Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schökerei bis schol (Bd. 15, Sp. 1447 bis 1448)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schökerei, f., s. schäkerei theil 8, 2055.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schökern, verb., s. DWB schäkern theil 8, 2056. Wachter 1455.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokolade, f. mischung aus cacao, zucker und gewürz (meist vanille), sowie das daraus bereitete getränk Campe. Jacobsson 5, 345b. Karmarsch-Heeren3 2, 333 ff. Schultz alltagsleben 163. deutsche schreibung des gewöhnlichern chocolate, das aus franz. chocolat stammt. dieses selbst geht mit span. chocolate, ital. cioccolata auf ein mexikanisches chocollatl (zusammensetzung aus choco, cacao, und latl, wasser) zurück, s. Diez

[Bd. 15, Sp. 1448]


etymol. wb.4 100. nach franz. chocolat, m. findet sich im 18. jh. auch der schokolat:

als Zahren auf vom heiszen sofa sprang,
und endlich nun herab in seinen magen
den schokolat so selbstzufrieden schlang.
Göckingk 2, 218 (schlittenf. 4, 6);

die gewöhnliche form stimmt im geschlecht zum ital.: eh die schokolade gemacht ist madam, unterhalten sie mich. Schiller Fiesko 2, 2; man bringt schokolade. ebenda (dagegen: mir im wein oder im chokolade zu vergeben. räuber 4, 2 schausp.);

schon trommelt's zur parade!
wo bleibt die schokolade?
Bürger 21b;

sie .. tranken, wenn der tag begann,
bald thee, bald schokolade.
Hölty 26 Halm.

dazu die zusammensetzungen: siebenb. tschokoladibechercher, in Siebenbürgen name der Marienglocken, campanula medium Pritzel - Jessen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokolatfrucht, frucht des cacaobaums, theobroma cacao Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokoladekanne, f. kanne, worin man die schokolade aufträgt Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokoladequirl, m. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokoladeschenk, m. schenkwirt, der schokolade ausschenkt. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokoladetafel, f. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokoladetasse, f. ebenda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schokolade(n)topf, m. topf zum kochen der schokolade, mit stiel, schnauze und einem deckel, der in der mitte ein loch für den quirl hat, meist kupfern und inwendig verzinnt Jacobsson 4, 35a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schol, f. schlachthaus, alemannisches wort: schol, da man die gedärme wäscht, lavationis intestinorum locus Dasypodius bei Frisch 2, 218c (nicht in der ausg. von 1537); metzg oder schol (die) laniena, carnarium, laniarium, macellum Maaler 289b; jetzt noch mundartlich schol, f. schlachthaus Hunziker 229. Seiler 262b, fleischbank, fleischscharren Klein 2, 140 (Durlach).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 2 von 2
1) gon
 ... gon , gohn , m. , ein schöpfgefäsz
 
2) gon
 ... gon , gohn , m. , der für