Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zirkelstrahl bis zirkelung (Bd. 31, Sp. 1612 bis 1613)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zirkelstrahl, m., von Kant für '(kreis)-radius' verwendeter übersetzungsausdruck; vgl. radius: stral oder halbmesser Bürja gröszenlehre (1799) 1, 60; radius in der gröszenlehre der strahl Campe verdeutschungswb. (1801) 565a: wir haben gezeigt, dasz (die bewegungsrichtung der grundstoffteilchen) ... so, wie sie bei der zirkelbewegung sein soll, senkrecht gegen den zirkelstrahl gebeugt worden (1755) Kant s. w. 8, 273 Hart.; 8, 284. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-streifen, m., 1) 'kreisring': (der ring des Saturn wird) in etliche concentrische zirkelstreifen getheilt (1755) Kant s. w. 8, 30. 2) in der heraldik eine zum streifen verbreiterte kreisbogenlinie: in silber zwei rothe ..., als zirkelstreife angesprochene curven, welche 'blutige rippen' andeuten sollen Querfurth herald. terminol. (1872) 117. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-strich, m., 'kreislinie': auch

[Bd. 31, Sp. 1613]


hat der lapis iudaicus ... circkelstriche längst herab an seinem cörper Knorr v. Rosenroth pseudodoxia (1680) 452; alle haben einen feinen goldnen schrägen zirkelstrich von heiligenschein an den häuptern schweben Heinse s. w. 9, 304 Sch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-stube, f., 'wachstube der zirkler' Campe 5 (1811) 874b; s. zirkelwache.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkelstück, n.
1) 'teil der kreisfläche; kreisabschnitt': ein segmentum circuli oder circkelstück qu. a. d. j. 1625 bei Schirmer wortschatz d. mathem. 65; circulstück segmentum circuli Reyher thes. (1668) 1, 479. 'kreisausschnitt', vgl. DWB zu wissen, wie viel feldes in einem stück circkels stehe, das mit geraden zwoen linien auss dem centro geschnitten (1616) Kepler opera omnia 5, 514 Frisch: besehet nun wie viel das zirckelstuck von 60 graden inhelt Curtius practica d. landmessers (1616) 109.
2) 'teil der kreislinie, kreisbogen': arcus ein bogen oder zirckelstück Noel Chomel öcon.-physic. lex. (1750) 1, 663. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-symmetrie, f., 'symmetrie der kreisform': die gleichheit der seiten giebt ihr (der kreuzgangkirche) fast die zirkelsimmetrie Heinse s. w. 7, 203 Sch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkeltanz, m., 'tanz im kreise': in welchem habit sie eine zeitlang stehen bleiben, bisz ihre brüder und gesellen um sie her einen frölichen circkeltanz, wie die affen, gemachet haben W. Schultz ostind. reise (1676) 196a;

dem volke hier wird jeder tag ein fest.
mit wenig witz und viel behagen
dreht jeder sich im engen zirkeltanz,
wie junge katzen mit dem schwanz
Göthe I 14, 102 W.;

solche abendliche zirkeltänze um bäume ... sieht man oft in den städten und dörfern des Waatlandes Salis ged. (1798) 104; von der kreisenden bewegung der himmelskörper: sonne und mond halten über ihn (den toten) den ewigen zirkel tanz, öfnen und schlieszen das fruchtbare jahr Leisewitz Jul. v. Tarent 115 Werner; alle sphären halten ihren cirkeltanz Fichte s. w. (1845) 2, 317; vom kreislauf der lebensvorgänge: das flehen der sterblichen schlägt gegen die tauben gewölbe des himmels, weil alles sich in einem nichtigen schwindelnden zirkeltanz dreht Tieck schr. (1828) 6, 210; auf abstraktes übertragen: (immer wiederholter) zirkeltanz der erörterung des gesellschaftsvertrages hdwb. d. staatswiss. (1898) 4, 205.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkeltrumm, n., vereinzelt m., f.; teil der kreisfläche oder kreislinie; circkeltrom (m.) arcus circuli Maaler teutsch spr. (1561) 84d; bei Dürer in unfester gen. verbindung (vgl. teil 11, 1, 2, sp. 1342) das trum des circkels und als kompositum: darnach nym ein zirckel ... vnd reysz von dann rund herausz eyn rundt zirckeltrum A. Dürer underweysung d. messung (1525) A 4e; also thu auff der andern seiten desz circkeltrumbs am end B auch Lautensack d. circkels underweisung (1563) 8a; als fem.: reisz ein kleine circkeltrum Rivius Vitruv (1573) 271. seit der ersten hälfte des 17. jhs. in mathematischer fachsprache zurücktretend: der inhalt des circkeltrumbs Curtius practica d. landmessers (1616) 218; welches in wehrender bewegung das circkeltrumm beschrieben Mögling mechan. kunstkamer (1629) 54. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-tupf, m., s. teil 11, 1, 2, sp. 1815: zirckelpunct, zirckeltupf ... centro del cerchio Kramer teutsch-it. 2 (1702) 1469a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-umfang, m., 'umfang, umkreis eines grundherrschaftlichen gerichtsbezirks': vermerkt die gerechtigkait auch des zierkl umbfang der lantgericht und obrigkait zu Ötzestorff ...; erstlich der zierklumbfang des lantgericht vermeldent österr. weist. 8, 679, 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zirkelung, f. 1) 'das kreisziehen mit dem zirkel': circinatio ... ein circklung oder vmbgang (umdrehung) des circkels ('circinus') Calepinus dict. ling. sept. (1579) 251a. 2) 'umlauf, zirkulation'; nur in schreibsprachlicher einzelverwendung. vgl. 'die wörter gliederhang und circkelung sind meines erachtens noch nicht an kindesstatt bey uns aufgenommen worden' Neukirch prinz. v. Ithaca (1739) 2, vorr.;

[Bd. 31, Sp. 1614]


hierdurch wird aller schleim dünnfliessend und geschlacht
und das verstockte blut in circkelung gebracht ebda 2, 363.

3) das kennzeichnen einer bestimmten heringssorte mit dem kreiszeichen: wegen ... zirckelung, umblegung, ... packung ... des herings Micraelius altes Pommerland (1640) 3, 591. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: