Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerbsmitglied bis gewerbsprofit (Bd. 6, Sp. 5614 bis 5615)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerbsmitglied, n., s. gewerbsglied: höchstens könnten durch diese vernichtung der gerechtigkeiten die sich hier neu etablirenden gewerbsmitglieder gewinnen. eingabe des Breslauer magistrats (1810) bei Rohrscheidt 470.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsmittel, n.: gewerbsmittel, s. erwerbsmittel. Thiel 4, 428; in dem gleichen sinne gebraucht Logau 1, 99 das wort als überschrift für das 511. sinngedicht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsmonopol, n.: wir sind jedoch weit entfernt, ein gewerbsmonopol für die städte vindiciren zu wollen. Kleinschrod 141; als nämlich ... 1623 die letzten noch übrig gebliebenen gewerbs- und handelsmonopolien aufgehoben wurden, ward hierin zugleich angeordnet, dass die den ersten und wahrhaften erfindern einer neuen fabrication bewilligten privilegien hievon ausgenommen seien. dtsch. staatswörterbuch 3, 416.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsnahrung, f.: was ich aus dem erzählten und andern symptomen durch das blosze anschauen schlieszen kann, ist: ... dasz die stadt übrigens eine gute gewerbsnahrung, aber keinen ansehnlichen handel hat. Göthe (Schweizerreise) 43, 73.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsniederlassung, f.: wer ein erfindungspatent nachsucht, hat seine dieszfallsige eingabe dem bezirksamte ... derjenigen gemeinde, in welcher er die auf seine erfindung gegründete gewerbs-niederlassung errichten will, zu übergeben. württemberg. gewerbeordnung von 1828 (reg.-bl. s. 279); ein so berechtigter kann jedoch seine gewerbsniederlassung nur in der gemeinde begründen, welcher er angehört. nassauisches bürgerbuch 379.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsopferung, f.: dass ... solche (gerechtigkeiten) noch bestehen bleiben und ihre auflösung successive präparirt bleiben, die mit dem 1. januar 1811 beschlossene gewerbsopferung aber noch suspendirt werden möchte. eingabe des Breslauer magistrats (1810) bei Rohrscheidt 471.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsperson, f.:

wann kaufleüt, wagner, und smer
und ander gewerbsʒ personen mer
verfüerten zoll unnd meüt haimblich
unnd der zollner wurdts gwar zeitlich
wie wurde er schmotzen bei sich ...
Georg Rösch von Geroldshausen ain wunschspruch, von allerlei weldthenndlen, werckhleüten und gewerben ... 257 Fischnaler;

etwas für alle, das ist: eine kurtze beschreibung allerlei stands-, ambts- und gewerbspersohnen. von Abraham a S. Clara (1699), (gewerkspersonen 1785); alle kleine zwistigkeiten zwischen den gewerbspersonen werden mündlich entschieden. Leuchs 432.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbspfund, n.: die gewerbspfunde werden mit dem contributionale behoben und abgeführet. Barth-Barthenheim 3, 194.

[Bd. 6, Sp. 5615]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerbsplatz, m.: vermächtnisz von gewerbsplätzen und einem marktstadel zu Speier an die klöster Maulbronn und Hemmenrode. Mone zu einer lat. urk. für area, zeitschr. f. gesch. d. Oberrh. 13, 402.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsprinzip, n.: übrigens wurde nach liberalen commerzial- und gewerbsprinzipien anerkannt, dasz enge grenzlinien zwischen nahe verwandten fabrikzweigen nicht wohl bestehen können. Kleinschrod 83.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbsprofit, m.: gewerbsprofit s. unternehmergewinn. Thiel 4, 428.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.