Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zobelfang bis zobelmütze (Bd. 32, Sp. 6 bis 8)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zobelfang, m.
1) so ist der zobelfang .. eine ununterbrochene reihe von mühseligkeiten Brehm thierleben 3 1, 600; freibeuter .., die nach jagd und zobelfang und handel ausgingen Ritter erdkunde 2, 612.
2) 'auf zobelfang schicken' ist 'in die verbannung schicken', vgl. DWB zobel 1 b: wenn wir soviel huld und gnade je vergessen können, so schicke man uns alsogleich nach Sibirien auf den zobelfang Nestroy 4, 32 (freiheit in Krähwinkel);

schick ihn zum zobelfang nach Astrachan
und schenk mir, was er fängt
Hebbel 6, 128.


3) der zobelfang ist bildlich der fang von etwas besonders werthvollem: des armen nothdurft, sagt der reiche, sey eure beute, euer zobelfang Hamann 1, 11; sein gerichtshalter Kolb, dem ein diebsfang zobelfang und perlenfischerei ist Jean Paul 1, 89. — zobel-fangen, n. : ich erwarb mir mein auskommen auf eine leichte weise durch .. zobel- und hermelinfangen u. dgl. Jung-Stilling 4, 578. — zobelfänger, m. , Jagemann 2, 2, 1428b: dieser kosackenhäuptling, an der spitze von hundert zobelfängern, dringt .. zum Amur vor Ritter erdkunde 2, 102. — zobelfärber, m. , 'eine art kürschner, welche die felle, besonders die zobelfelle, zu färben wissen, und auch rauchfärber heiszen' Adelung 4, 1729, richtiger wohl 'welcher thierfelle wie zobel färbt' Heyse 2102, wie es scheint, nicht mehr üblich.zobelfärberei, f. , Jagemann 2, 2, 1428b. — zobelfech, n. , zobelpelz:

köstlich futer von zebelveh
H. Sachs 8, 401, 11 Keller.

der ausdruck ist ungenau, weil fech ein graubunter pelz ist, bauchpelz oder von der zieselmaus Seyler gesch. der heraldik 96b. — zobelfell, n. :
a) die einzelnen felle, welche in den handel kommen. die güte der zobelfelle gründet sich auf ihre farbenschattirung und grösze, ferner auf den glanz, die länge, dichtigkeit, glätte und gleichheit der haare Prechtl technolog. encyklopädie 11, 14; die gefangenen, so zur strafe nach Sibirien geschickt werden, müssen, wenn die jahreszeit dienet, wöchentlich eine gewisse anzahl zobel-felle liefern allgem. haushaltungslexikon 3, 801; die mongolische invasion im mittelalter brachte die hohe schätzung des feineren pelzwerks, namentlich der zobelfelle, für Europa in gang K. E. v. Baer reden u. versch. aufsätze 3, 100; der eine (der Kalmücken) brachte ein zobelfell, der andere einen fuchsbalg Ritter erdkunde 2, 972;

ich war
mit meinen zobelfell'n auf handel
weit in Ungarn, Sachsen, Amsterdam
Immermann 15, 180 (die Bojaren I 1);

das gold, das Tunis zinsst, schickt er für zobelfähle
.. den Moscowitern heim
Lohenstein Ibrahim Sultan 96.


b) das vom zobel gewonnene pelzwerk: kutzen, ist ein runder und dicker kragen um den hals von zobelfell oder marter überzogen Amaranthes 1109. — zobelfellkleid, n. : man sieht sogar das üppige zobelfellkleid chinesischer geheimräte in Kiangtung Ratzel

[Bd. 32, Sp. 7]


völkerkunde 3, 555. — zobelfutter, n. , das aus zobel bestehende futter eines kleidungsstückes, meist eines mantels Stieler 526; Jagemann 2, 2, 1428b: zobelfutter, vehfutter und dergleichen köstlich futter Kramer teutschit. dict. 1, 443b; als hett man .. ain kostlichen dantz .. mit berlen .. atlasz und von zobelfuttern städtechron. 29, 78. — zobelgebräme, n. , verbrämung, besatz von zobel Stieler 216, Campe: berlinische zipffelmütze, .. um und um an denen rändern mit einem dicken und runden zobeloder martergebrähme versehen Amaranthes 199; ein .. in die höhe getürmter aufsatz, .. um und um mit einem runden, spitzigen oder viereckigten zobel-gebrähme versehen 1308. — zobelhaar, n. , kann das einzelne haar eines zobels bezeichnen, wozu sich selten gelegenheit bietet. als gattungsname bezeichnet es die von der haut getrennten haare, die im handel und bestimmten gewerben benutzt werden: aus eichhörnchen-, dachs-, iltis- und zobelhaar werden pinsel verfertigt Prechtl technolog. encyklop. 7, 281. in freier verwendung soviel wie zobelpelz:

bis in ächtem zobelhaar
überall und immerdar
wir uns freuen seiner (des knecht Ruprechts) güte!
Freiligrath ges. dicht. 3, 69.

zobelhändler, m. , Jagemann 2, 2, 1428b: diese färbung (bläulichgrau) wird von den zobelhändlern das 'wasser' genannt Brehm thierleben 3 1, 598; diese goldzeit für die zobelhändler gründete fängergesellschaften auf Kamtschatka 599. — zobelhut, m. , aus zobelfellen genähte oder mit zobel verbrämte kopfbedeckung, gehörte im mittelalter zu einem vornehmen jagdanzug: in dem selben wildban dort soll niemand jagen oder bürschen ohn des bischoffs von Mainz willen. wers aber, dasz ein ritter queme mit bunten kleidern, mit einem zobelhute, mit einem ibenbogen .. den sall man fördern zu synem deigelt, und sall in nit hindern weisthümer 1, 465 (Lorscher wildbann 1423); Siegfrieds schwarzsammtener rock, sein zobelhut Raumer gesch. d. Hohenstaufen 6, 566 (nach Nib.-L. 893, 3). — zobeljacke, f. , eine pelzjacke aus zobel: auch eine zobeljacke bekam sie. eine von den neumodischen mit unzähligen schwänzen, die ein kleines vermögen gekostet hatte Sudermann das hohe lied 453. — zobeljagd, f. , jagd auf zobel, in eigentlichem sinne: die tänzer (bei den Ostjaken) stellen z. b. die geschäfte der zobeljagd .. dar Vieth enzyklopädie der leibesübungen 1, 418; in den hochgebirgen des südlichen Baikal fängt man, laut Radde, schon ende september an, die zobeljagd zu betreiben Brehm thierleben3 1, 600. als volkswirthschaftlicher begriff, allgemein: was trägt nicht die zobeljagd denen Moscowitern ein? Stahl der gewehr-gerechte jäger (1762) 9, 12; haupterwerb von Nord-Korea, die ginsengernte und die zobeljagd Ritter erdkunde 4, 597. — zobeljäger, m.zobelklauen, adj. , von zobelfell verfertigt, in Steiermark aus dem jahre 1639 belegt Unger-Khull 653. — zobelkleid, n. , Jagemann 2, 2, 1428b, nicht mehr üblich, weil kleid gewöhnlich das oberkleid von frauen ist und dies nicht mit zobel gefüttert oder besetzt wird, s. th. 5, 1071, kleid 3 d, — zobelkragen, m. , als theures pelzwerk begehrt: dasz man aber nicht von seiner gage bestehen kann in einem verhältnisse, wo ein wintermantel mit unvermeidlichem zobelkragen einen ganzen jahresgehalt verschlingt, läszt sich bald berechnen Holtei erz. schr. 24, 37. in älterer zeit tracht des gelehrten im gegensatz zu der des kriegers: und meinten, .. ihr spitzbart stände besser überm zobelkragen, als unter der eisenhaube Alexis falsche Woldemar 2, 119. — zobelkürsen, f. , pelzrock aus zobel, mhd. vereinzelt: czabilkurse meleta (dachspelz!) Diefenbach - Wülcker 915. — zobellerche, f. , galerita cristata Brehm thierleben3 4, 228, in der 4. auflage nicht mehr angeführt.zobelmantel, m. , mit zobel gefütterter oder besetzter mantel Jagemann 2, 2, 1428b. — zobelmarder, m. , dasselbe wie zobel: zobelmarter martes scythica Stieler 1244; sie (die Houte in Centralasien) waren nomaden, hatten treffliche pferde, viele zobelmarder Ritter erdkunde 7, 623. — zobelmaus, f. , ältere bezeichnung für den

[Bd. 32, Sp. 8]


lemming Jablonski 2, 1222b. — zobelmuff, m. , in Nordwestdeutschland (Hamburg, Schleswig-Holstein) f., wie das einfache muff. muffe ist dort in dieser bedeutung unbekannt und bezeichnet vielmehr ein kurzes, hohles, gedrehtes stück eisen, das zur verbindung von metallröhren und -schläuchen dient. 'willst du wetten, ich schiesze auf zehen schritt diese muffschachtel durch und durch.' 'was? du wolltest durch meinen zobelmuff schieszen?' 'ist ein zobelmuff darin?' Kotzebue sämmtl. dram. w. 40, 188. nach Amaranthes ist zobelmuff ein 'von dergleichen fell oder schwanzspitzen zusammengesetzter überzug, in welchem das frauenzimmer die hände zu erwärmen pflegt' 2165. — zobelmütze, f. , 'eine mütze aus zobelfellen oder mit einem zobelgebräme' Campe 5, 877b: die krone des kaisers (von Ruszland) ist eine mit juwelen und gold geschmückte zobelmütze Meyer konversationslexikon 6 20, 972b; männer, weiber .. reich gekleidet, .. mit zobelmützen geschmückt Ritter erdkunde 3, 219. als frauentracht ende des 17. und im 18. jh. bezeichnet: weibermütze, propr. mitra, primo meretricum postmodum etiam honestarum fœminarum capitis tegumentum .. zobelmütze, mitra ex pelle martis scythicae Stieler 1316; hörnermütze ist eine meistens von schwarzem sammet verfertigte und mit vier hohen hörnern umgebene zobelmütze: wird insgemein von erbarn matronen getragen Amaranthes 853; eine kleine untersetzte person in rosenfarbnem seidnen korset und rok und einer zobelmütze (es ist ein gemeines frauenzimmer) Bahrdt geschichte meines lebens 1, 372. später als phantastische tracht eines magiers: der kühle des abends wegen hatte Hermod einen schwarzen schlafrock umgeworfen und eine zobelmütze aufgesetzt E. Th. A. Hoffmann 11, 79.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: