Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerkschaftlich bis gewerkschaftskongress (Bd. 6, Sp. 5666 bis 5667)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerkschaftlich, adj. eine der wenigen bildungen, die schon der bergwerkssprache angehören.
1) der bergmännische gebrauch: hierbei (haben wir) aber die zu ersagten gewerkschaftlichen cassen ehedem geordnete jährliche abgabe ... keineswegs aufgehoben. sächs. verordnung von 1765 cod. Aug. erste forts. 1, 1474; (die) bisher abgereichten und in ausgabe der gewerkschaftlichen register gebrachten stuffengelder. ebenda; der zwanzigste theil aller in gewerkschaftliche einnahme zu bringenden kupfer-bezahlung. ebenda 1473. das letztere auch bei A. W. Köhler z. d. rechten u. d. verfassung bei dem bergbau s. 122; da die schichtmeister nicht mehr als 10 thaler gewerkschaftliche gelder von jeder zeche in händen haben dürfen. Köhler s. 84; die cassen der einzelnen gewerkschaftlichen gebäude. s. 85; das gewerkschaftliche verhältnisz werde lediglich durch das gemeinschaftliche eigenthum des der gewerkschaft zugehörigen bergwerks bedingt. erkenntnis des apellationsger. zu Hamm 1862 s. zeitschr. f. bergrecht 5, 99, vgl. auch Veith s. 242.
2) der socialpolitische terminus: aber schon in den nächsten jahren sollte eine dritte bewegung unter der deutschen arbeiterwelt gestaltend auf die gewerkschaftliche entwicklung einwirken. O. Müller die christliche gewerkschaftsbewegung s. 4 u. a.; in einer seiner agitationsschriften sprach Lasalle sich sogar ausdrücklich gegen den gewerkschaftlichen kampf aus. J. Timm

[Bd. 6, Sp. 5667]


aus dem entwicklungsgang d. deutschen gewerkschaftsbewegung s. 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftsausschusz, m. benennung, mit der nach einem satzungsentwurf der name 'generalkommission der gewerkschaften Deutschlands' (s. gewerkschaftscommission) verdrängt werden sollte. s. verhandlungen des 2. deutschen gewerkschaftscongresses.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftsbewegung, f., vgl. Poersch woran krankt die deutsche gewerkschaftsbewegung 1897; als wieder eine etwas günstigere periode für die gewerkschaftsbewegung anbrach. J. Timm s. 18; an und für sich war auch die sozialdemokratie in ihrer neuen gestalt der gewerkschaftsbewegung nicht besonders zugetan ... konnten die gewerkschaften von der partei nicht verdrängt werden, so wurde nunmehr versucht, sie in den dienst der letzteren zu stellen. Müller die christl. gewerkschaftsbewegung s. 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftsblatt, n.: wichtige, kurze publikationen ... zwecks weiterverbreitung durch sämmtliche gewerkschaftsblätter zu veröffentlichen. verhandlungen des 2. d. gewerkschaftscongresses; mehrere gewerkschaftsblätter, so der bergknappe, der textilarbeiter. Müller christl. gewerkschaftsbewegung s. 140.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftsbund, m.: die gewerkschaften sind nach und nach aufzuheben, um daraus unter führung eines eigenen präsidenten ein groszes ganze zu bilden. beschlusz der delegiertenversamml. des deutschen gewerkschaftsbundes 1870, vgl. Schmöle s. 212.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftsführer, m.: eine von dem verhalten der sonstigen gewerkschaftsführer abweichende taktik. Müller christl. gewerkschaftsbewegung 40.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftsgebühren, pluraletantum, zum bergmannsgebrauch von gewerkschaft gehörend: gewerckschaffts-gebühren, vor jede specification passiret dem gegenschreiber ... nicht mehr als 2. gl. wenn aber die gewerckschafft weitläufftig ist, 3. 5. bis 6. gl. Minerophilus s. 258.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftskassier, m.: ein ungetreuer gewerkschaftskassierer stand in der person des bezirksführers des zentralverbandes der schmiede, vor dem Rixdorfer schöffengericht. Voss. zeitung 13. 11. 1905.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftskommission, f. schon in den verhandlungen des Berliner arbeitercongresses von 1868 gebraucht, jetzt meist als abkürzung für die generalkommission der gewerkschaften Deutschlands verwendet. vgl.: 1890 hatte in Berlin eine konferenz von vertretern der gewerkschaften eine kommission ... eingesetzt. J. Timm s. 18; das recht der gewerkschaftskommission an ihrem geistigen eigenthum, an ihrem ... verhandlungsprotokoll. deutsche zeitung 1906 nr. 190.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftskonferenz, f., vgl.gewerkschaftscongress: eine konferenz von vertretern der gewerkschaften. Timm s. 18; protokoll der gewerkschaftskonferenz vom 10. februar 1906. deutsche zeitung (1906) nr. 190.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerkschaftskongress, m.: 1892 allgemeiner deutscher gewerkschaftscongress in Halberstadt. s. J. Timm s. 19; vgl. auch die gewerkschaftskongresse (kongresse der gewerkschaften Deutschlands) zu Berlin (1896); Frankfurt (1899) u. a. christlicher gewerkschafts-kongresz, pfingsten 1900 in Francfurt a. M. u. a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.