Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zorngesicht bis zorngiftig (Bd. 32, Sp. 109 bis 110)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zorngesicht, n.: Stieler 20, 23; zorngesicht und rachzeichen gottes Schottel haubtspr. 440; lauter wilde zorngesichter (in der sixtin. kapelle) Heinse 7, 82. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngestirn, n.: der schweif des untergegangenen zorngestirns lodert noch als warnfeuer am himmel Jean Paul 45/47, 414. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngewalt, f.:

brause deutscher muth, gottes zorngewalt
Arndt 2, 242.

[Bd. 32, Sp. 110]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngewicht, n.: so hat er auch sein gewisz straff-masz, straff-zahl und zorn-gewicht Dannhawer catechismus-milch 1, 322. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngewitter, n.:

der müste hier durch wie vor gottes zorn-gewittern
so wie Caligula vor plitz und donner zittern
Hoffmannswaldau u. a. dtschen ged. 1, 157 Neukirch;

es stieg ein mächtiges zorngewitter zwischen uns auf Keller 1, 292. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngewölk, n., Schubart ged. 1, 43.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngicht, f., n., überfüll, liebpfleg und zorngicht Fischart podagrammatisches trostbüchlin 106 Hauffen; was soll ich vom zorngicht sagen? da man sich erzörnet, als ob man gichtig werden wolt 107. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngickel, m., wie zornigel, zornickel oberhess. Crecelius 936, Frankfurt Askenasy 146. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngierig, adj., veraltet: dasz der grosze Alexander, von wegen seiner hitzigen complexion, so zorngierig ... gewesen Xylander Plutarch 374b; ein zorn- und rachgieriger aber sei stockblind Lohenstein Arminius 1, 429b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngift, n.: im gemüte ist aber lauter zorngift und galle Butschky Pathmos 534; alle gifte im thierreiche, die durch vermischung mit dem blute der wunde töten und blutgifte heiszen, sind nur diese beiden, zorngift und angstgift Minerva 1847, 1, 419. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorngiftig, adj.: zorngiftige Alecto Treuer deutscher Dädalus 1, 73. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: