Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zuchtstrahlend bis zuchtverderber (Bd. 32, Sp. 279)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zuchtstrahlend, adj.: die zücht-strahlende augen ihrer freundlichkeit H. A. Stockfleth Macarie (1669) 433. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchtstück, n., unzüchtige gesch.: die schennen zuchtstuckh, so er ausz Bocatio mit grosem fleisz und huren prechten (genommen) augsburger schmähschr. bei Montanus schwankb. 466 lit. ver.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchtthier, n.: die (auf der fahrt nach Amerika) mitgeführten zuchtthiere Peschel völkerk. 375. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchttochter, f., weibl. zögling: dasz sie keinen anderen beichtvatter gebrauchen, und die heimliche disciplin niemand dann ihren mitgesellinen und zuchttöchteren offenbaren wolten E. v. Meteren beschr. d. niderlend. krieges (1614) 1, 386b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchttod, m.: beym ersten ists ein straffetod, beym andern ein zucht-tod, beym dritten ein märterer-tod Dannhawer cat.-milch 6, 313, vgl. bei zuchthunger und zuchtkreuz. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchttrockenheit, f.: und diesen zustand heiszt man die zucht-trokkenheit, da man dieselbe hölzerne art, welche die eigene gerechten, philosophen und deisten in den religionen haben ... als eine zucht fühlt Zinzendorf 34 homilien (1747) 32. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchtübel, n. 1) strafe: aber das creutz- und zuchtübel kommet her von got Dannhawer cat.-milch 7, 228. 2) zwangmittel des zuchthauses allg. d. bibl. 74, 110. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchtübung, f.: sintemol das di seligen eegenossen, aus innigen herczen als der thoguntsamen keuscheit czuchtubunge nach der lere gottes ... anhengen Hedwig legende (1504) b 2b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
züchtung, f., älter auch zichtung. 1) natürliche fortpflanzung: wir mussen der schrifft gewonen, die do nennet geschlechte die folge der naturlichen tzichtung odder gepurt Luther 7, 577 W.; amoris ambitus Steinbach 2, 1105. 2) durch den menschen geregelte fortpflanzung, im 19. jh. aufgekommen: anfänge der ... wild- und fischhegung und züchtung Mommsen röm. g.2 1, 808; reihe an reihe standen hier (im kuhstall) die schönen thiere, ..., das produkt einer durch jahrzehnte mit sorgfalt betriebenen züchtung Polenz Grabenhäger 1, 31. 3) erziehliche strafe: rauche und ernsthaffte straafen und beschältungen, oder züchtungen Frisius 957b. 4) 'simulatione, sembiante di pudore' Kramer 2, 1480c. in zuss. wie züchtungsergebnis, -kunst, -rasse, -versuch, -ziel immer die bedeutung 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchtvater, m. 1) erzieher, zuchtmeister: ein christenlicher abt und geistlicher zuchtvatter Stumpf Schwytzerchron. 351a. 2) vereinzelt 'männliches zuchtthier, hengst': wann sich die mtter schützen will und dem zuchtvatter nit gestatten des spyls Petrus de Crescentiis 128b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zuchtverderber, m. Stieler 2322. —

[Bd. 32, Sp. 280]


zuchtvergessen, adj.: eine .. zuchtvergessene ehebrecherin Harsdörfer Diana 3, 76; zuchtvergessene mädchen H. v. Chézy unvergessenes 1, 203. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: