Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerbeurkunde bis gewerbeverleihung (Bd. 6, Sp. 5592 bis 5594)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerbeurkunde, f.: keine andere stadt besitzt auch nur annähernd einen solchen reichthum an veröffentlichten gewerbeurkunden aus dem zwölften und dreizehnten jahrhundert wie Paris. Eberstadt ursprung des zunftwesens 164.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbverbesserung, f.: indem nun allen diesen nachtheilen durch gewerbverbesserungen .. vorgebeugt wird. Völker 69; welcher nachtheil (verminderung des gewerbcapitals) sich sehr leicht ... ereignen, und den von den gewerbverbesserungen erwarteten vortheil ... balancieren kann. 74.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeverdienst, m.: da entspricht die gesonderte auflage einer schatzung auf den gewerbeverdienst vollkommen dem principe der gleichen und allgemeinen ... steuerpflichtigkeit. Fentsch im dtsch. staatswb. 4, 341.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-usance, gewerbeveräuszerung, s. DWB gewerbsusance, DWB gewerbsveräuszerung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsverein, m.
1) die ältesten belege knüpfen an eine schöpfung der bayrischen verwaltung an, die in den verordnungen von 1826 an die stelle der innungen und zünfte eine freier organisierte, aber immer noch staatlich geregelte körperschaft setzte: der concessionirte wird sofort nach seinem benannten

[Bd. 6, Sp. 5593]


haupt gewerbe in das von jeder polizei-behörde ... zu führende register aller in ihrem verwaltungsbezirke ansässigen gewerbs-inhaber gleicher art eingetragen, und dem treffenden gewerbs-vereine ... von der concessionsverleihung nachricht gegeben. bayr. reg.-bl. (1826) s. 161, ebenso s. 123. vgl. auch: der sitz der neuen gewerbe-vereine und die vereinskasse befinden sich jedesmal am sitze der aufsichtsbehörde. 117; Bayern wählte in der neuesten gesetzgebung von 1825 den mittelweg, indem es zwar das zwangssystem der zünfte zerstörte, diese aber unter entfernung aller missbräuche und in einer den zeitverhältnissen angemessenen form unter der benennung 'gewerbsvereine' beibehielt. Schlichthörle gewerbsbefugnisse in München (1844) 1, einl. s. 48. dazu vgl. auch: die brüderschaften der handwerker bildeten sich erst allmählich mehr und mehr zu gewerbsvereinen aus. Wilda gildenwesen 335.
2) einen viel weiteren umfang entfaltet der sonstige gebrauch des wortes, der private vereinigungen der vertreter verschiedenartiger erwerbsstände kennzeichnet, die das gewerbe als solches zu heben sich bestreben: entwurf eines statuts für den gewerbeverein zu Erfurt. Werneburg bildung der gewerbtreibenden (1827) s. 29; ausführlicher bericht über die von dem (1836 gegründeten) gewerbverein für das groszherzogthum Hessen im jahre 1842 veranstaltete allgemeine deutsche industrie-ausstellung zu Mainz. Darmstadt 1843; berücksichtigen sie die grosze sociale bewegung in unserm vaterlande, an welcher auch der gebildete handwerksstand antheil nimmt ... sie wissen, es haben sich überall gewerbsvereine und gewerbsversammlungen gebildet. stenogr. ber. d. Frankf. nat.