Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zugluft bis zugmühle (Bd. 32, Sp. 436)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zugluft, f., wie zug II A 9, aber anscheinend etwas älter. 1) die streichend bewegte u. bewegende luft: so läszt die zugluft die wolken nicht vorbei Göthe 19, 277 W.; zuweilen strich eine seltsam pfeifende zugluft durch das zimmer E. Th. A. Hoffmann 3, 86 Gr.; den vorhang bewegt die ds haus durchschneidende zugluft 1, 69. 2) sie dient zum lüften: der hauptpunkt ... besteht darin .., dasz (in dem kornmagazin) eine starke zugluft erregt werde allg. d. bibl. 10, 289. 3) sie facht die verbrennung an: zuweilen läszt man durch das herdeisen (im schmelzofen) zugluft oder kalte gebläseluft treten Muspratt 2, 1429;

immer stärker wühlt ein glühen
von der zugluft angefacht
Göthe 15, 303 W. (Faust 11 311).

4) sie wirkt lästig und bringt erkältung: es entstand ein brustweh ... natürliche folge der Heidelberger zugluft Göthe IV 26, 84 W.; überall streift die zugluft hindurch; die deutsche furcht vor dem zuge verlernt man hier K. O. Müller gr. reise 265 Kern. 5) übertragen: besonders bewahre uns gott alle vor der tödlichen zugluft heimlicher verläumdung! Lessing 13, 21 M.; der witz! den habe ich immer vor zugluft gehalten. es kühlt wohl — aber man bekommt einen steifen hals davon frau rat Göthe an Anna Amalia, schr. d. Götheges. 1, 95; (kaiser) Rudolf (II.) war .. argwöhnisch, empfindlich, man möchte sagen, für jede zugluft der welt Ranke 7, 188. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuglüftchen, n.: in ihrem ... vor jedem zuglüftchen verwahrten salon Ebner-Eschenbach 6, 107; einen mann .., der kein zuglüftchen des tadels vertragen könne D. Fr. Strausz 5, 176. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugluftig, adj.: in der zugluftigen schulstube, fuszkalt von backstein und ewig bestäubt, waren die zwei oberen klassen vereint J. H. Voss antisymbol. 2, 207; eine dunkle, zugluftige einfahrt F. v. Saar 9, 233. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuglüftig Mozin-Hölder wb. d. frz. spr. 3, 232c; Dingelstedt sämmtl. w. (1877) 1, 101.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugmaschine, f., im bergwerk Aug. Hauptmann kunstproject u. bergbedencken (1658) 90, in der spinnerei Karmarsch-Heeren 33, 538, in der münze 113, 151. für locomotive: an einem kleinen dorfbahnhofe .., wo die zugmaschine wasser trank Rosegger III 8, 304. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugmensch, m.: strich- und zugmenschen Jean Paul 4, 271; 42/43, 130 H.; die dichter, diese seltenen zugmenschen Novalis 4, 148 Minor.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugmesser, n., nd. tochmetz C. Fr. Müller Reuterlex. 139a; Schumann Lübeck 57, ein messer mit langer klinge zum glätten allg. haushaltungslex. 2, 555b; Mothes baulex. 4, 149, dolabra Frisius 443a: mit dem zugmässer beschneyden dedolare, mit dem zugmässer ebnen dolare Maaler 524a, mit dem schabhobel vergleichen Karmarsch-Heeren 43, 346, gebraucht von böttchern Ludwig t.-engl. lex. 2618; Karmarsch-Heeren 113, 521, und schiffbauern Hoyer-Kreuter 1, 875. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugmesserlein, n., Maaler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugmesser, m., meszwerkzeug für den zug in öfen von thonfabriken, gasanstalten u. ähnl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugmittel, n., eigentlich: die lokomotiven waren noch nicht fertig; das einzige zugmittel war menschenkraft Sven Hedin Bagdad, Babylon, Ninive 106. 'ziehendes' heilmittel, bes. pflaster, epispastica Blancard 1, 811a: in derjenigen apoplexie, die sich bey körpern die nicht vollblüthig sind, ereignet, ... schicken sich zugmittel allg. d. bibl. 15 195. mittel, das beim publicum 'zieht', vgl. DWB zugkraft 3: in diesem engen local wuszte er (Schikaneder) das Wiener publicum durch drastische zugmittel aller art ... zu gewinnen O. Jahn Mozart 4, 562. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugmühle, f., durch zug bewegte mühle: und wie in die von Schwitz ir wasser und bronnen abschlgend, dasz si nit mer malen kondend noch trinkwassers gng hattend, grben si einen gten bronnen und bruchtend ain zugmüli und ain roszmüli, die uf dem schlosz gemachet stndend J. v. Watt hist. schr. 2, 125 Götzinger; welche ... wol versehen waren, als mit ... feldmülen, zugmülen, handmülen Fischart geschichtklitt. 317 ndr.; Rotenhan ..

[Bd. 32, Sp. 437]


hatte die festung ... auch mit pulvermühlen und zugmühlen versehen Ranke 2, 153. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: