Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewerbeart bis gewerbebeginn (Bd. 6, Sp. 5534 bis 5536)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewerbeart, f., s. DWB gewerbsart; gewerbeartikel, s. gewerbsartikel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeassessor, m., neuerer titel, vorstufe zu gewerberath, vgl. unter gewerbeinspection.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeaufnahme, f.: nach der gewerbeaufnahme vom jahre 1896 waren in Belgien rund 76 000 arbeiterinnen zu hause für rechnung von fabrikanten oder ladenmagazinen beschäftigt. Bauer gewerbliche nachtarbeit der frauen 124.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeaufseher, m., s. DWB gewerbsaufseher.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeaufsicht, f., dazu gewerbeaufsichtsbeamter m., gewerbeaufsichtsdiener, m.: kann dem gewerbeaufsichtsbeamten ein besonderer zugang zu dem gewerblichen betriebe, den er revidiren will, vorgeschrieben werden? Rohrscheidt gewerbearchiv f. d. deutsche reich 2, 520; der § 1 der vorbildungs- und prüfungsordnung für die gewerbeaufsichtsbeamten vom 7. september 1897 erfordert zur erlangung der befähigung für den gewerbeaufsichtsdienst ein mindestens dreijähriges technisches studium. 705.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbauslage, f., nur im plural gebraucht: denn die gröszere gewiszheit des absatzes, welche dadurch den sich ansetzenden meistern entsteht, setzt sie in den stand, durch vortheilhafte getroffene einrichtungen in ihrem handwerksbetriebe, sich für die ausserordentlichen gewerbsauslagen, die bei der ersten gewerbeinrichtung und überhaupt vorfallen, hinlänglich zu entschädigen. Völker einschränk. d. meister eines handwerks 72.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbeausschusz, m., s. DWB gewerbsausschusz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerb-,gewerbsausstellung, f. (engster begriff). der ausgangspunkt für die einrichtung wie die benennung liegt in Frankreich, vgl. die exposition publique des produits de l'industrie française von 1798. eine spätere französ. ausstellung beschreibt Börne als industrieausstellung (schilderungen aus Paris 1822), vgl. die deutschen industrieausstellungen in Mainz (1842) und München (1854), vgl. noch die doppelform: gewerbe- und

[Bd. 6, Sp. 5535]


industrie-ausstellung in Hamburg 1889. das deutsche wort taucht zuerst in theoretischer erörterung auf (zugleich im einzigen beleg für die genitiv-composition): kunst- und gewerbs-ausstellungen begünstigt die regierung, und trägt nöthigen falls die kosten. Leuchs gewerbe- und handelsfreiheit 435. auch da, wo eine praktische veranstaltung das neue wort veranlaszt, findet es sich noch nicht im amtlichen titel: die bisherigen öffentlichen gewerbausstellungen haben ihrem zwecke ... nur unvollkommen entsprochen. bericht über die ausstellung sächs. gewerb-erzeugnisse v. 1831, s. 5. zur synkope in der composition vgl. noch: gewerbausstellung, exposition de l'industrie, exhibition of industry. Beil 243. dagegen vgl.: der den angelegenheiten der gewerbe-ausstellung vorgesetzten behörde. bericht üb. d. ausstell. sächs. gewerberzeugnisse v. 1831 einl. s. 3; sehr erquicklich war mir die gewerbeausstellung hinter dem saale der kunst. diese werkmeister und fabrikherren haben doch gewuszt, was sie machen wollten. Immermann (reisejournal 2, 5: Dresden 1831) 10, 81; amtliches verzeichnisz der aus den staaten des deutschen bundes ... zur gewerbe-ausstellung in Berlin 1844 eingesandten gegenstände. ausführlicher bericht über die grosze allgemeine deutsche gewerbe-ausstellung in Berlin im jahre 1844. hrsg. v. Amand. Ferd. Neukrantz, unter ... mitwirkung ... (der) mitglieder der gewerbe-ausstellungs-commission. 1845; die erste grössere österreichische gewerbeausstellung war mit 594 ausstellern im jahre 1835. v. Reden denkschr. über d. österr. gewerbeausstell. in Wien (1845) 2; die bisherigen gewerbeausstellungen zeigten gewöhnlich auf kurze zeit nur das, was im eigenen lande gefertigt worden. die hier (in Berlin) beabsichtigte gewerbeausstellung ... soll dem publikum das ganze jahr hindurch ununterbrochen geöffnet sein und ... was in irgend einem lande schönes, nützliches und practisches gefertigt worden ... vorlegen. entwurf zur errichtung einer industrie ... bank (1849) s. 24; unter diesen zusammenkunfts-gelegenheiten nehmen seit einer reihe von jahren diejenigen nicht den letzten platz ein, welche unter dem namen 'gewerbe - ausstellungen' einen markt eröffnen, auf welchem der einkauf und der verkauf nebensache, die anerkennung, der beifall die hauptsache, nicht der augenblickliche absatz, sondern der zu verhoffende zuspruch. bericht der (hamburgischen) commission f. d. grosze ausstellung in London 1851 bei Kowalewski gesch. der Hamburg. gesellsch. z. beförd. d. künste u. nüzl. gewerbe s. 178; den preszkopf würde ich wegen seiner preiswürdigkeit auf die gewerbeaustellung liefern, wenn er nicht zu gut schmeckte. Bismarck an seine frau (1852) s. 327; offizieller haupt - katalog der Berliner gewerbeausstellung 1896. dazu vgl. gewerbeausstellungskommission, gewerbe-ausstellungs-couplet, gewerbeausstellungslotterie: eine eigenartige laune entwickelte frau Fortuna wieder bei der am 2. october stattgefundenen ziehung der niederschlesischen industrie- und gewerbeausstellungs-lotterie Voss. zeitg. 8. 10. 1905.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbe-, gewerbsausübung, f. vgl. gewerbebetrieb. zur lockeren form der verbindung vgl.: niemand die ausübung des gewerbes zu verstatten, dessen kenntnisse nicht vorher geprüft ... sind. bericht Dohnas an den könig (1810) bei v. Rohrscheidt 392. zur composition: verboth der gewerbsausübung: auch hat er sich vor der erfüllung dieser bedingungen von der ausübung der profession ... zu enthalten. Barth-Barthenheim österr. gewerbs- und handelsgesetzkunde 3, 132; mit der gewerbefreiheit stehen nicht im widerspruch beschränkungen der gewerbeausübung rein gewerbpoliceilicher natur. Thiel 4, 424.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbebank, f. (engerer begriff), kennzeichnet eine einrichtung, die nach der aufhebung mittelalterlicher gebundenheit den bestrebungen erwuchs, der wirthschaftlichen schwächung der einzelnen durch genossenschaftlichen zusammenschlusz entgegenzusteuern. der ausgangspunkt liegt hierfür vor allem in englischen vereinigungen. unserem compositum gingen andere benennungen voraus und zur seite: volksbank, handwerker-, bürger-, industriebank, gewerbekasse: einladung ... zu einer ... unter dem gewerb- und handwerkerstand zu begründenden Berliner bürgerbank. titel einer flugschrift von Joh. Hast (Berlin 1847); vgl. DWB entwurf zur

[Bd. 6, Sp. 5536]


errichtung einer industrie- und handwerkerbank (Berlin 1849); allgemein anerkannt ist das bedürfnisz nach kreditinstituten für unsern handwerker- und kleinen gewerbestand. H. Schulze-Delitzsch vorschusz- u. kreditvereine als volksbanken (1859) 1; [1863] beschlosz der ausschusz der bürgergesellschaft zu Ulm ... die frage in anregung zu bringen, ob nicht auch in Ulm, nach dem vorgang so zahlreicher städte Deutschlands, eine volksbank ins leben zu rufen sein möchte. Osswald gesch. der gewerbe-bank Ulm s. 5; das erste statut von 1863 war demjenigen der Stuttgarter handwerkerbank nachgebildet. s. 25; zugleich ist aber — und das liegt im zweck der handwerkerbank ... die geschäftstüchtigkeit ... des geldsuchenden ins auge zu fassen ... viertens ist die gewerbebank es sich schuldig, dasz sie ... die rechtzeitige erfüllung der verbindlichkeiten von seiten ihrer mitglieder fordert. rede bei der gründung der Ulmer gewerbebank, s. Osswald s. 17; gewerbe- und volksbanken haben vorzüglich die aufgabe, das gewerbewesen zu unterstützen und zu fördern. Thiel 4, 425; die gewerbebank in Bruchsal ist eine eingetragene genossenschaft, welche ... den zweck hat, ... ein bankgeschäft zu betreiben. entscheid. d. reichsger. in civilsach. (1880) 1, 204.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewerbebeginn, m.: anmeldung des gewerbebeginns: wer den selbständigen betrieb einer gast- oder schankwirtschaft anfängt, musz der gemeindebehörde des ortes ... anzeige davon machen (§ 14 der reichsgewerbeordnung, § 52 des gewerbesteuer-gesetzes) ... denn mit der aushändigung der konzession ist noch nicht gesagt, dasz der empfänger auch das gewerbe sofort beginnt. Ernst Müller gast- und schankwirtschaftspolizei s. 48.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.