-vers. 765a; vgl. auch die gewerbevereine einzelner städte im verzeichnis der petitionen an die gleiche versammlung; inzwischen haben sich auch in Hannover im gewerbestande die ansichten ... geläutert, und mitglieder des handwerkerstandes haben ... selbst gewerbevereine gebildet. Mascher deutsches gewerbewesen (1866) 648; dagegen sind keine innungen und ... nach landesrecht zu beurteilen die gewerbevereine, die sich besonders in Süd- und Mitteldeutschland gebildet haben. Landmann gewerbeordnung 1, 566.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsvereinigung, f.: und so gewisz es ist, dasz das übergewicht seiner (des menschen) sinnlichen ansprüche ... den krieg aller gegen alle im menschengeschlecht in dem grade mehr nährt, belebt und erhaltet, indem er den resultaten der sinnlichen selbstsucht unsers verderbens in allen standes-, berufs-, kunst-, gewerbs- und gewaltsvereinigungen mehr oder minder groszen spielraum schafft; .. Pestalozzi (figuren zu meinem abc-buch ... 201) 10, 268.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsverfassung, f. auch hier kennzeichnet verfassung zunächst den zustand, in dem sich das gewerbe befindet; im engeren sinne erscheint dieser zustand jedoch als durch verordnungen und gesetze bedingt. an gewerbe ist das neuere moment der production betont.
1) fast durchweg ist gewerbe hier als collectivbegriff gefaszt.
a) das compositum mit einschränkenden bestimmungen: so war Englands zunft- und gewerbe-verfassung noch im jahre 1774, ... die wahrlich keine uneingeschränkte gewerbe-freiheit ist. Joh. Ad. Weisz 157; indem ... in diesem systeme die gewerbs- und handelsverfassung des landes unter der Ens .., zum vorzüglichen augenmerke genommen wurde. Barth-Barthenheim 1, 5; die erörterungen über die gewerbeverhältnisse ..., welche jedoch zur zeit nicht, um die hiesige gewerbeverfassung sofort aufzuheben, sondern nur um die wichtigen data zur entscheidung darüber zu sammeln, von uns angeordnet worden sind. bericht d. regierung zu Merseburg von 1816 bei Rohrscheidt 561; es trat ... die nothwendigkeit hervor, die gewerbeverfassung des (preuszischen) staats ... neu zu begründen ... in allen ... landestheilen waren die grundlagen der gewerbe-verfassung .. erschüttert, und .. unhaltbar geworden. Hoffmann lehre v. d. steuern 193; wir haben in Bayern in den diesseitigen kreisen absolut andere einrichtungen bezüglich des gewerbsbetriebes ... als im Rheinkreise, in diesem besteht eine sehr freie

[Bd. 6, Sp. 5594]


gewerbsverfassung, die freieste, die es gibt. stenogr. ber. d. Frankf. nat.-vers. 758a.
b) der absolute gebrauch: ausser der agrarverfassung ist nichts wichtiger für den nationalwohlstand, als die gewerbeverfassung. stenogr. ber. d. Frankf. nat.-vers. 756b; auf dem gebiete der gewerbeverfassung, die an sich durch die verfassungsurkunde keine neue richtung angewiesen erhalten hatte, macht sich eigentümlicher weise eine rückläufige bewegung gegenüber der allgemeinen gewerbeordnung von 1845 geltend. Bornhak preusz. staats- u. rechtsgesch. 479.
2) eine ausnahme bildet die beziehung auf einen einzelnen erwerbsstand: ein interessanter zweig unserer industrie, der vogtländischen instrumenten-fabrikation in ihrer gleichsam patriarchalischen gewerbverfassung ähnlich, — die erzgebirgische holzwaaren-manufaktur, war ... auf der ausstellung gar nicht repräsentiert. bericht über die ausstellung sächs. gewerbeerzeugnisse im jahre 1831 s. 36.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsvergehen, n. mit verschiedenartiger verwendung:
1) vergehen gegen die gewerbeordnung: durch das urteil vom 6. märz 1882 ist der angeklagte F. von der anklage wegen gewerbevergehens freigesprochen. entsch. d. reichsger. in strafs. (1882) 6, 372.
2) in der fachlitteratur (vgl. Oppenhoff strafgesetzb. 229) wird das compositum (in der form der unterordnung) verwendet, um die gewohnheitsmäszige ausübung einer strafbaren handlung zu kennzeichnen, gewerbsvergehen = gewohnheitsdelict vgl. auch gewerbsspiel, gewerbsunzucht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsverhältnis, n. , im plural gebraucht, zielt auf gewerbe im engeren sinne productiver bethätigung. vgl. auch gewerbliche verhältnisse.
1) zwischen dieser zarten beschäftigung fuhr er fort, den neffen über handels- und gewerbsverhältnisse zu unterrichten. Immermann (epigonen 7, 2) 7, 17 Hempel; dagegen fehlte dem vermeintlichen abkömmlinge des königs von Lakedämon aller sinn für die kuriositäten aus der länder- und völkerkunde, und aus dem gebiete der erfindungen, handels- und gewerbsverhältnisse. (Münchhausen 1, 6) 1, 78; damals, als sie es für dringlich erachteten, einen ausschusz für das verfassungswerk und zur prüfung der anträge über handels- und gewerbsverhältnisse niederzusetzen. stenogr. ber. d. Frankf. nationalvers. 199b; die grosse bedeutung der lehren ... welche aus der geschichte derselben (der älteren zunftverhältnisse) hinsichtlich der neugestaltung der gewerbe- und industrieverhältnisse reichlich zu schöpfen sind. Kaizl in Schmollers forschungen 2, 1, s. 2.
2) gedenken wir hier nur insbesondere der besorgnisse, welche nach den berichten fast aller landräthe die erörterungen über die gewerbeverhältnisse veranlassen. bericht der regierung zu Merseburg, nov. 1816 bei Rohrscheidt 561; ein gewerbe, das den staatsschutz umsonst verlangt, und in dieser beziehung vor andern bevorzugt sein will, spricht seine unverträglichkeit mit den natürlichen gewerbsverhältnissen von selbst aus. Lotz staatswirthschaftslehre 2, 158; den höheren behörden kann ohnehin mit gerechtigkeit nicht zugemuthet werden, dasz sie die gewerbsverhältnisse aller einzelnen orte genau kennen sollen. Nibler zunftwesen (1816) 71; ich glaube nicht, meine herren, dasz die gewerbsverhältnisse der Pfalz eigentlich als günstig zu betrachten sind, gleichwohl halten die Pfälzer daran. stenograph. bericht der Frankfurter nationalversammlung 758a; es handelt sich ... um das recht der freizügigkeit, und um die regelung der gewerbsverhältnisse. 759b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsverkehr, m.: Wiens, dieses centralpunktes des inländischen gewerbs- und handelsverkehres. Barth-Barthenheim 1, 5; (der unterschied im früheren und jetzigen gewerbestande) ist der bald gewünschte und beförderte, bald befürchtete und verhinderte schritt vom geschützten, bevorrechteten und überhaupt begränzten gewerbeverkehr zum freihandel und der gewerbefreiheit. Berlepsch chron. des gewerke 6, 53. s. auch gewerblicher verkehr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsverleihung, f.
1) für einzelne handlungen gebraucht; vgl. gewerbe-concession u. a.: die grossen nachtheile ... welche der ... nationalbetriebsamkeit durch die mit den recursen wider

[Bd. 6, Sp. 5595]


gewerbsverleihungen verbundenen verzögerungen, und die ... lähmungen der gewerbsthätigkeit entspringen. Barth-Barthenheim 3, 161; bei den entscheidungen über solche versetzungen von gewerben, bei denen die freizügigkeit nicht statt findet, ist ganz so wie bei den neuen gewerbsverleihungen vorzugehen. 1, 269.
2) in der wissenschaftlichen sprache als umfassender begriff eingeführt: aber nicht bloss der ritterschaft, auch dem hofe nahm die konsequenz des staatlichen standpunktes seine sonderrechte in bezug auf die gewerbeverleihung. die so genannten hofschutzgewerbe wurden aufgehoben. Kaizl in Schmollers forschungen 2, 1, s. 59.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.