Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schnitzericht bis schnitzig (Bd. 15, Sp. 1367)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schnitzericht, adj., s. schnitzicht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzerkunst, f.: weil auch wol ein holtz kan eines menschen gestalt durch schnitzer kunst haben. Luther 3. vorr. auf d. psalter, bei Bindseil 7, 318; ich erklärte meinen wunsch (zimmermann zu werden); man war mir nicht entgegen, um so weniger als .. bei einigem geschick und liebe zu feinerer arbeit, besonders in waldgegenden, die tischler- und sogar die schnitzerkünste ganz nahe liegen. Göthe 21, 22.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzerlein, n. falcula Stieler 1903, deminutiv zu schnitzer 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzerling, m. abfälle beim wollescheren, in Chemnitzer urkunden: falsch (tuch) machen von kampwolle, schnytzerling, pflocken (vom jahre 1470); tûch von snytzerlingen, dy man von der wulle abesneydt. s. Germania 27, 181.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzern, verb. fehler machen Adelung. Weigand 2, 622, zu schnitzer 3: ich schnitzere, errorem committo; er schnitzert im latein, corrupte latinum loquitur; er schnitzert nicht wenig, non parum errat Steinbach 2, 481. Gottsched 489, siehe unter schnitzerheld: du schnitzerst nicht allein wider das genie der deutschen sprache, sondern auch noch oft gegen ihre grammatische regeln. Lessing 12, 211;

Rinochda schwatzt gelehrt, und schnitzert im latein.
Günther 530.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzfleisch, n., was die schlächter hier und da von den ganzen stücken fleisch abschnitzeln, und in die würste füllen, frusta carnis hinc inde decisa Frisch 2, 216b (vgl. schnittfleisch); kesselfleisch Hertel sprachsch. 218.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzgeld, n. zoll, steuer Campe (ehemals gebräuchlich), telonium, vectigal, accise Scherz-Oberlin 1426, vgl. schnitz 4, b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzhaupt, n. kopfputz der weiber in Schmalkalden; in mundartlicher aussprache schnitzhaid. Vilmar 364. Spiesz 223
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzhaus, n., s. schnitthaus: waʒ der marschalk nemen muge von dem snitzehuse. Perlbach stat. d. d. ordens s. 106, 24 lesart.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzholz, n., s. schnittholz: im schnit und reumen kan den stöcken auch grosser schade geschehen, wenn man den stöcken zu viel holtz nimmet, welches die weinmeister bisweilen darumb thun, das sie desto mehr schnitholtz zu verkauffen haben, oder wenn man jhnen zu viel schnitzholtz lesset. Colerus hausb. (1604) buch 4, s. 42.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schnitzig, adj. : sch[n]itzig, spltig, leicht zeschneyden

[Bd. 15, Sp. 1368]


und ze spalten, fissile Maaler 359d; sehr verbreitet in heutigen schweizerischen mundarten in mannigfachen bedeutungen.
1) scharf und leicht schneidend, von schneidewerkzeugen Hunziker 228. Seiler 260b.
2) was sich leicht schneiden läszt (s. oben), so von feuchtem, fettem, vollsaftigem grase Tobler 395b.
3) mit lust etwas unternehmend; i bi nüd schnitzig dohe z' goh, habe keine lust, dahin zu gehen (von 1 übertragen). ebenda. so auch:

man suche ob man funde jenen
ein gesellen, ders fry willig thut,
verheissend im vil gält und gut,
damit er schnitzig werd darab
dester ein gut ufsehen hab.
Jos. Murer belägerung d. statt Babylon (1560) act 3.


4) lüstern, nach etwas begierig, auf etwas erpicht Stalder 2, 343. Seiler a. a. o., besonders vom stier, der die kuh rasch bespringt Hunziker a. a. o.
5) voreilig mit versprechen und schenken, freigebig, auch groszmütig Seiler a. a. o., freigebig Stalder a. a. o. Tobler a. a. o.
6) ungestüm anfahrend Stalder a. a. o.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 2 von 2
1) gon
 ... gon , gohn , m. , ein schöpfgefäsz
 
2) gon
 ... gon , gohn , m. , der für