Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerbsunzucht bis gewerbswaare (Bd. 6, Sp. 5615 bis 5616)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerbsunzucht, f.: desgleichen schliesst eine im auslande erfolgte bestrafung wegen gewerbsunzucht eine

[Bd. 6, Sp. 5616]


verfolgung in Preussen wegen der hier in derselben zeit betriebenen gewerbsunzucht nicht aus. Oppenhoff strafgesetzbuch 229; zur bedeutung vgl. DWB gewerbsschriftsteller.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsusance, f.: da die bisherigen gewerbsusancen aufhörten, hätte wegen lohn und kost lediglich freie vereinbarung stattzufinden. Rohrscheidt 214.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsveräuszerung, f.: bereits ... 1774 wurde ... verordnet, dass ... die sämtlichen grundobrigkeiten ... keine gewerbsveräuszerung ohne vorläufig hierzu von der regierung erhaltene bewilligung gestatten sollen. Barth-Barthenheim 1, 97.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsverlust, m.: der gewerbsverlust ist keine schon durch das gesetz mit dem verbrechen verknüpfte folge. Barth-Barthenheim 1, 337, ebenso 213.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsvermögen, n.: aber die erhaltung und nutzbarmachung eines gewerbsvermögens beruht ... darauf, dass natürliche beziehungen des gewerblichen lebens die natürlichen wirkungen ... äussern. entsch. d. reichsger. in civils. (1892) 28, 247. 248.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsverpachtung, f.: die seither üblich gewesene zwangs- oder bannutzungen, auch ausschliessliche gewerbs-verpachtungen, namentlich von bannkeltern, bannbacköfen ... bannbraurecht. bad. regierungs-blatt 5 (1807) 151; eine gewerbsverpachtung ist nur bei gesetzlich als veräusserlich anerkannten, sohin nur bei realen und radicirten gewerben zulässig. bayr. verordn. betr. d. gewerbswesen v. 1826 (regierungsblatt 100).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsverzeichnis, n.: in kurzer zeit erloschen daher, wie die gewerbsverzeichnisse von den jahren 1633 und 1649 ... darthun, wieder viele von den gewerben gänzlich. Schlichthörle gewerbsbefugnisse in München (1844) 1, einl. s. 31.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsvormerkungsbuch, n.: durch eine solche gestattung darf daher weder die in dem grundbuche oder dem gewerbsvormerkungsbuche enthaltene eigenschaft der gerechtsame, noch der eingetragene unveränderliche werth oder normalpreis eine änderung erleiden. Barth-Barthenheim 2, 399.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsvorrichtung, f.: und darin ... liegt der hauptstützpunkt für die erhaltung des werths und preises der bisher bestandenen älteren gewerbsvorrichtungen. Lotz hdbch. d. staatswirthschaftslehre (1822) 2, 97; vgl. dagegen gewerbliche verrichtung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsvorschrift, f.: wo gewerbs- oder polizeivorschriften oder geltende örtliche ordnungen die inhaber gewisser gewerbe im gebrauche ihrer befugnisse ... beschränken, behält es dabei ... sein verbleiben. bayr. verordnung v. 1826, reg.-blatt s. 106.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbswaare, f.: werden seine (des aufzunehmenden bürgers) gewerbs-waaren andere ansässige bürger zur üppigkeit ... reitzen. Joh. Ad. Weisz zunftwesen 135.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.