Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerbeherostrat bis gewerbeinteresse (Bd. 6, Sp. 5560 bis 5562)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerbeherostrat, m.: diese (gesellen, die nur

[Bd. 6, Sp. 5561]


wochenweise gemiethet sind) finden bei dergleichen empörungen die ihnen erwünschte gelegenheit, einige tage, vielleicht wochen, auf fremde kosten zu zechen, machen die handwerks-renommisten, und glauben sich wohl dadurch bei der gesellschaft, aller orten in ansehen und grossen ruf zu setzen. dergleichen gewerbe-herostraten, welche so manchen vernünftigen ... verführen, sollte man ohne nachsicht ihren zerstöhrenden muth einige jahre im zuchthause büssen lassen. Joh. Ad. Weisz 363.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsherr, m. , mit zweierlei verwendungen:
1) gewerbs-, gewerbherr in der bedeutung von gewerbebesitzer (s. o.), gewerbsinhaber (s. u.). vgl. auch gewerbearbeiter, gewerbegehilfe u. α.: wenn mann aber fürchtet, die tüchtigkeit des bürgerstandes möge zu grunde gehen, wenn durch aufhebung der zünfte und freigebung der gewerbe sich alle glieder desselben in gewerbsherren und lohnarbeiter spalten, so scheint mir dieses eine sehr eitle furcht zu sein. Lotz staatswirthschaftslehre 2, 110; er (der gewerbsausschusz) dient zugleich als friedensgericht für alle streitigkeiten zwischen gewerbsherrn und arbeitern. Leuchs 430; ob § 120 g.-o. vertragsmässige verpflichtungen des gewerbeunternehmers gegenüber seinen arbeitern begründe, ... kann dahingestellt bleiben ... wenn man auch annimmt, dass der gewerbherr dem arbeiter gegenüber ... verpflichtet sei. entsch. d. reichsger. in civils. (1886) 14, 84.
2) eine andere bedeutung, die den bildungen kriegsherr, gerichtsherr parallel geht, wird für gewerbeherr im wissenschaftlichen sprachgebrauch dargeboten: es handelt sich dabei (bei der amtsbrüderschaft) um eine im interesse des betreffenden gewerbes getroffene massregel, deren correctur dem gewerbeherrn, dessen befugnisse nicht allein aus der grundherrschaft fliessen, zusteht, indem er das recht hat, die gewerbestellen zu vermehren. Uhlirz (neuere litteratur üb. d. städtewesen) mitth. d. instit. f. österr. geschichtsforsch. 19, 186.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbhilfsmittel, n.: ein sechster nachtheil ... liegt in der ... übereinkunft der meister eines geschlossenen handwerks, deren endzweck ist, die erzieler und verfertiger der materialien und anderer gewerbshülfsmittel des handwerks zu niedrigen preisen zu zwingen. Völker (1801) 36.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbehygiene, f.: gewerbehygiene, der inbegriff aller massnahmen zur erhaltung und förderung der gesundheit der in den gewerbe- und industriebetrieben ... beschäftigten arbeiter. Lueger lex. d. ges. technik 4, 646; Eulenberg, handb. der gewerbehygiene. (Berlin 1876); H. Albrecht, handb. der praktischen gewerbehygiene 1896.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeindustrie, s. gewerbsindustrie.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsinhaber, m., vgl.gewerbeherr: weder der ortsobrigkeit, noch den gewerbsinhabern ist erlaubet, gewerbsgerechtigkeiten zu verkaufen. Barth - Barthenheim 3, 164; den einwohnern an den gräntzen des reichs ist es ... künftig unverwehrt, ... gewerbserzeugnisse von einem im auslande wohnenden gewerbsinhaber zu beziehen. bayr. verordnung von 1826, reg.-bl. 112, ebenso s. 160. und 93; zur verzinsung ... haben sie jahresbeiträge, nach dem zahlenverhältnisz der im jahres-durchschnitt in ihren gewerben beschäftigten arbeiter mit einschlusz der gewerbe-inhaber selbst vertheilt, zu entrichten. Württemb. gewerbeordnung von 1828 (reg.-bl. s. 289); die eröffnung des konkurses über gewerbsinhaber bringt weder die genehmigung für eine gewerbliche anlage noch eine persönliche konzession ... zum erlöschen. Landmann gewerbeordnung (1903) 1, 416.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsinnung, f.: in den vor den verwaltungsbehörden zu verhandelnden gewerbe-streitigkeiten ist, wo es sich nicht von allgemeinen verfügungen, sondern nur von den ansprüchen einzelner privat - personen oder gewerbe-innungen gegen einander handelt, jeder parthie nur ein rekurs gestattet. Württemb. gewerbeordnung von 1828, reg. - bl. s. 285; (zu den privilegien der fabrikunternehmer gehört das vorrecht) gesellen von jeder gewerbsinnung zu halten. Kleinschrod beitr. z. dtsch. gewerbeordnung (1840) 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeinspection, f.: erlasz betr. d. anstellung von reg.- und gewerberäthen u. d. organ. der gewerbe-inspection

[Bd. 6, Sp. 5562]


(s. preusz. gesetzsammlung 1891, 165); dienstanweisung für die gewerbeinspection von 1892. dazu gewerbeinspector, vgl.: die gewerbetechnischen beamten für einzelne bezirke ... führen den titel gewerbe-inspektor. s. preusz. gesetzs. 1891, 165; auf ihren bericht vom 16. januar d. j. will ich sie ermächtigen, die amtsbezeichnungen 'gewerbeinspektions-aspirant' und 'gewerbeinspektions-assistent' nach ihrem vorschlage durch die titel 'gewerbereferendar' und 'gewerbeassessor' zu ersetzen. kgl. verfügung vom januar 1904 (preusz. ministerialbl. d. handels- u. gewerbeverwaltung 4, 23).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeinstitut, n.: die prüfungszeugnisse der für einzelne gewerbe angeordneten prüfungsbehörden, der ober-baudeputation oder des technischen gewerbeinstituts .. sind als genügender nachweis .. anzusehen. gewerbeordnung 1845, § 108 (preusz. gesetzs. 1845, 61); dasz man ihre (der innungen) freie entwickelung ... von der willkür der polizei abhängig machte, und somit thatsächlich ein polizei-institut statt eines gewerbeinstituts schuf. entwurf einer allg. handwerker- u. gewerbeordn. 1848; Phillips scheint von dem gewerbe-institut und den provinzial-gewerbeschulen viel zu erwarten und will deren etat erhöht haben. Ziegler wie ist dem handwerkerstande zu helfen (1850) 46. vgl. auch oben unter gewerbeakademie.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsinstitution, f.: mögen sie beweisen, ... dasz ein reiner, kräftiger geist und frisches leben aus diesem hause in die schlummernden und theils entarteten gewerbsinstitutionen strömen soll. Krüger in gewerbe-börse (1847) februarheft 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeinteresse, s. gewerbsinteresse.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.