Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zorneid bis zornerweckicht (Bd. 32, Sp. 108)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zorneid, m.: man heyszt die zorneyd hauszeyd, und iren zank hauszzank, darin sich als zwischen thür und angel niemant legen soll, dan das haus deckt Seb. Franck sprüchw. (1545) a i, 18a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorneifer, m., Stieler 5, zorneseifer: der hagel, blitz, donner, stral und alle grausamste wetter, welche der zorneifer göttlicher majestät auf die erden geschüttet, haben so viel menschen nicht hingerichtet, als die pistolet, tercerol ... hagelgeschosz Harsdörffer frauenzimmergesprechspiele 4, 415; so hatte sich dieser engherzige zorneifer auch im hohen alter noch nicht gemildert D. Strausz 3, 95; revolutionen entstehen im plötzlichen aufwallen lange zurückgehaltenen zorneseifers Görres 5, 104. zorneiferer, m. Stieler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zorneifrig, adj.: zorneiferiges gemüte Schottel haubtsprache 467, zorneseifrig: der zorneseifrige apostel Petrus Riehl gesch. aus alter zeit 1, 243.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zornen, v. 1) ältere nebenform für zürnen, häufiger zörnen, s. bei zürnen. 2) neuere ableitung von zorn, 'zornig lärmen': an der thür zornte ein weib über das lasterhafte gewinsel des schweins Rosegger II 3, 215; rauch und flammen, oft wie dicke schwarze und gelbe türme, zornten zum himmel auf D. v. Liliencron 1, 69.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zornentbrannt, adj., wird in der regel als freies attribut des subjects, unflectiert gebraucht: die räuber, zornentbrannt, kehrten um, rache an den eidbrüchigen mönchen zu nehmen Kerner bilderbuch 182;

und in der hitze des disputes
hat einer von ihnen zornentbrannt
den andern einen esel genannt
Heine 2, 74.

die flectierte anwendung ist gezwungen: ein ängstiglicher, ... zornentbranndter, .. zornausgieszender, ... tag Treuer deutscher Dädalus 1, 931; der dichter hat zwar, als zornentbrannter förster kräftig gesprochen; aber der Deutsche soll kein förster sein, sondern ein mensch Börne 7, 117. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zornentflammt, adj., steigerung des vorigen und fast nur dem dichterischen ausdruck zugehörig: der müller ... fragte sein weib zornentflammt Rosegger 13, 150;

glühte der Erinnye fackel
auf den zornentflammten wangen
Platen dram. nachlasz 86.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zörner, m.: dann der zorn .. ist .. dem zörner sowol als dem verfolgten schädlicher Guarinonius grewel der verwüstung 363.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zornerfüllt, adj., mit blick verbunden: zornerfüllte blicke Gottsched d. schaubühne 1, 210; mit zornerfülltem blick Gleim 1, 148. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zornergusz, m.: jene blässe, die nach einem rausche oder zornergusz uns überzieht Alexis Isegrim 1, 86. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zornerleichterung Stieler 1134. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zornerweckicht, adj., irritabilis ad iram Stieler 2399. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: