Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zugleichig bis zuglinie (Bd. 32, Sp. 434 bis 435)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zugleichig, adj., Diefenbach 136c. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugleichung, f., comparatio Diefenbach, assimilatio voc. pred. (1486) c 2a. n. m. übl., aber noch angeführt Chr. Fr. Schwan nouv. dict. 2 (1784) 1121a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
züglein, n., vom trinken-: mit kleinen züglein trinken Kramer 2, 1452b. für zapfhahn:

bring nüwen, alten, most und suser,
lasz etwas gts zum züglin uszer!
R. Manuel weinspiel v. 202 ndr.

bei der folter: nu wolan, gevatter, wieder an, wir wollen euch noch ein frisches züglein strecken lassen W. Bütner epit. hist. (1596) 346b. beim zeichnen: yetz ... setzt (man) die verruckt fierung mitten auf die seyten der aufrechten fierung ... und macht etliche züglein daran A. Dürer underweis. d. messung (1525) m 1b. zierath: alle züglein, so hin und her ausschweiffig gefüret sind (an der stirnkrone), werden voll perlen dick in

[Bd. 32, Sp. 435]


einander gesetzet J. Zader der braut ehrenkron (1610) 274. pflaster Frisius 197a; 472b; 1236a; Aler 2, 2264a: das (pflaster) machen sie an mit ... hefels ... und ... theriac ... dann machen sie züglin darausz und legen dieselbig uber die blater, wo sie am leib ist Gäbelkover arzneib. 2, 206; do er wider kam, hatt er noch uff der nasen in der tieffin zwischend den ougen ein züglin, das hatt er 8 wuchen tragen, ich aber uff dem mittelfinger, uff dem knoden 4 wuchen ouch ein züglin Th. Platter 91 Boos. heute nur gelegentlich als verkleinerung für die üblichen bedeutungen von zug.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugleine, f., an rammen Mothes 4, 524, in der eisenbahn (nicht mehr im gebrauch) Hoyer-Kreuter 1, 875, an netzen zum vogelfang Naumann 7, 168.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zügler, m., auszer in zuss. wie heimzügler, nachzügler gelegentlich bei dichtern, aber an zügeln anschlieszend:

flügler des siegsgespanns,
zügler des lügenbanns,
was Deutschland will, das kann's,
führst du (Blücher) sein schwerdt!
Brentano 2, 49.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuglerche, f., feldlerche Naumann 4, 164; Jean Paul 45/47, 143 H.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
züglich, adj., einzeln für zügig: wodurch würd dan sein (des herzens) währt rächt offenbahrt? indähm es mehr als hart, mehr zühglich ist und zühet als stahl und libesstein Zesen adr. Rosemund 186 ndr. als adv. 'ziehender weise', siehe zügel IV 2, zügeln II 3: aber der gröszer tail des wercks in dem wingarten ist ee zúglich das dann schleglich z thn (ductim quam caesim) H. Österreicher Columella 1, 269.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuglied, n.: wir als zglider des heiligen richs D. Schilling Berner chr. (1468—1484) 175 G. Tobler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuglied, n., marschlied Fr. L. Jahn 1, 399.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zügling, m., für zögling, s. sp. 27.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuglinie, f., technisch und naturwissenschaftlich die linie, in welcher ein zug wirkt. ferner, als zeichnung gedacht, eine linie, die sich in einer richtung hinzieht: an der untern fläche der (hirn-)hemisphären verlaufen die furchen .. in mehr oder minder nach vorn gerichteten bogen oder zuglinien von innen nach auszen Sömmerring bau d. menschl. körpers 4, 214; in Sarmatien selbst .. wohnten mehrere deutsche völker, die eine zuglinie bis an den Pontus Euxinus ausmachten M. I. Schmidt g. d. Deutschen 1, 1. linien der völkerbewegungen: die zuglinien der völkerculturen Ritter erdkunde 2, 42; indem die zug- und verbindungslinien sich durchkreuzten Ratzel völkerk. 2, 353.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: