Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zuckersatz bis zuckerschäufelein (Bd. 32, Sp. 311)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zuckersatz, m., im wein Rosegger II 1, 61. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersauer, adj. Campe: zuckersaure salze Liebig hdb. d. chem. 803. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersauer, n.: maszen ja die säffte, selbst bey langen stehen entweder von der gährung oder den ... zuckersauer solche art an sich nehmen J. Schreyer milchcur (1694) 126. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersauger, m., colibri Krünitz öc. encycl. 242, 355. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckersäure, f. allg. d. bibl. 109, 400; Liebig hdb. d. chem. 609.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschabe, f., blatta orientalis Nemnich 671; Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschachtel, f. Stieler 1703; Adelung. allgemein Kramer 2, 444a; Göthe III 9, 221 W. im 18. jh. öfter als stück des kaffeegeräths erwähnt allg. haush.-lex. 1, 282a; Jacobsson 8, 283a. durch zuckerdose verdrängt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschäfen, pl., zuckererbsen Balth. Erhart pflanzenhist. (1753) 1, 225; Autenrieth pfälz. id. 156. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschälchen, n., zum thee- und kaffeegeräth gehörig Amaranthes 283; 2168; Jacobsson 8, 283a. getränk aus branntwein und zucker id. von Liefland 272. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschale, f. Kramer 2, 455a; Campe; Fontane I 4, 415. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerschäufelein, n., für zuckerküchlein Kramer.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: