Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zitzerl bis zitzkattun (Bd. 31, Sp. 1723)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zitzerl, n., eig. 'kleine zitze' 1) bezeichnung der beere des gemeinen sauerdorns (berberis vulgaris L.) in Österreich und Bayern (hier auch zitzelein) Marzell wb. d. dt. pflanzennamen 1, 570. 2) wien. zezerl 'junges, schwächliches mädchen', dim. zu zezen 'kranke, schwächliche person', vgl.zezert 'schwächlich, kränklich' Hügel Wien 194b, hierher? 3) hennebg. zizerle 'nuckelflasche? saugpfropfen?' Popowitsch versuch (1780) 242, wenn nicht vielmehr zu zutzel (s. d.) gehörig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitzerl, n., name des zaunkönigs in Österreich, wegen seiner kleinheit, vgl. 2zitzel sp. 1720 mit fast gleichem verbreitungsgebiet Suolahti dt. vogelnamen 85; abweichend (unwahrscheinlich) Popowitsch versuch (1780) 633: Jakob Wien 227; Unger-Khull steir. 650b neben zwergvogerl 659b; vgl.züzzerl Schmeller-Frommann 2, 1167.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitzern, vb. 1) 'zwitschern'; mhd. zizzern (vom laut junger schwalben) zs. f. dt. altertum 8, 121; vgl. ält. schwed. tittra Dahlgren gloss. 870b; dän. titre ordbog over det danske sprog 23, 1555:

es zwitzert und wizert und zizert
das zeiszlein im haag (1650)
J. Hellwig bei
Gödeke elf bücher dt. dichtung 1, 348b;

auch in gezitzer des knaben wunderhorn, bei A. v. Arnim s. w. 13, 398; vgl. noch zitschern, sp. 1681 und das verhältnis zwitzern: zwitschern teil 16, sp. 1403f.; 1426. 2) 'glitzern, funkeln': ritte die princessin ... von güldenem gewand, von menge der perlen und edelgestain schimmerend und zitzerend, nach sanct Peters münster Dreyfelder hist. d. hauses Est (1580) 340a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitzfabrik, f., 'fabrik, in der zitz hergestellt wird': eine neue art von zizfabrik Gleim briefw. 2, 471 Körte; ziz- und kattunfabriken Nicolai reise d. Deutschl. u. d. Schweiz (1783) 10, 41 beilage; vier zizfabriken Afsprung reise durch einige cantone d. eidgenossensch. (1784) 36. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-farbe, f., 'zum bedrucken (bemalen) von zitzstoffen dienende farbe': zitz- und cattunfarben allg. dt. bibl. (1765) 37, 361. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-gardine, f., 'gardine aus zitz': hinterstube mit kleinen zitzgardinen Fontane ges. w. (1920) II 1, 217; Storm s. w. 7, 74 Köster.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitzferkel, n.: eine halbwilde sau von den saugenden zitzferkeln (aufstören) B. Goltz hinter d. feigenblättern (1862) 1, 57.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitzger, m.: zezger 'melker' im Bündner Oberland (Schweiz) Martiny wb. d. milchwirtsch. (1907) 140.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitz(i)- in fremdwörtern und lautmalenden ausdrücken s. ziz(i)-.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitzicht, adj. kompositionsglied 'mit zitzen versehen', in zuss. wie grosz-, dick-, schlappzitzicht Kramer t.-ital. 2 (1702) 1470c; vgl. Stieler stammb. (1691) 2631.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zitzkattun, m., die kattunart zitz: zitz-, entstellt zwistkattun Mensing schlesw.-holst. 5, 762; 764; Elberf. wb. 178b; ziskatung Müller-Schlösser Düsseldorf 272a; zitzekattung Hönig Köln 208b; Heinzerling-Reuter Siegerland 340b (veraltet); Liesenberg Stieger ma. 223; Hentrich Eichsfeld 37.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: