Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zirkelartig bis zirkelbinde (Bd. 31, Sp. 1601)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version)  -artig, adj., 'zirkelförmig': ihre ... gewohnheit, den schnabel zirkelartig auszuspreizen Naumann vögel (1822) 2, 199. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-ausschnitt, m., 'kreisausschnitt, kreissektor': ein octant, abgetheilter bogen eines zirkelausschnitts von 45 graden Rode Vitruv (1796) 45 anhang.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-bahn, f., 'bahn einer kreisbewegung, kreislaufbahn':

entreisz der gottheit stolz diesz ewige geschäffte
...
die himmelskörper nicht mit dauerndem bemühn,
auf zirkelbahnen fortzuziehn anmuth. gelehrsamk. 6, 273 Gottsched.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-bank, f.: die um die drei hängebirken wie ein kragen gekrümmte zirkelbank Jean Paul w. 6, 117 Hempel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-bärtel, n., 'rundgestutzter bart', in der alamodezeit: wollet jhr den welschenen vnbeständigen narren nach ... ewre bärt ... ziehen vnd zerren lassen? jetzt wie ein zirckel-bärtel, jetzt ein schnecken-bärtel Moscherosch gesichte (1646) 2, 50. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-baum, m., 'kiefer' (pinus silvestris L.) Gleditsch forstwissenschaft (1775) 1, 343: die Alpenschweine (leben) an einem ... mit zirkelbäumen bewachsenen berge allg. dt. bibl., anh. zu bd. 53/86 (1771) 658; zirkel- wohl verderbt aus zirbel- (für die nah verwandte pinus cembra); die kiefer heiszt auch wilder zirbelbaum. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-bein, n., 'zirkelschenkel' Mothes ill. baulex. (1882) 4, 517. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-beschreibung, f., 'kreiszug mit dem zirkel': mit hülfe ... einiger zirkelbeschreibungen Rode Vitruv (1796) 2, 193. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-bewegung, f., 'bewegung auf der kreislinie': die andern (körper) werden in einer circkelbewegung umbgetrieben Porta natürl. magia (1617) 46; im pl.: abgemessene zirkelbewegungen in freien umläufen verrichten Kant w. 8, 270 Hart. übertragen: (er suchte) den beweis seines systems aus dem system selbst zu entwickeln: eine künstliche cirkelbewegung, die eigentlich in der philosophie nicht mehr gestattet wird J. G. Forster s. schr. (1843) 5, 382. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-beweis, m., scheinbeweis, bei dem das zu beweisende mit einem argument begründet wird, dessen beweiskraft auf dem bewiesensein des zu beweisenden beruht: wegen des zirkelbeweises: jene stellen Homers sind verdächtig, weil sie neuere begriffe enthalten; und die begriffe sind neu, weil sie (an) verdächtigen stellen vorkommen: erkundige er sich bei den logikern J. H. Voss krit. blätter (1828) 1, 57. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-binde, f., 'in kreiswindungen an das kranke glied zu legende binde', 'fascia circularis' mediz. lex. (1756) 447, doch bereits älter, vgl. Francisci eröffn. lusthaus (1676) 695 in uneig. sinne; der gebrauch von zirkelbinden Ackermann krankh. d. künstler u. handwerker (1783) 2, 266.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: