Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zöpflein bis zopfprediger (Bd. 32, Sp. 88)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zöpflein, n. ,
1) von mädchen:

o, wie weint die schöne braut so sehr!
muszt die zöpflein schlieszen ein
unterm goldnen häubelein
Brentano 1, 450;

es hätt' e' paar zöpfle, sie sind wie gold
Herder 25, 201;

da entstanden eine unzahl dünner zöpflein (auf den köpfen der bauernmädchen) Ebner-Eschenbach 5, 186.
2) von männern, scherzend, der zopf des 18. jhs.: 'beim henker', sagte Vult und streifte dem notarius das zöpflein herunter Jean Paul 20/23, 190; jetzt flecht' ich dir dein zöpflein mit ganz andern empfindungen und fingern als vorhin, pompöser krauskopf! 200;

manchmal ist sein humor altfränkisch, ein zierliches zöpflein,
das, wie der zauberer spielt, schalkhaft in rücken ihm tanzt
Mörike 1, 124 (Göschen).


3) von pferden: dieser klopfte den falben die starken hälse und legte ihnen die zöpflein der .. mähnen zurecht Ebner-Eschenbach 2, 49.
4) zöpfli pflanzenname im Berner oberland, lavendula officinalis Pritzel-Jessen 205; Stalder 2, 478.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zöpfling, m.: meinen dienstfertigen zöpfling (Chinesen) Hildebrand reise 186.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopflos, adj.: Chinas männer trugen freies haar, bis 1644 die Mandschu den zopf .. zum symbol des loyalen neuchinesentumes erhoben . seitdem ist 'zopflos' infam Ratzel völkerk. 3, 554;

was sprecht ihr immer verächtlich von zöpfen,
als wäret ihr zopflos nach eigener wahl!
Grillparzer 3, 168;


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfmacher, m., ein gewerbe, capillaturae artifex Stieler 1195; früher auf dem lande ein besonderes handwerk, um künstliche prachtzöpfe für bräute herzustellen Jacobsson 8, 279b. allgemein: des rittmeisters reitknecht, der sonst ein guter zopfmacher is Ayrenhoff 4, 304. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfmode, f.: mit unordentlich durchein andergehendem, von aller zopf-, aller pudermode abweichenden ... haar Gutzkow ges. w. 4, 108. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfmonarch, m.:

auch die zopfmonarchen Chinas,
porzellanpagodenkaiser
Heine 1, 457.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfnonne, f.: Gregorius X. schaffete die zopfnonnen ab (genus feminarum sacratarum) Hahn historie (1742) 5, 157;

disz hört man viel von alten weyben,
von zöpfnonnen und alten mannen
H. Sachs 6, 383 Keller.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfperiode, f.: dann verloren sich die bildenden künste in die unnatur der zopfperiode Gutzkow 8, 420. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfperrücke, f., 'hinten mit einem zopf versehene perrücke' Heyse 2, 2105: als man den herrn buchhalter erblickte, in zierlichem rocke, seidenen strümpfen, schwarzen schuhen mit silbernen schnallen, auf dem kopfe eine weisz gepuderte zopfperrücke — überfiel alle ein schauer Zschokke 3, 298; wir glaubten, der Haydn mit seiner zopfperrücke sei einer von den biblischen heiden, die das gesetz nicht haben, und doch thun des gesetzes werk Riehl naturgesch. des volkes 4, 352. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfpracht, f.: die wirtschaftsgebäude in ihrer weiland klösterlichen rococo- und zopfpracht Riehl 4, 177. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zopfprediger, m., musz in den 80 er jahren des 18. jhs. in Berlin ein schlagwort gewesen sein, auf einen fall zurückgehend, wo ein landprediger in der Mark den allzu militärischen zopf trug, s. briefe eines feldpredigers, geschr. auf dem marsche in und nach Schlesien 1790, 79 f. zuerst: das ganze ist ein wahrer goldener spiegel für die Berliner, wenn sie nur hinein sehn wollten. doch übertrifft sie der zopfprediger (M. M. = Moses Mendelssohn) noch sehr an ehrlichkeit Fr. Jacobi 4, 3, 314;

[Bd. 32, Sp. 89]


für den .. spasz mit dem zopfprediger allg. d. biblioth. 111, 216; mutterrollen von .. gelehrten .. deren er einige vorschlage — z. b. .. — von zopfpredigern, zopfpsalmisten, zopfannalisten etc. — von gelehrten, die schwarzlederne hosen, von andern, die stoszdegen getragen Jean Paul 3, 74 (ähnlich öfter). —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: