Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zotenlied bis zötlein (Bd. 32, Sp. 127)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zotenlied, n. Campe: Bourdelot .. der ihr die schändlichsten zotenlieder vorsang Gottsched neueste aus d. anm. gelehrs. 3, 8; ich will lieber vor der heiligen Ursula ein zotenlied absingen, als diese seele betrüben Immermann 16, 277. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zotenmäszig, adj.: zotenmäszige marionettenspiele all. d. biblioth. 53, 483. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zotenreiszen, n.: zottenreiszen Dentzler 365a; zu den tugenden, womit meine jugend ausgerüstet war, gehört auch das .. zotenreiszen Laukhard leben u. schicksale 1, 13. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zotenreiszer, m.: zottenreiszer, grober bossenreiszer Hulsius-Ravellus 433a; zoten- sive boszenreiszer, scurra Stieler 1592; zottenreiszer Dentzler; es wären die schalcksnarren, bossen- und zottenreiszer Moscherosch gesichte 383; solche unverschämte zotenreiszer Gottsched versuch einer crit. dichtkunst 111; doch kann aus der sprache des gemeinen lebens zur erläuterung angebracht werden, dasz diese einen säuischen menschen und einen zotenreiszer auch hacksch nennt Jahn 1, 75. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zotenschmied, m. Riemer polit. stockfisch 2. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zotenschreiber, m. Stieler 1923. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zotenvoll, adj.: zotenvolle gedichte allg. d. biblioth. anh. zu 37—52, 358.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zoterei, f.: sphäre der zoterei nord u. süd 43, 354.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zoticht, zotig, früher auch zottig, adj., die erste form heute nicht mehr üblich: der könig aber nannte diese zusammenkunft mit dem königsmörder nach seiner zotigen weise 'den verlust seiner jungfernschaft' Gervinus gesch. des 19. jahrh. 1, 150; das zotige und schmutzige ist sehr arg gesch. d. d. dichtung 1, 205. zotiger witz, stil, zotige reden, geschichten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zotisch, adj.: dumm und trivial und zotisch müssen wir sein, um jeden preis — es ist ja carneval! Rosegger II 11, 180.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zötlein, n., feine, weniger grobe zote, früher 'derbes wort': aber freude mit guten fromen leuten in gottes furcht, zucht, und ehren, ob gleich ein wort oder zötlin zu viel ist, gefellet gott wol Luther 6, 169a Jena.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: