch disem (dem scheldrak) nit ungleych ist, ist der, so vom Alberto morfex geheissen wirt, ein grosser wasservogel, von Niderländern stolucherez, oder scholucheren genent: der ist schwartz, hat einen starcken sgchten schnabel, starcke klawen: er duncket sich under das wasser, und fahet grosse fisch, fürausz l. Gesner vogelb. 46b; prachvögel, scheltrachen, scholucher, fluder. Garg. 237a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schölung, f. bewegung des wassers, wenn kein wind sich erhebt und einen stärkeren wellenschlag hervorruft, anspülen des wassers ans ufer, s. Jacobsson 4, 35a. Krünitz 147, 633, vergl. schölen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schölwasen, m. im deichbau, bündel aus buschwerk gebunden und in der höhe des wassers befestigt, um das schölen (anspülen) des wassers abzuhalten Jacobsson 7, 267b. Krünitz 147, 633 schreibt fälschlich schöllrasen (druckfehler?).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
scholz, m., nebenform zu schulz, s. daselbst: scholtze .. praetor rusticus Steinbach 2, 489; ferner bei Adelung und Campe, auch schon mhd. scholtheisz, s. Lexer handwb. 2, 815; mundartlich im Westerwalde scholz, scholthes Schmidt 207, in Schlesien scholze und scholtisei schulzenhof Weinhold 87b:

wenn Steffen feste glaubt, er wäre ja so gut,
und besser noch geschickt an minen und gebehrden,
als andre, dasz er müss' im dorffe scholtze werden.
Günther 404.

dazu ferner Schölzelin als eigenname, s. Germ. 3, 230; scholzenbirne, f. kellerbirne Campe; schöltzerey (die) praetura, praesidium rusticorum Steinbach 2, 489.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schöme, m. , nebenform zu schemen, s. daselbst theil 8, 2536 ff.
1) schatten(bild): in den höchsten anfechtungen, die mich an meinem leibe so erschepfften unnd zumarterten, dasz ich kaum lechtzen und athem holen kondte, gieng wie ein schome, verdorret und auszgedrocknet. Luther tischr. 224a.
2) schöme, oder butzen antzlit, larva, persona Dasypodius.
3) Kilian führt an: schom, schomme, glabretum, calvetum: locus situ obsitus, squalidus; daneben schom der boomen, bryon,

[Bd. 15, Sp. 1459]


canities arborum, muscus, lanugo in corticibus arborum, s. auch Schmeller 2, 420.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 2 von 2
1) gon
 ... gon , gohn , m. , ein schöpfgefäsz
 
2) gon
 ... gon , gohn , m. , der für