Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zirkularsäge bis zirkulationssystem (Bd. 31, Sp. 1618 bis 1619)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version)  -säge, f., 'kreissäge' Mothes baulex. (1882) 4, 518; schweiz. gebietsweise verbreiteter als kreissäge schweiz. id. 7, 428. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-schreiben, n., 'rundschreiben, umlauf': circular-schreiben Wächtler hdb. (1703) 64; Campe verdeutschungswörterbuch (1801) 226b; ein cirkularschreiben an alle pfarrer im ganzen lande J. G. Forster s. schr. (1843) 3, 219. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-verfügung, f.;
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-verordnung, f., wie zirkularerlasz (s. d.): zirkularverfügung der kgl. finanz-ministerii Lassalle ausgew. reden u. schr. (o. j.) 1, 447; zirkularverordnung Meinecke Boyen (1896) 1, 74.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkulation, f., lat. circulatio 'umlauf, kreislauf'; Campe verdeutschungswb. (1801) 226b. 1) als ausdruck alchimistischer, vorwissenschaftlicher naturkunde (vgl. zirkulieren); 'circulatio est liquoris puri per circularem solutionem et coagulationem in pelicano (destilliergefäsz mit zunächst nach oben führendem, dann kreisbogenförmig zum unteren bauchigen teil zurücklaufenden hals) agente calore exaltatio' Ruland lex. alch. (1612) 154; vgl. circolazione kraiszdistillirung Kramer it.-dt. (1676) 404a; 'eine wiederholte distillirung' Sperander hdlex. (1728) 115b: durch die circulation der elementen Paracelsus opera 2, 680 Huser; gleich wie wenn in unserm werck die decoction alle elementa gereinigt ..., durch die digestion und circulation ein aequalitet unter ihnen erhalten J. Grassäus d. kleine baur (1610) 114. 2) circulation 'das herumlauffen, z. e. die circulatio sanguinis in den menschlichen cörpern' Wächtler hdb. (1703) 64; Feind dt. ged. (1708) 10; das leben von tausend menschen ist meistens nur zirculation der säfte (1785) Schiller br. 1, 246 Jonas; Fontane ges. w. (1905) II 3, 99; die circulatio oder kreisz-lauff des wassers Christold geistr. andachten (1729) 272; das grosze problem der allgemeinen zirkulation dieser wassermassen (des atlant. ozeans) forsch. u. fortschr. 11 (1935) 278. 3) geldumlauf: (papiere,) welche den ... zweck haben, durch ihre zirkulation den kredit zu erhalten Nicolai reise (1783) 3, 323; vgl. Schirmer wb. d. kaufmannsspr. 215. 4) übertragen: eine beständige zirkulazion unter gesitteten völkern weckt neue begierden Sturz schr. (1779) 2, 397; so erbaute der alte, indem er ... angenehme und schmerzliche empfindungen in cirkulation brachte Jahn w. (1884) 1, 249.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkulationsbewegung, f., 'bewegung des geldumlaufs': die verschiedne reihenfolge der akte von selling und buying drückt dem geld zwei verschiedne zirkulationsbewegungen auf (1868) Marx an Fr. Engels in: briefw. (1950) 4, 71. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-form, f., 'form des geldumlaufs': diese eigentümliche zirkulationsform des geldes, das als kapital funktioniert (1868) Marx an Fr. Engels in: briefw. (1950) 4, 70. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-mittel, n., 'mittel des geldumlaufs': ein regelloses umherschweifen der circulationsmittel, aber keine ordentliche, lebendige circulation wird stattfinden A. Müller verm. schr. (1812) 1, 294. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-organ, n., pl. 'organe des blutkreislaufs': die funktionen der digestions- und zirkulationsorgane reichsmedizinalanzeiger (1909) nr. 17, 333. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-störung, f., 'kreislaufstörung' Dornblüth klin. wb.

[Bd. 31, Sp. 1619]


(1914) 335a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-system, n., 'system des geldumlaufs': beyde gleich nothwendigen circulationssysteme, das der metalle und das des papiers A. Müller verm. schr. (1812) 1, 291.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: