Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zuckerschloszen bis zuckersiederei (Bd. 32, Sp. 311)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zuckerschloszen, pl., mit zuckerschloszen wurde in Schlesien das brautpaar beworfen Stoppe Parnasz 271. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschmack, m. Luther 33, 224 W. — —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschote, f., zuckererbse Göthe IV 33, 141 W.; L. Richter lebenserinn. e. d. malers (1895) 80; Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschotenbaum, m. a) mimosa inga. b) Gleditsia Nemnich 671; zuckerhülsenbaum Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschrot, m., zuckerkörner in versch. bedeutung Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschüssel, f. Joh. Riemer polit. maulaffe (1679) 17.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerseim, m. Kramer 2, 760a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersieb, m. 804b; Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersieden, n. allg. d. bibl. 6, 2, 102; Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersieder, m. allg. d. bibl. 104, 600; Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersiederei, f., im 18. jh. die anstalten, in welchen der kolonialzucker raffiniert und gebrauchsfertig gemacht wurde. sie fanden sich besonders in den 'fluszhäfen der niederströme' Hübner-Rüder 4, 1035; J. Möser 2, 138. wort und sache jetzt durch die zuckerfabrik verdrängt.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: