Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerbebeisitzer bis gewerbebetriebsamkeit (Bd. 6, Sp. 5537 bis 5541)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version)  gewerbe-, gewerb-,gewerbsbeisitzer, m., vgl. unter gewerbsausschusz: die ernennung der 3 oder 5 gewerbvorsteher geschieht durch freie wahl der gewerbbesizer, die der 1 oder 3 gewerbbeisizer durch freie wahl der arbeiter. Leuchs gewerb- und handelsfreiheit 430; die funktionen des orts - vorstandes als beaufsichtigende behörde durch den verantwortlichen gewerbsbeisitzer bleiben dadurch ungestört und kann dadurch auch die thätigkeit

[Bd. 6, Sp. 5538]


der oben gedachten gewerblichen sonstigen vertretungen nicht gehemmt werden. Risch innungen 30.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbebenutzung, f., s. DWB gewerbsbenutzung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeberechtigt, participiales adjectiv, s. unter gewerbeberechtigung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsberechtigung, f., vgl. gewerbegerechtigkeit, -gerechtsame. im gegensatze zu gewerbebefugnisz (vgl. sp. 5537) ist hier ausschlieszlich das privatrechtliche moment entwickelt, vgl. auch DWB gewerbe sp. 5511; durch das edict vom 2. november ist die ausschliessliche gewerbsberechtigung der zünfte aufgehoben. motive zum ersten entwurf des gewerbepolizeiedicts v. 1810 Rohrscheidt 417; durch stipulationen .. wird eine ausschliessliche gewerbeberechtigung ... nicht begründet. entscheidung des reichsgerichts in civilsachen (1880) 2, 120. sonst wiegt im gebrauche der plural vor: eine eigenthümliche schwierigkeit verursachen die vererblichen und veräusserlichen gewerbsberechtigungen. motive zum gewerbepolizeiedict von 1810. Rohrscheidt 419; ausschlieszliche, vererbliche und veräuszerliche gewerbsberechtigungen in den städten, die als solche in den hypothekenbüchern eingetragen sind, sollen ... abgelöst ... werden. gesetz über die polic. verh. der gewerbe 1811 § 32 (gesetzs. für den preusz. staat 1811, s. 265); die innhaber von ausschlieszlichen, veräuszerlichen und vererblichen gewerbeberechtigungen in den städten ... (bankgerechtigkeiten) sollen für den verlust derselben einen anspruch auf entschädigung erhalten. aufhebung der gewerbsberechtigungen in der prov. Posen 1833 § 3 (gesetzs. 1833, 52); das in einzelnen landestheilen mit gewerbeberechtigungen noch verbundene recht, anderen den betrieb eines gewerbes zu untersagen oder sie darin zu beschränken (ausschlieszliche gewerbeberechtigung) wird hierdurch aufgehoben, ohne unterschied, ob die berechtigung an einem grundstücke haftet oder nicht. allgem. gewerbeordnung 1845 § 1 (ebenda 1845, 41); neue realgewerbeberechtigungen dürfen fortan nicht mehr begründet werden. § 64 (ebenda 53); realgewerbeberechtigungen sind die mit dem besitz eines bestimmten grundstücks verbundenen befugnisse zur ausübung eines gewerbes .. zwangs- und bannrechte ... sind die befugnisse eines gewerbeberechtigten ... im interesse seines gewerbebetriebes ein gewisses thun oder lassen zu fordern. diese rechte waren ... mit ausschliesslichen gewerbeberechtigungen verbunden, d. h. mit den an einzelne, bestimmte gewerbebetriebe geknüpften berechtigungen, andern den betrieb dieses gewerbes ... zu untersagen. Rohrscheidt gewerbearchiv (1902) 1, 410; realgewerbeberechtigungen können auf jede, nach den vorschriften dieses gesetzes zum betriebe des gewerbes befähigte person in der art übertragen werden, dass der erwerber die gewerbeberechtigung für eigene rechnung ausüben darf. gewerbeordnung f. d. deutsche reich v. 1. juli 1883 § 48.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsbeschränkung, f.: vgl. DWB wer will es den gewerbetreibenden verargen, wenn sie von allen seiten her auf beschränkungen im gewerbebetriebe dringen. entwurf zur errichtung einer industriebank (1849) s. 3; je länger man der nothwendigkeit ausweicht, durch theilung der arbeit und durch gewerbebeschränkungen ein wenigstens annäherndes verhältnisz zwischen production und consumtion zu erzielen, je schwieriger wird die lösung der socialen frage zu erreichen sein. entwurf einer allg. d. handwerks- u. gewerbeordnung 1848; es ist ... eine gewöhnliche einwendung derer, welche für die gewerbsbeschränkungen schwärmen .., dass sie mit siegreicher miene den freunden der gewerbfreiheit zurufen: da, seht doch nach den ereignissen der letzten jahre in Paris! nach der februarumwälzung! Orsbach zünfte u. innungen (1850) 14; inwieweit auf den theil des handwerks, den die technische entwicklung und die kapitalsfreiheit bereits vom eigentlichen handwerk losgelöst und den fabriken und grosskraftmaschinen überantwortet haben, auch jetzt noch gewerbebeschränkungen anwendung finden können, müsste durch eine besondere untersuchung der betreffenden gewerbszweige festgestellt werden. Borst nothwendigkeit der konkurrenzbeschränkung (1881) 18. dazu gewerbebeschränkungsgesetz, n.: und hier wäre der fall eingetroffen, dass grade durch das strenge gewerbe-beschränkungs-gesetz eine ganze familie der gemeinde zur last

[Bd. 6, Sp. 5539]


gefallen wäre. Born die bürgerliche existenz ist gesichert (1849) 9.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsbesitzer, m. bringt das moment der selbständigkeit und unabhängigkeit im betriebe zum ausdruck, das früher mit dem begriff gewerbe schon gegeben war (vgl. sp. 5529): die ernennung der ... gewerbvorsteher geschieht durch freie wahl der gewerbbesitzer. Leuchs 430 (gewerbsbesitzer s. 431); eine jede dieser wahlversammlungen erwählt einen landesdeputirten, auf völlig gleiche art, die vorsteher der höheren lehranstalten einen, und alle, in der zwölften und sechszehnten gewerbsteuerklasse katastrirte gewerbebesitzer drei landesdeputirte aus ihrer mitte. nassauisches verfassungspatent von 1814 § 6; an der zweiten (gewerbeausstellung) nahmen 732 fabrik- und gewerbsbesitzer theil. v. Reden s. 2, vgl.gewerbeherr, gewerbeinhaber.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbebestätigung, s. gewerbsbestätigung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbebestellsalz, n.: dasz künftighin die anwendung von petroleum nur bei der herstellung desjenigen sogenannten gewerbe-bestellsalzes gestattet sein solle, welches in den gewerbsräumen des empfängers unter amtlichen aufsicht denaturirt wird. centralbl. f. d. d. reich 2 (1874), 425. vgl. auch gewerbesalz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbebesteuerung, f., vgl.gewerbesteuer: höchst beachtenswerth ist die österr. gewerbebesteuerung. Thiel 4, 427.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsbetrieb, m. mit bevorzugung der weiteren bedeutung von gewerbe; das compositum ist unmittelbar an das substantiv betrieb angelehnt (nicht aus der formel gewerbe betreiben entwickelt; vgl. dagegen gewerbtreibende zu gewerbe treiben); vgl. auch composita mit trieb: die belebung des erwerbungstriebes. Fichte über die franz. revolution 3327; die rohen stoffe ... welche der städter zum behuf seines gewerbstriebs vom landmanne bezieht. Lotz revision 1, 357. das vielverwendete compositum bringt zunächst die function des nomen actionis zur geltung, die an gewerbe verblaszt; bald aber verfällt es den gleichen abschwächungen nach der seite der collectiv- und sachbedeutung. zur lockeren form der verbindung vgl,: in denen städten aber musz man, so viel möglich, verhintern, dasz die handwerker sich nicht mit dem ackerbau und andern neben-nahrungsarten einlaszen, wodurch sie von dem rechten betriebe ihrer gewerbe abgehalten werden können. v. Justi polizeiwissensch. 126; recht zum betrieb eines gewerbes. J. A. Weisz über das zunftwesen s. 6; in dem betriebe ihres gewerbes vortheilhafte einrichtungen und verbesserungen zu treffen. Völker 65 u. ä. vgl. betreibung eines gewerbes unter gewerbebefugnisz. vgl. ein besonderes recht zur treibung des zünftigen gewerbes. preusz. landrecht II, 8 tit. § 233, ebenso § 244; so musz er ... der treibung des gewerbes bis zum austrage des prozesses, sich enthalten. § 234.
1) hervorhebung der function des nomen actionis. vgl. gewerbeausübung.
a) der absolute gebrauch: die polizeiaufsicht über die güte und heilsamkeit der feilstehenden waaren und über die anstalten zum gewerbebetriebe bleibt unverändert. preusz. verordnung von 1808 bei Rohrscheidt 304; bei einigen gewerken ist endlich noch sogar die berechtigung zum gewerbsbetriebe ein ausschliessliches, veräusserliches und vererbliches recht. bericht Dohnas an den könig von Preuszen (1810) bei Rohrscheidt 342; die befugniss zum gewerbebetriebe. titel einer schrift von J. G. Hoffmann (Berlin 1841); hiermit ist ausgesprochen, dasz alle particularen bestimmungen über die befugnisz zum gewerbebetriebe in Deutschland aufhören. stenogr. berichte d. Frankfurter nationalvers. 693a; der berufungsrichter nimmt an, dasz die ... abgabe nicht eine 'für die zulassung zum gewerbebetriebe zu entrichtende abgabe', sondern eine echte gewerbesteuer darstelle. entscheid des reichsger. in civils. (1902) 49, 69; die bedingungen für den aufenthalt und wohnsitz werden durch ein heimathsgesetz, jene für den gewerbbetrieb durch eine gewerbeordnung für ganz Deutschland ... festgesetzt. bericht des ausschusses für volkswirthschaft, s. stenogr. berichte d. Frankf. nationalvers. s. 689b, vgl. auch 694a; im inneren des bundes haben die freiheit der niederlassung, der eheschlieszung und des gewerbebetriebs

[Bd. 6, Sp. 5540]


den dem bunde zu grunde liegenden nationalen gedanken in das leben des volkes eingeführt. thronrede zur eröffn. d. nordd. bundes 1860, s. Bismarcks reden 4, 151; die thätigkeit der büffetmamsel erstreckt sich regelmässig ... nicht auf die hauswirtschaft, sondern lediglich auf die zwecke des gewerbebetriebes. Rohrscheidt gewerbearchiv 1, 110.
b) der relative gebrauch: desgleichen sollen fabrikanten und gewerbtreibende, welche blos für das von ihnen betriebene geschäft ankäufe machen, oder reisende, welche nicht waaren selbst, sondern nur muster derselben bei sich führen, um bestellungen zu suchen, wenn sie die berechtigung zu diesem gewerbbetriebe .. erworben haben ... in den anderen staaten keine weitere abgabe hiefür zu entrichten verpflichtet sein. zollvereinigungsvertr. zw. Preuszen, Hessen, Bayern, Württemberg, s. preusz. gesetzs. 1833, 155.
α) verzehrt dieser (der kaufmann oder händler) seine entbehrlichen vorräthe selbst, so ist unterbrechung seines gewerbsbetriebs die nothwendige folge davon. Lotz revision 1, 290; auf diesem grunde beruht die unzweckmäszigkeit des ausfuhrverbotes solcher inländischen rohen stoffe, welche inländische fabriken zu ihrem gewerbsbetriebe brauchen. 1, 382; die unterzeichneten mitglieder bezwecken, sich durch den zusammentritt zu diesem vereine gegenseitig ... die zu ihrem gewerbs- und geschäftsbetriebe erforderlichen baaren geldmittel zu verschaffen. revid. statut des vorschuszvereins zu Delitzsch (1859) § 1; wenn eine erfindung ... in einem ... gewerbe benutzt wird, so eignet sich damit der ... gewerbetreibende die ... vorteile der erfindung auch für seinen gewerbebetrieb an. entscheid. d. reichsger. in civils. (1897) 39, 33.
β) die vernichtung des zunftgeistes aber ist nicht anders möglich, als durch eine zweckmäszige umformung der zünfte und innungen selbst, und aufhebung ihres schädlichen monopols; nicht anders, als durch gestattung eines möglichst freisten gewerbsbetriebes aller gewerbe für alle. Lotz revision 1, 353; in anbetracht dieser tatsachen (duldung unzüchtiger gespräche) kann von einer zuverlässigkeit der beklagten in bezug auf den gewerbebetrieb einer gesindevermietherin und stellenvermiettlerin nicht mehr die rede sein. entscheid. d. preusz. oberverwaltungsgerichts 1903 bei Rohrscheidt gewerbearchiv 3, 457; ist die verbindlichkeit im gewerbebetriebe des schuldners entstanden. d. b. gesetzb. § 269 (reichsgesetzblatt 1896 s. 241); es sei denn, dass die leistung für den gewerbebetrieb des schuldners erfolgt. § 196 (s. 228).
c) sonstige individualisierende bestimmungen.
α) freier gewerbebetrieb. Rohrscheidt 194, vgl. gewerbefreiheit: hat doch jenem urteile ... die annahme fern gelegen, dass die beschäftigung des theaterpersonales als ein selbständiger gewerbebetrieb anzusehen sei. entscheid. d. reichsger. in civils. (1891) 27, 263; gewerbesteuer ... ist diejenige direkte staatssteuer, welche in der besteuerung der selbständigen gewerbebetriebe besteht. Thiel 4, 426; trödler, höker, hausierer und dergleichen handelsleute von geringem gewerbebetriebe, ferner wirte, gewöhnliche fuhrleute, gewöhnliche schiffer und personen, deren gewerbe nicht über den umfang des handwerksbetriebes hinausgeht. art. 10 des handelsgesetzbuches; nach allen diesen vergleichungen darf man wohl sagen, dass umfang und bedeutung des grossgewerbebetriebes für unser gewerbliches leben überschätzt worden ist. Förster verträge für gewerbevereine (1878) 3, 67.
β) da sich häufig der Fall ereignet, dass ausländer zum umherziehenden gewerbsbetriebe ins land kommen. Zeller gewerbepolizei (polizeiwissenschaft 12, 1) 142; der gewerbebetrieb im umherziehen erscheint in den meisten fällen als ein übel. Hoffmann lehre v. d. steuern (1840) 206; ein gewerbebetrieb im umherziehen ist vorhanden, wenn jemand ausserhalb seines gemeindebezirkes, ohne gewerbliche und ohne vorgängige bestellung in eigener person waaren feilbieten oder zum wiederverkauf ankaufen ... will; auch wanderlager gehören dazu. Hue de Grais handb. d. verfassung u. verwaltung 541; in Bernburg beruht der stehende gewerbebetrieb auf ... innungsprivilegien ..., dagegen ist der umherziehende gewerbebetrieb ... wie in Preussen geregelt, und hängt von der erteilung eines gewerbescheins

[Bd. 6, Sp. 5541]


ab. Mascher dtsch. gewerbewesen (1866) 647; dieselbe (die reichsgewerbeordnung) unterscheidet zwischen dem 'stehenden gewerbetrieb' (tit. II), dem 'gewerbebetrieb im umherziehen' (tit. III) und dem marktverkehr. Landmann gewerbeordnung 1, 106.
2) abschwächung der function des nomen actionis, übergänge zur collectiv- und sachbedeutung.
a) störungen des freien handelsverkehrs und der gleichen konkurrenz des angebots und der nachfrage, an welche jedermann gewöhnt ist, und welche dem gewerbsbetrieb einer nation eine bestimmte feste richtung gegeben haben, — solche anomalien und solche störungen lassen sich nicht durch einen plötzlichen gewaltstreich wieder vernichten. Lotz revis. 1, 443; und ohne weder dem handel, noch dem gewerbebetriebe den geringsten zwang anzulegen, mag er (der staat) jährlich geld zurücklegen und einen schatz sammlen. J. Mauvillon physiokr. briefe 212; so würde auch in diesem falle der städter keineswegs im stande sein, dem landmann für die produkte des städtischen gewerbsbetriebs die hohen preise abzudringen, zu welchen sich dieser in der regel verstehen musz. Lotz revis. 1, 357; als wir in den eigentlichen wald kamen, in die gegend von Soneberg, unterhielt mich der schaffner, ein sehr unterrichteter mann, recht anziehend von dem gewerbebetriebe der wälder. Hoffmann v. Fallersleben mein leben 6, 186; es genügt, dasz sie (die einzelleistung) zur förderung des gewerbebetriebes und damit zur gewerblichen gewinnerzielung gehört. Thiel 4, 423.
b) übrigens soll die nach den §§ 21 und 39 der städteordnung den stadtverordneten zustehende befugnisz der ausschlieszung von dem schon gewonnenen bürgerrecht auf den gewerbsbetrieb und grundbesitz von keinem einflusse sein. preusz. kabinetsordre von 1822, s. gesetzs. 206 (in der deklaration dazu s. gesetzs. 1823, 42: gewerbebetrieb); so bestehen doch solche vereine sowohl für einzelne arten des gewerbebetriebes, als für bestimmte orte oder bezirke. Hue de Grais handb. der verfassung und verwaltung 563; der sprachgebrauch .. (macht) ausnahmen, indem vom gewerbebetriebe der rein wissenschaftliche und künstlerische beruf ... ausgeschlossen wird. deutsche zeitung 24./8. 1901.
c) der dirigent einer abteilung des gewerbebetriebes trat ein, um die meinung des principals über neue anlagen einzuholen. Immermann (epigonen 9. buch, 1. cap.) 7, 175 Hempel; gewerbehygiene, der inbegriff aller massnahmen zur erhaltung und förderung der gesundheit der in den gewerbe- und industriebetrieben .. beschäftigten arbeiter. Lueger lex. d. ges. technik 4, 646; wie wohlbegründet die vielfachen bedrängnisse und klagen sind, welche die fabrikherrn ... über die überfüllung des gewerbebetriebes ... erheben. entwurf z. erricht. einer industrie- u. handwerkerbank Berlin 1849, s. 3.
d) dabei (bei § 42 d. gewerbeordnung von 1897) bemerken die motive zum entwurfe dieser novelle: bei der ausserordentlichen verschiedenheit der gewerbebetriebe sei nicht generell zu bestimmen, was unter gewerblicher niederlassung zu verstehen sei. Rohrscheidt gewerbearchiv 3, 603. vgl. die gewerblichen betriebe, s. gewerbebogen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsbetriebsamkeit, f.: unter der folgenden regierungszeit kaiser Ludwig des Bayern schritt die gewerbsbetriebsamkeit Münchens mit bedeutenden schritten voran. Schlichthörle gewerbsbefugnisse in München (1884) 1, einl. s. 24.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.