Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zirkeltupf bis zirkel(s)zahl (Bd. 31, Sp. 1613 bis 1614)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version)  -tupf, m., s. teil 11, 1, 2, sp. 1815: zirckelpunct, zirckeltupf ... centro del cerchio Kramer teutsch-it. 2 (1702) 1469a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-umfang, m., 'umfang, umkreis eines grundherrschaftlichen gerichtsbezirks': vermerkt die gerechtigkait auch des zierkl umbfang der lantgericht und obrigkait zu Ötzestorff ...; erstlich der zierklumbfang des lantgericht vermeldent österr. weist. 8, 679, 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkelung, f. 1) 'das kreisziehen mit dem zirkel': circinatio ... ein circklung oder vmbgang (umdrehung) des circkels ('circinus') Calepinus dict. ling. sept. (1579) 251a. 2) 'umlauf, zirkulation'; nur in schreibsprachlicher einzelverwendung. vgl. 'die wörter gliederhang und circkelung sind meines erachtens noch nicht an kindesstatt bey uns aufgenommen worden' Neukirch prinz. v. Ithaca (1739) 2, vorr.;

[Bd. 31, Sp. 1614]


hierdurch wird aller schleim dünnfliessend und geschlacht
und das verstockte blut in circkelung gebracht ebda 2, 363.

3) das kennzeichnen einer bestimmten heringssorte mit dem kreiszeichen: wegen ... zirckelung, umblegung, ... packung ... des herings Micraelius altes Pommerland (1640) 3, 591. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-wache, f., 'streifwache, rundstreife'; als wort der älteren sprache gebucht bei Campe 5 (1811) 874b; vgl. zirkelpferd, zirkelstube. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-wanze, f., art der zirpenwanze Krünitz öcon. encycl. 242 (1858) 22.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkel(s)weise, adv., 'kreisförmig, im kreise'; flexionsbedingtes fugen-s versprengt bis in das 17. jh. erhalten; das wort geht hervor aus der präpositionalverbindung in zirkels weise (s. u.), in cirkelwîs Heinrich v. Hesler apokalypse 7850 Helm; adj. gebrauch bleibt zweifelhaft und selten (Heinrich v. Hesler a. a. o. 7876; circkels wysz orbicularis Diefenbach gl. 399a); im 15. und 16. jh. noch vereinzelt in zirkelsweise: (die frauen) sich in circkels weise nider saczten Arigo decamerone 9 lit. ver.; das ist nicht also, dass er (der himmel) für vnd für sich circkelweise vmbkehre Paracelsus opera 2, 111 Huser; scheibelecht als ein hostien, als ein deller, ringlecht als ein ring vnd ein reiff in zirkelssweiss Keisersberg brösamlin (1517) 2, 62b; ich heb an bey eim punckten a vnd zeug dise lini zirckelsweis hynein A. Dürer underweysung d. messung (1525) C 1a; (das mittelgebirge) vmbringt zirckels weiss das Böhemer land Frank weltb. (1534) 48b;

zirckelweiss stund umb sie herumb
der göttin schar gratiarum
Hans Sachs 20, 193 lit. ver.;

die hertzogin ... mit im zirckels weysz in dem garten spacieren gieng Wickram w. 1, 46 Bolte; wie man aber die natur verkehrt, das gehet in circkelsweisz oder bewegung zu Epimetheus Pandora (1588) 117; der himmel ist ein einfacher ... natürlicher körper, darinn die sterne, im kreise oder zirckelweise, ihrer natur nach, bewegt werden Francisci d. eröffn. lusthaus (1676) 187; ein todtenkopff, durch dessen augen sich eine schlange mit dem schwantze zirckelweise in ihren eignen mund krümmet Besser schr. (1732) 2, VI König.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-weisheit, f., 'pedantisch erklügelte (schein-)weisheit': mathematische poeten hatten mit ihrer zirkelweisheit ausgerechnet, dasz die canzone sich nur zur bearbeitung weicher, elegischer stoffe eigne Waldau canzonen (1848) 9. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-welle, f., 'in kreisen sich ausbreitende welle':

im silberteiche tändelten forellen
und ihrer muntern spiele zirkelwellen
bewegten sanft den abdruck des gestades
Scheffner natürlichkeiten (1798) 3, 183;

zirkelwellen, die vom rande einer runden, mit flüssigkeit gefüllten schüssel bei erschütterung ausgehen Krünitz öcon. encycl. 237 (1856) 179. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-wesen, n., 'pedanterie, federfuchserei', vgl. zirkelweisheit: die derben, freiheitsliebenden marschbauern sahen lange mit unwillen und groll auf die neuerungen dieser studierten herren, deren gelehrsamkeit und theoretisches zirkelwesen Allmers marschenbuch (1900) 31. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-wurm, m., der name eines als milzbranderreger angesehenen fabeltieres, das sich angeblich im kreise ausbreitet; 'furia infernalis' Höfler krankheitsnamenb. 835; 173. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-zahl, f., circulzahl, kugelzahl; numerus sphaericus, circularis eine zahl, die in den produkten einer arithmetisch stetigen potenzreihe als letztes stellenglied stets wiedererscheint, z. b. 5, 25, 125 usw. Jablonski lex. d. künste u. wiss. (1767) 307b. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: