Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zugglas bis zugholz (Bd. 32, Sp. 427)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zugglas, n., röhre aus glas an einer lampe oder einem ofen, um den zug zu verstärken Muspratt chemie 5, 211; Karmarsch-Heeren 53, 245:

gleichwie sich tröpflings mehrt das edle nas,
das durch ein zug- und kolbenglas
des zahrten geistes flucht mit frucht zu meiden
der artzt von rosen pflegt zu scheiden
(beim brennen von rosenwasser)
Zesen helik. rosentahl (1669) 122.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugglocke, f., wird beim auszug ins feld geläutet Dannhawer catech.-milch 5, 1057. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuggraben, m., leitet innerhalb des deiches das wasser zum siel Benzler 1, 299; 2, 167.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zughaken, m., verschieden gebraucht, bes. an den zugbäumen der zugbrücken Fäsch kriegsingen.-lex. 273b; Mothes 4, 523, ferner an der deichselspitze für den vorspann v. Alten 2, 452; 3, 47, an der kuppelung der eisenbahnwagen Hoyer-Kreuter 1, 875, in der böttcherei der haken, womit der zweite boden in zweibodichten gefäszen heraufgezogen wird Schrader d.-frz. wb. 2, 1691, vgl. DWB zugbohrer. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zughaspel, f., winde Stieler 785, girgillus Dasypodius; Diefenbach 263c; n. gl. 193a; schrag oder zughaspel oder garnwinde voc. theut. (1482) cc 4b; sucula ein zugwällen oder zughaspel damit man die vasz ausz dem käller hasplet oder zücht Frisius 1263a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zughaube, f., Stalder 2, 481: eine auf Straszburger manier geschnittne sogenannte zughaube von drap d'or H. L. Wagner theaterst. 5. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zughering, m., zugheringe heringe in schwärmen Brehm 8, 454 P.-L.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugherr, m.: rüstet daselbst euch mit einem kriegsgemäsen schiffzeug als ein zugherr, etwas einzunemmen Fischart geschichtklitt. 348 ndr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugheu, n., das heu der hochgelegenen 'mäder', das auf die maiensässe oder ins thal hinab 'geschlittet' wird jahrb. d. Schweizer Alpencl. (1892) 7. vgl. DWB zug II 8. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugheuschrecke, f., wanderheuschrecke allg. d. bibl. 10, 113; 49, 225; Brehm 9, 592 P.-L. übertragen Jean Paul 1, 69; 27, 304 H.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zugholz, n., querbalken im Graubündner hause Bühler Davos 1, 305; 2, 137. vgl. DWB zugbalken, DWB zugband. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: