Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerbefach bis gewerbefrechheit (Bd. 6, Sp. 5544 bis 5548)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerbefach, s. DWB gewerbsfach.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsfähig, adjectiv: so geht die auf dem hause radizierte gewerbsbefugnisz auf den in der prüfung bestandenen gewerbsfähigen käufer über. Reingruber natur d. gewerbe (1815) 24.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsfähigkeit, f.: daher bedarf es der anordnung, dass die lösung eines gewerbescheines einem verabschiedeten kantonisten keine grössere gewerbefähigkeit giebt, als er bisher hatte. motive zum ersten entwurfe des gewerbepolizeiedicts von 1810 bei Rohrscheidt 417; so gleicht auch die beste und kostspieligste gewerbsanstalt einem öden grunde, wenn nicht die erlernte gewerbsfähigkeit und persönliche geschicklichkeit dem gewerbe das leben giebt. Reingruber natur der gewerbe (1815) 15; darf einem neuanziehenden die niederlassung in der gemeinde eines andern deutschen staates nur wegen bescholtenen rufes und ungenügender gewerbsfähigkeit verweigert werden. stenogr. berichte der Frankf. nationalvers. 763b; vgl.: wer bei einem zünftigen gewerbe das meisterrecht erlangen will, musz seine persönliche

[Bd. 6, Sp. 5545]


befähigung zu dem gewerbe vor einer ... prüfungs-commission nachweisen. Württemb. gewerbeordnung von 1828 (reg.-bl. s. 250).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsfleisz, m,. vgl. erwerbsfleisz theil 3, 1061. zur form vgl. gewerb- nicht gewerbe-fleiss. Rumpf 137. dagegen gewerbefleisz, industry. Hilpert 1, 463. Thiel 4, 426 u. a.
1) bildungsgeschichte, verhältnis zum lehnwort industrie.
a) verschiedenartig wie die bedeutungen sind auch die verbindungslinien, die das lehnwort industrie dem deutschen wortschatz, vor allem der volkswirthschaftlichen litteratur des 18. jahrh., zuführten. das italienische industria, wie auch das franz. industrie hielten hier zäher an dem begriff der eigenschaft, den vorstellungen des fleiszes, der geschicklichkeit fest, während das englische industry mehr das ergebnis im collectivbegriff zusammenfaszte.
α) industrie, fleiss, kunst, sinn, witz, verstand. nouveau dictionnaire v. 1683, s. 818 u. a.; man denke sich einen menschen .. wie Philoctet .. man gebe ihm aber gesundheit und kräfte und industrie, und es ist ein Robinson Crusoe. Lessing (Laokoon 1, 4, 2) 92, 126. vgl. auch die bedeutungen des franz. industrie in Voltaires schriften, die Lessing übersetzte. er giebt industrie hier mit arbeit, arbeitsamkeit, fleisz, emsigkeit, geschicklichkeit wieder (E. Schmidt s. 271).
β) neben der wendung 'cet ouvrier a beaucoup d'industrie' (fleissiger und geschickter arbeiter) führt schon das dict. univ. de la langue francaise (1771) eine neue bedeutung auf: encourager l'industrie ... handlung und gewerbe aufmuntern s. 195. die gleiche bedeutung beherrscht den englischen sprachgebrauch bei Adam Smith, den Garve übersetzte (s. u.).
b) nach beiden richtungen der bedeutungsentwicklung wurde der zweite compositionstheil, das einfache wort fleisz, gelegentlich herangezogen: der fürst müsse des landes und sein eigen wohl vor eines halten ... die unterthanen zum fleisz in commercien und manufacturen gewöhnen. G. Schumann übers. von Bellonis abhandl. von commercien (1752) s. 33; aus beförderung der wohlfahrt der unterthanen und aus der erleichterung ihres fleisses. 38 (facilitar loro l'industria); dasz sie nicht die industrie entfernter völcker, sondern den fleisz der landesleute bezahlen. collectanea des handels und gewerbes (1754) 67; die verhinderung der industrie (ich meine, die auf dem fleisz des menschen gesetzte taxen). 151; der könig hat, statt seiner schätze ... den gebrauch des geldes ... unsre handlung, unsern fleisz ... von diesen einkünften nun, von der handlung, von der arbeitsamkeit des königreiches bleibt der gröszte theil in Paris. Lessing übersetz. des Voltaire E. Schmidt s. 249 (bei Voltaire beidesmal industrie) u. a.;

die welt, verwandelt durch den fleisz,
das menschenherz, bewegt von neuen trieben,
die sich in neuen kämpfen üben,
erweitern euren schöpfungskreis.
der fortgeschrittne mensch trägt auf erhobnen schwingen
dankbar die kunst mit sich empor.
Schiller (die künstler) 6, 272.


c) dasz andererseitz auch der erste compositionstheil die bedeutung einer eigenschaft, den begriff des fleiszes, aus sich hätte entwickeln können, hat sich schon bei der grundbedeutung des wortes gewerbe oben gezeigt. noch deutlicher wird dies in zusammensetzungen wie gewerbig (s. d.), gewerbsam u. a. vgl. industrieux ... geschickt und fleissig, emsig, arbeitsam, gewerbsam, betriebsam. catholicon de la langue française 196; industrie, gewerbsamkeit 195. aber im gebrauch des einfachen wortes selbst ist diese bedeutung nicht recht zur geltung gekommen, sie tritt auch an unserem compositum gewerbfleisz bald ganz zurück hinter dem collectivbegriff, den ja auch unser lehnwort 'industrie' schlieszlich durchführt.
2) das compositum in verbindungen, die von dem begriff einer eigenschaft getragen sind, die also ausschlieszlich dem zweiten compositionstheil offen stehen.
a) der absolute gebrauch: gleichwohl gehört weit mehr gewerbfleiss dazu, aus dem flachse garn zu bereiten, als aus dem garne leinwand zu machen. Garve übers. des Adam Smith (4, 8 more industry is employed) 3, 362; treue, folgsamkeit, bescheidenheit und ausbildung werden fremd, der gewerbfleiss wird zur gemeinheit, der kunstsinn zur pfuscherei, weil die regel fehlt. Drake'sches promemoria bei Rohrscheidt s. 568.

[Bd. 6, Sp. 5546]



b) der relative gebrauch: wenn daher auch der gewerbfleisz der kaufleute, handwerker und manufacturisten, seiner natur nach, gar nichts hervorbringt (the industry of the merchands). Garve übersetz. des Adam Smith (4, 9) 3, 413; durch den gewinn, welchen alle glieder des betriebsamen publikums aus ihrem gewerbfleiss ziehen. Lotz revis. 4, 22; überdiesz stehen dem arbeiter ... verwandte ... manufacturen offen, dasz er seinen gewerbfleiss (his industry) gar leicht von der einen auf die andere übertragen kann. Garve a. a. o. (4, 2) 3, 70; offenbar ist der nation am besten damit gedient, dasz man ihr freie hand läszt, ihren gewerbfleiss den vorhandenen umständen gemäsz anzupassen. Lotz a. a. o. 1, 440; den gewerbfleisz des städters mehr als die betriebsamkeit des landmanns befördern. Garve a. a. o. (encourage more the industry of the towns than that of the country 4, 9) 3, 401; ebenso 4, 283.
3) verbindungen, in denen einzelne bestimmungen sowol auf den collectivbegriff als auf den einer eigenschaft gedeutet werden können; in ihnen liegen hauptsächlich die übergangspunkte, die zu der neuen bedeutung führen.
a) beim absoluten gebrauch: wenn es an dem material für die manufacturen fehlt, so musz der gewerbfleisz stocken. Garve a. a. o. (4, 1 industry) 3, 15; sie (die zünfte) haben damals unstreitig sehr viel dazu beigetragen, dass der gewerbfleiss mitten unter der gesetzlosigkeit jenes traurigen zeitalters erhalten und selbst gehoben wurde. bericht Dohnas an den könig 1810 bei Rohrscheidt 388; die gesellschaft (des communismus) verwandelt sich in eine familie, die einzelgüter werden gesammtbesitz, grund und boden gehört dem ganzen. der gewerbfleisz schafft und alle genieszen, was er schafft. Gutzkow briefe aus Paris (5) 2, 113; umgrenzen, engen den gewerbefleiss, fesseln die volkskraft. Jahn (runenblätter) 1, 415 Euler; man wendet zwar gegen alle prämien ein, dasz sie den gewerbefleiss auf andere wege führten, als welche er sonst betreten haben würde. Barckhausen polizei d. getreidehandels 96; welcher zur unterhaltung und beschäftigung des gewerbfleisses angewandt wird. Garve a. a. o. (2, 2 industry) 22, 40; übrigens scheint man ... den umstand übersehen zu haben, dasz man am ende doch die einführung solcher erleichterungen des gewerbefleisses (maschinen) nicht hintertreiben kann. Lotz 3, 394 (vgl. beeinträchtigungen des nationalgewerbefleisses. Gottlieb amtsbefugnisse der gewerbeverständigen 260); zur verbreitung nützlicher gewerbskenntnisse, beförderung des gewerbsfleisses und zur vervollkommnung der industrie-erzeugnisse. bayr. verordnung von 1826 (reg.-bl. s. 123); maasz und gewicht müssen alljährlich neu gestempelt werden, und allen erzeugnissen des gewerbfleisses, vom silberzeug und shawl bis zu schuhen und hemden, wird der groszherrliche stempel aufgedrückt. Moltke briefe über zustände .. in der Türkei s. 48; den wettkämpfen des gewerbfleiszes, welche seit zwanzig jahren in Frankreich eingeführt, und deren schauspiele in dieser letzten zeit erneuert werden. Börne (schilderungen aus Paris 1822: die industrieausstellung im Louvre) 52, 202; die geschlossenen zünfte aber mittel wider den gewerbefleiss, mithin schädlich seien. verfüg. des grafen Dohna (1802) bei Rohrscheidt 167.
b) beim relativen gebrauch: soll der bürgerstand wieder untergehen, der nur dem deutschen gewerbfleisse seinen ursprung verdankt, um das mark des landes (der provinz Posen) noch einmal vergeuden zu lassen von ... liebenswürdigen mazurkatänzern? W. Jordan stenogr. bericht d. Frankfurter nationalvers. 1148a; Herford, Bielefeld, Soest sind blüten des höchsten deutschen gewerbfleiszes. hier erzeugen sie salz, weben und bleichen die saubersten linnen, hier ist das product des gewerbfleiszes noch dem nächsten bedürfnisz gewidmet, hieher hat noch der dumpfe fabrikengeist des Wupperthals sein pietistisches gas nicht ausgeströmt. Gutzkow briefe aus Paris (2) 1 (1842), 18; die schiffahrtsacte legte zwar den fremden schiffen, welche die erzeugnisse des brittischen gewerbfleiszes abhohlen wollen, keine last auf. Garve a. a. o. (british industry 4, 2) 3, 59, ebenso 2, 169; aber das glaube ich doch behaupten zu können, dasz durch alle solche anstalten die betriebsamkeit wenig oder gar nicht gefördert werden wird, so lange man es nicht allen

[Bd. 6, Sp. 5547]


gestattet, die erzeugnisse ihres gewerbsfleiszes ganz nach willkür für ihre zwecke zu gebrauchen. Lotz 3, 355; die produkte des städtischen gewerbefleisses. 1, 355, ebenso 1, 113; so viele deutsche städte auf altem Slavengrund ... sind geblieben, was sie im anfang waren, ... die stätten, wo polnische ackerfrucht eingetauscht wird gegen die erfindungen deutschen gewerbfleisses. G. Freytag (soll u. haben) 5, 110.
4) verbindungen, die nur dem collectivbegriffe entsprechen, die also dem ersten compositionstheil angepaszt sind.
a) beim absoluten gebrauch.
α) wenn industrie, gewerbefleiss und wohlstand gedeihen soll. geschäftsinstr. f. d. preusz. reg. von 1808 bei Rohrscheid 366; ganz anders aber fällt das urtheil aus, wenn man weniger auf den äuszern kriegsruhm, als auf die innere wohlfahrt und den blühenden gewerbfleisz sieht. Fr. Schlegel (über die neuere geschichte) 11, 348; ja dasz ... aus dem sinken, entweder einiger zweige des gewerbfleiszes, oder einiger bezirke des landes, ... oft die gegenseitige vermuthung entsteht, als ob der reichthum und gewerbfleisz des landes im ganzen abnähme. Garve a. a. o. (industry 2, 3) 22, 127; selbst dann mögen prämien der art nicht ohne nachtheil gezahlt werden, wenn sie in der absicht ausgesetzt und gegeben werden, um einen zweig des gewerbfleiszes in den gang zu bringen, dessen betrieb anfangs vielleicht schaden befürchten läszt. Lotz 4, 78; nur um des gewinnstes willen legt man ein kapital beim gewerbfleisze an; und folglich wird man die gattung desselben wählen, deren erzeugnisz den gröszten werth verspricht. Garve a. a. o. (industry 4, 2) 3, 45.
β) vor allem beliebt ist hier die verbindung gewerbfleisz und handel, die sich in nichts von den oben beigebrachten neueren zeugnissen für gewerbe und handel unterscheidet: aber so viel ist unstreitig, sowohl dasz handel und gewerbfleisz in Schottland in diesem zeitraume beträchtlich zugenommen haben (trade and industry). Garve a. a. o. (2, 2) 22, 42; denn durch den französischen revolutionskrieg erlitt der gewerbsfleiss und handel grossen abbruch. Barth - Barthenheim österr. gewerbs- u. handelsgesetzkunde 1, 54; der gewerbfleisz und der handel müssen zwar noch der vortheile entbehren, welche sie in folge der handelsverträge mit Frankreich zu erwarten berechtigt waren. Bismarck (eröffnungsrede im landtag 14. 1. 1863) 2, 66; allein nach dem kaufmännischen systeme wird der vortheil des consumenten allezeit dem vortheile des producenten aufgeopfert, und es scheint, dasz man die production, und nicht die consumtion, als den letzten zweck alles gewerbfleiszes und alles handels betrachte (of all industry and commerce). Garve a. a. o. (4, 8) 3, 397; zahllose güterwagen, beladen mit den schätzen des handels und des gewerbfleiszes, bewegten sich in unabsehbarer linie unter den nuszbaumwipfeln der paradiesischen bergstrasze fort. Matthison erinnerungen 1 (1810) 209; jeder frischen kraft des vaterländischen lebens wollte der christliche monarch (Friedrich Wilhelm IV.) sorgsam gerecht werden: dem handel, dem gewerbfleiss, dem verkehre und nicht zuletzt den arbeitenden massen. Treitschke dtsch. gesch. 5, 10.
b) für den relativen gebrauch: wenn daher dieses kraut (der taback) durch seine wohlfeilheit und seinen überflusz den genusz und gewerbfleisz Englands oder irgend eines andern landes vermehren kann (increase the enjoyments or augment the industry). Garve a. a. o. (47) 3, 282; als das abendland endlich soviel herren als edle ritter hatte, deren keiner reich und mächtig genug war, die kunst zu lohnen und zu schützen, deren jeder aber gewalt genug besasz, den friedlichen künstler zu plündern und zu ächten: da würde die todesstunde des neuern gewerbfleiszes geschlagen haben, wenn das abendland nicht durch eine neue schöpfung die unerschöpflichkeit seiner bildungskraft ... beurkundet hätte. (J. G. Hoffmann) das interesse des menschen und bürgers bei d. bestehenden zunftverf. (1803) 16; der deutsche gewerbfleisz war auf dem weltmarkt ein gefürchteter nebenbuhler des englischen geworden. G. Freytag (Karl Mathy) 22, 2; blosz dem mangel an anstalten zur einführung nützlicher maschinen haben wir es zuzuschreiben, dasz unsere

[Bd. 6, Sp. 5548]


deutschen fabriken in so manchem zweige des menschlichen gewerbfleiszes gegen die englischen nicht aufkommen können. Lotz revis. 3, 388; so hat es der ausschusz für volkswirthschaft doch für seine pflicht gehalten, sich mit ... verfassungsbestimmungen zu beschäftigen, welche die interessen des deutschen gewerbfleisses und der materiellen volkswohlfahrt berühren. stenograph. berichte d. Frankf. nationalvers. 689b; dass die ländereien dieser provinzen ihrer natur nach hauptsächlich zum ackerbau und zur viehzucht geeignet sind, dass diese es sind, welche uns materialien zum gewerbfleiss des volkes und zur belebung des handels darbieten. bericht des freiherrn v. Schrötter an den könig 17. 8. 1807 bei v. Rohrscheidt 228; die konkurrenz zwischen dem inländischen und dem ausländischen gewerbfleisze würde durch die befreiung des ausländers verändert sein, und die inländische betriebsamkeit würde stocken müssen, zum vortheile des ausländers. Lotz revis. 1, 438.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsfleiszig, adj., gewerbefleiszig, industrieux. Hilpert 1, 463c; er kam aus dem gewerbfleiszigen Wupperthale zurück, schon sehr verstimmt, denn von der accise hatte er nichts zu sehen bekommen. Immermann (Münchhausen, anhang 1) 4, 148; durch die strasze St. Antoine kommt man wieder in das innere der stadt zurück, in ihre gewerbsfleiszigen, ihre handelsthätigen theile. Gutzkow briefe aus Paris (18) 1, 230.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeförderung, f.: denkschrift über den stand der gewerbeförderung im königreich Sachsen. 1901.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbefond, s.gewerbsfond.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsfrage, f.: die fragen, die sich auf das erstgesagte beziehen, werden nur maszregeln zur aufrechthaltung der ordnung und ruhe, maszregeln in handels- und gewerbsfragen betreffen. stenogr. ber. der Frankf. nat.-vers. 35; mitglieder des handwerkerstandes (in Hannover) haben ... selbst gewerbevereine gebildet, in denen die gewerbefrage erörtert wurde. Mascher dtsch. gewerbewesen 648; da in der that fast alle bisher über die gewerbefrage erschienenen schriften mehr von dem theoretischen als vom praktischen standpunkte ausgegangen sind, so haben wir uns zu dem versuche entschlossen, die gewerbefrage vorzugsweise von letzterem standpunkte zu erörtern. d. preusz. gewerbegesetz vom jahre 1849 (1861) 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbefragebogen, m. (s. unter gewerbezählung).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbefrau, f., während handelsfrau (vgl. theil 4, 2 sp. 381) schon zu anfang des 18. jahrh. belegt ist, findet sich gewerbefrau erst bei Pestalozzi, dagegen ist es der allgemeinen sprache neuerdings durch bestimmungen der gewerbeordnung wieder nahe gelegt worden (vgl. tit. I, § 11: das geschlecht begründet in beziehung auf die befugnisz zum selbständigen betrieb eines gewerbes keinen unterschied). zur bildungsweise ist auf die form gewerbe zu achten im gegensatze zu gewerbsleute, gewerbsmann, s. d.: die handels- oder gewerbefrau erscheint ... als selbständige verwalterin ... des gemeinschaftsvermögens. Gierke genossenschaftstheorie 383; ein ... teil der bestimmungen, welche das handelsgesetzbuch für handelsfrauen giebt, ist also hier für alle gewerbefrauen ... wiederholt. entscheid. d. reichsger. in civils. (1895) 35, 89; die ... bestimmung (des § 11 a der gewerbeordnung) hatte für die gewerbefrauen eine reichsrechtliche sonderstellung geschaffen. Landmann gewerbeordnung 1, 97.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbfrechheit, f., vereinzelte bildung, die als umdeutung von gewerbefreiheit (s. d.) erscheint: dass dem missbrauch der gewerbfreiheit gesteuert werde dadurch, dass — weil nicht gewerbfrechheit stattfinden soll, und niemand ein recht haben kann, durch schlechte arbeit oder waare andere zu beschädigen, — nur ... (den tüchtigen meistern) ... selbstständige gewerbsübung ... gestattet werde. prakt. vorschläge in beziehung auf arbeiterloos u. pauperismus (allgem. anz. ... der Deutschen 110, 3644.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.