Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerkshaus bis gewerksordnung (Bd. 6, Sp. 5669 bis 5670)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerkshaus, gewerksherr, s.gewerkhaus, gewerkherr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerksherberge, f.: so soll dasselbe (das edict) nicht nur den sämtlichen handwerkern und innungen gehörig publiciret, sondern auch in den innungshäusern und gewerksherbergen angeschlagen ... werden. preusz. edict wegen abstellung des blauen montags von 1783 bei Ortloff 108; kein wirth oder sogenannter krugvater in einer gewerksherberge, soll an den zur arbeit bestimmten tagen, besonders aber an mondtagen, einen in der arbeit stehenden gesellen während der gewöhnlichen arbeitsstunden bei sich dulden. preusz. allg. landrecht ii 8, 363.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerksjunge, m., vgl. gewerkendiener: übrigens soll der jüngste ... keineswegs ... zum einschenken und dergleichen aufwartung, bei denen gewerks-versammlungen gebrauchet, sondern dieses soll durch die gewerks-jungens verrichtet werden. generalprivil. des gewerks v. Brandenburg (1733) bei Ortloff 59.

[Bd. 6, Sp. 5670]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerkskasse, f., vgl. das in der bedeutung abweichende gewerbekasse: die cur und verpflegung eines eingewanderten und krank gewordenen gesellen ... musz ... aus der gesellenlade, und in deren ermangelung aus der gewerkskasse bestritten werden. allg. landrecht ii, 8 § 353; jeder meister, dessen gesellen sich an den zur arbeit bestimmten tagen derselben entziehen, ist schuldig, bei ein bis drei thaler strafe zur gewerkskasse, der obrigkeit davon anzeige zu machen. ebenda § 362; die gewerkskassen ... fallen den jetzigen mitgliedern anheim. edict betr. auflösung d. zunftverbandes d. müller in Ostpreuszen, s. Rohrscheidt s. 283.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkslade, f. : gewerkslade, lade zur aufbewahrung der dokumente, bücher und gelder des gewerkes, sie wird nur bei gewerksversammlungen, quartalen unter althergebrachten ceremonien geöffnet. Frischbier 2, 4. im gebrauch verengt sich diese allgemeinere umfassendere bedeutung meist in der richtung auf die bedeutung von gewerkskasse.
1) die gewerkskassen fallen an die verbleibenden mitglieder der zunft; die gewerksladen werden an die registraturen der rathhäuser abgeliefert. J. G. Hoffmann bei Rohrscheidt 281.
2) würde jemand dergleichen überführet, soll er in zwei rthlr. strafe, halb zur cämmerei, und halb zur gewerckslade verfallen sein. generalpriv. des gewerks v. Brandenburg 1733 bei Ortloff 63; dahingegen kein meister einem andern sein gesinde abspenstig machen, und an sich ziehen, oder einen gesellen, so ohne erhebliche ursache aus der arbeit gegangen, bei vier fl. preusisch strafe zur gewerkslade annehmen soll. handwerksordnung f. Westpreuszen, 1774, bei Ortloff 88; die innungsartikel haben gewisse wander- und gesellen-jahre bestimmt; man hält es für schimpflich davon dispensation zu suchen, obgleich diese gegen eine strafe zur gewerkslade zuweilen ertheilt wird. (J. G. Hoffmann) das interesse des menschen ... bei d. besteh. zunftverf. 104.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerksleute, vgl.gewerkmann, vgl. DWB gewerbsleute, DWB handwerksleute: und erstlich wollen wir, dasz allen bergleuten, bürgern, innwohnern, handwercks- und gewercksleuthen, wie die nahmen haben mögen, und jetzo vorhanden sein, oder in künfftig auff diesem bergwerck sich niederlassen, ... ordentliches recht und gericht mitgetheilet werden sollte. priv. für Greszlasz (1601) Span bergrechtsspiegel 165; hierauf befahl ein königlicher erlass vom 27. october 1708, die gewerke der drei städte Königsberg gegen die, welche mit keiner concession versehen, das handwerk ausübten, mit nachdruck zu schützen, es sei recht und billig, dass den gewerksleuten, die 'die onera civica und andere beschwerde trügen', ihre nahrung nicht entzogen werde. Rohrscheidt vom zunftzwange 99; anstalten zur bildung geschickter gewerksleute und künstler. preusz. instruction von 1808 (gesetzs. s. 482).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkslied, n.: das eigentliche lied theile ich in die fächer: 'haus-andacht', 'vaterland und wehr' ... 'jagd- zunft- und gewerks-lieder'. Wilh. v. Waldbrühl im vorwort zu Kretschmers deutsch. volksliedern 2, 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerks-mann, -mäszig, -meister, s.gewerkmann u. a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerksmissbrauch, m.: so wurde unter dem 21. juni 1791 den müllern in Gollup ein eigenes gewerk gestattet ... hierbei hob man aber ausdrücklich hervor, dass sich der polnischen meister halber keine verbotenen gewerksmissbräuche einschleichen dürften. Rohrscheidt vom zunftzwange 165.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerksmitglied, n., vgl. gewerbsmitglied, vgl. DWB gewerksgenosse u. a.: sobald die gewerksgenossen nicht mehr als solche eine besondere verpflegung geniessen, sondern gleich allen andern armen und kranken verpflegt werden, hört auch aller grund auf, dafür einen besonderen beitrag von den gewerksmitgliedern zu fordern. Raumer über das gewerbepolizeiedict von 1811 bei Rohrscheidt 510, ebenso (aus dem edict von 1809) s. 283.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerksordnung, f., vgl.gewerbeordnung, DWB handwerksordnung u. a.: um den beweis zu führen, dasz es ohne beeinträchtigung der entwickelung einer regsamen industrie möglich ist, eine gewerksordnung zusammen zu stellen, welche die gewünschten resultate erzielen kann,

[Bd. 6, Sp. 5671]


hat es angemessen erschienen, als versuch, die ordnung für ein gewerk zu entwerfen, wozu das tischlergewerk ... passend war. L. Blesson über gewerks-ordnungen und gewerbefreiheit (1832) s. 30.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.