Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zirkelstück bis zirkel(s)weisheit (Bd. 31, Sp. 1613 bis 1614)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zirkelstück, n.
1) 'teil der kreisfläche; kreisabschnitt': ein segmentum circuli oder circkelstück qu. a. d. j. 1625 bei Schirmer wortschatz d. mathem. 65; circulstück segmentum circuli Reyher thes. (1668) 1, 479. 'kreisausschnitt', vgl. DWB zu wissen, wie viel feldes in einem stück circkels stehe, das mit geraden zwoen linien auss dem centro geschnitten (1616) Kepler opera omnia 5, 514 Frisch: besehet nun wie viel das zirckelstuck von 60 graden inhelt Curtius practica d. landmessers (1616) 109.
2) 'teil der kreislinie, kreisbogen': arcus ein bogen oder zirckelstück Noel Chomel öcon.-physic. lex. (1750) 1, 663. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-symmetrie, f., 'symmetrie der kreisform': die gleichheit der seiten giebt ihr (der kreuzgangkirche) fast die zirkelsimmetrie Heinse s. w. 7, 203 Sch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkeltanz, m., 'tanz im kreise': in welchem habit sie eine zeitlang stehen bleiben, bisz ihre brüder und gesellen um sie her einen frölichen circkeltanz, wie die affen, gemachet haben W. Schultz ostind. reise (1676) 196a;

dem volke hier wird jeder tag ein fest.
mit wenig witz und viel behagen
dreht jeder sich im engen zirkeltanz,
wie junge katzen mit dem schwanz
Göthe I 14, 102 W.;

solche abendliche zirkeltänze um bäume ... sieht man oft in den städten und dörfern des Waatlandes Salis ged. (1798) 104; von der kreisenden bewegung der himmelskörper: sonne und mond halten über ihn (den toten) den ewigen zirkel tanz, öfnen und schlieszen das fruchtbare jahr Leisewitz Jul. v. Tarent 115 Werner; alle sphären halten ihren cirkeltanz Fichte s. w. (1845) 2, 317; vom kreislauf der lebensvorgänge: das flehen der sterblichen schlägt gegen die tauben gewölbe des himmels, weil alles sich in einem nichtigen schwindelnden zirkeltanz dreht Tieck schr. (1828) 6, 210; auf abstraktes übertragen: (immer wiederholter) zirkeltanz der erörterung des gesellschaftsvertrages hdwb. d. staatswiss. (1898) 4, 205.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkeltrumm, n., vereinzelt m., f.; teil der kreisfläche oder kreislinie; circkeltrom (m.) arcus circuli Maaler teutsch spr. (1561) 84d; bei Dürer in unfester gen. verbindung (vgl. teil 11, 1, 2, sp. 1342) das trum des circkels und als kompositum: darnach nym ein zirckel ... vnd reysz von dann rund herausz eyn rundt zirckeltrum A. Dürer underweysung d. messung (1525) A 4e; also thu auff der andern seiten desz circkeltrumbs am end B auch Lautensack d. circkels underweisung (1563) 8a; als fem.: reisz ein kleine circkeltrum Rivius Vitruv (1573) 271. seit der ersten hälfte des 17. jhs. in mathematischer fachsprache zurücktretend: der inhalt des circkeltrumbs Curtius practica d. landmessers (1616) 218; welches in wehrender bewegung das circkeltrumm beschrieben Mögling mechan. kunstkamer (1629) 54. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-tupf, m., s. teil 11, 1, 2, sp. 1815: zirckelpunct, zirckeltupf ... centro del cerchio Kramer teutsch-it. 2 (1702) 1469a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-umfang, m., 'umfang, umkreis eines grundherrschaftlichen gerichtsbezirks': vermerkt die gerechtigkait auch des zierkl umbfang der lantgericht und obrigkait zu Ötzestorff ...; erstlich der zierklumbfang des lantgericht vermeldent österr. weist. 8, 679, 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkelung, f. 1) 'das kreisziehen mit dem zirkel': circinatio ... ein circklung oder vmbgang (umdrehung) des circkels ('circinus') Calepinus dict. ling. sept. (1579) 251a. 2) 'umlauf, zirkulation'; nur in schreibsprachlicher einzelverwendung. vgl. 'die wörter gliederhang und circkelung sind meines erachtens noch nicht an kindesstatt bey uns aufgenommen worden' Neukirch prinz. v. Ithaca (1739) 2, vorr.;

[Bd. 31, Sp. 1614]


hierdurch wird aller schleim dünnfliessend und geschlacht
und das verstockte blut in circkelung gebracht ebda 2, 363.

3) das kennzeichnen einer bestimmten heringssorte mit dem kreiszeichen: wegen ... zirckelung, umblegung, ... packung ... des herings Micraelius altes Pommerland (1640) 3, 591. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-wache, f., 'streifwache, rundstreife'; als wort der älteren sprache gebucht bei Campe 5 (1811) 874b; vgl. zirkelpferd, zirkelstube. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-wanze, f., art der zirpenwanze Krünitz öcon. encycl. 242 (1858) 22.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkel(s)weise, adv., 'kreisförmig, im kreise'; flexionsbedingtes fugen-s versprengt bis in das 17. jh. erhalten; das wort geht hervor aus der präpositionalverbindung in zirkels weise (s. u.), in cirkelwîs Heinrich v. Hesler apokalypse 7850 Helm; adj. gebrauch bleibt zweifelhaft und selten (Heinrich v. Hesler a. a. o. 7876; circkels wysz orbicularis Diefenbach gl. 399a); im 15. und 16. jh. noch vereinzelt in zirkelsweise: (die frauen) sich in circkels weise nider saczten Arigo decamerone 9 lit. ver.; das ist nicht also, dass er (der himmel) für vnd für sich circkelweise vmbkehre Paracelsus opera 2, 111 Huser; scheibelecht als ein hostien, als ein deller, ringlecht als ein ring vnd ein reiff in zirkelssweiss Keisersberg brösamlin (1517) 2, 62b; ich heb an bey eim punckten a vnd zeug dise lini zirckelsweis hynein A. Dürer underweysung d. messung (1525) C 1a; (das mittelgebirge) vmbringt zirckels weiss das Böhemer land Frank weltb. (1534) 48b;

zirckelweiss stund umb sie herumb
der göttin schar gratiarum
Hans Sachs 20, 193 lit. ver.;

die hertzogin ... mit im zirckels weysz in dem garten spacieren gieng Wickram w. 1, 46 Bolte; wie man aber die natur verkehrt, das gehet in circkelsweisz oder bewegung zu Epimetheus Pandora (1588) 117; der himmel ist ein einfacher ... natürlicher körper, darinn die sterne, im kreise oder zirckelweise, ihrer natur nach, bewegt werden Francisci d. eröffn. lusthaus (1676) 187; ein todtenkopff, durch dessen augen sich eine schlange mit dem schwantze zirckelweise in ihren eignen mund krümmet Besser schr. (1732) 2, VI König.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-weisheit, f., 'pedantisch erklügelte (schein-)weisheit': mathematische poeten hatten mit ihrer zirkelweisheit ausgerechnet, dasz die canzone sich nur zur bearbeitung weicher, elegischer stoffe eigne Waldau canzonen (1848) 9. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: