Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zuckerklötzchen bis zuckerkrapfen (Bd. 32, Sp. 306)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zuckerklötzchen, n., kl. zuckerwerk: zuckerklötzger globuli saccharati Aler 2, 2259a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerknospe, f.:

da, wer auf dieser welt hat thränen ausgestreut,
von bittrem aloe wird zuckerknospen läsen
Lohenstein hyacinthen (1679) 35.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkoch, m., zuckersieder Hübner-Rüder 1035a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkocherei, f., zuckersiederei im kleinen handwb. d. staatswiss. 72, 997. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkoralle, f., millepora alcicornis Nemnich 671. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkorb, m.: ausz den zweigen oder nästen desz dattelbaumes ... pfleget man ... zuckerkörbe zu machen J. Wild neue reisebeschr. (1613) 218. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkorn, n., 'samenkörner oder andere kleine runde körper, die mit z. überzogen sind' Adelung: so du aber drey zuckerkörner gessen hettest oder ander wurtz, brecht man dich nicht mit glüenden zangen zum altar Luther 7, 812 W.; zuckerkörner und zwieback J. K. Wetzel Kakerlak 11; zuckerkörner frz. dragées Jacobsson 4, 719a; eine hand voll zuckerkörner v. Gaudy 6, 38. zur zeit nicht üblich. ebenso zuckerkörnchen Hoffmann v. Fallersleben 2, 231 Gerstenberg, zuckerkörnlein Hayneccius H. Pfriem 79 ndr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkost, f., nur übertragen, s. DWB zucker III 3:

ach diese zuckerkost, die nach jeszminen schmecket
Hoffmannswaldau 2, 26 Neukirch.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkram, m. f. Kramer 2, 1483c: also dasz die Portugesen viel zuckerkräme oder zuckerläden daselbst auffgethan haben Abelin hist. antipodum (1631) 115; das gemüth der kleinen kinder läufft noch in der zuckerkram herum Jan Rebhu weltkucker (1679) 3, 3. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkrämer, m. Kramer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuckerkrapfen, m., gebäck J. Wild neue reisebeschr. (1613) 29. übertragen: Landsteiner schrieb ... einen artikel von feinheit und grazie, 'zuckerkrapfen', eine recht unpassende kost für die zeit der steuerpetitionen und barrikaden F. Uhl aus m. leben 142. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: