Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zuckerteig bis zuckertütschen (Bd. 32, Sp. 313)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zuckerteig, m. Campe: ästhetische systeme, aus duffstein erbaut, oder aus zuckerteig geknetet Chr. Fr. D. Schubart bei D. Fr. Strausz 9, 290. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerthau, m., manna Ryff hausapotheke (1548) d iiia;

ja, es ist dem lieben eigen
mehl- und zuckerthau zu zeigen
Lohenstein Arminius 1, 1127b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertheilchen, n.: die schwefelig öhligten zuckertheilgen J. Schreyer milchcur (1694) 49. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerthierchen, n. Krünitz öcon. encycl. 242, 358. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertonne, f. Campe; Krünitz öcon. encycl. 242, 358. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertöpferei, f.: z., da man die kolben oder töpfe zu den zuckerhütten zu brennen pflegt Zesen beschr. d. st. Amsterdam 208. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertrank, m., eigentlich u. übertragen:

Jesus, meiner lippen weide,
meines mundes zuckertranck
B. Schmolcke trost- u. geistr. schr. 1, 156.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertrog, m. Campe; Jean Paul 3, 76 Hempel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertrotte, f., zuckerpresse M. Quad enchirid. cosmogr. (1604) 287. vgl. DWB trottbaum pars torcularis Frisius 112b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertrotz, m., für den wein Stieler geharnschte Venus 130 ndr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckertütschen, pl., saccharatae et mellitae pulticulae Stieler 2263. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: