Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
wienerfrüchtel bis wienertränklein (Bd. 29, Sp. 1569)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version)  -früchtel, n.: und hier öffnet sich für die schaubühne eine ganz neue aussicht ... wenn ein verderbtes volk den feinen streichen des lasters, den künstlichen hinterführungen eines ehmanns, wie in dem eifersüchtigen schneider, in dem ehmals so genannten musikalischen hahnrey, in dem unsre ganze stadt beleidigenden Wienerfrüchtel immer seinen beifall zuruft Sonnenfels ges. schr. (1783) 3, 124; du gehörst einmal schon unter die Wiener, obschon ich nicht hoffe, dasz du (der neffe Karl) ein W.er (= Wiener) früchtel werden wirst (1825?) Beethoven s. br. 5, 145 Kal. vgl. noch den pflanzenn. Wiener früchtl, schöne Wienerin für begonia semperfl. Marzell wb. d. dt. pflanzenn. 1, 544. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-grün, n.: Wienergrün Liebig chemie (1843) 764; Wiener grün, so viel als Schweinfurter grün Krünitz öcon. encycl. 239 (1857) 32; Wienergrün Karmarsch-Heeren techn. wb. (1876) 10, 699. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-gulden, m.: der Jude Vitali ... zahlte mir 125 Wienergulden ... aus (1781) Heinse in: br. zw. Gleim, Heinse u. J. v. Müller 2, 134 Körte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-haube, f.: die kopfbedeckung der bürgerfrauen und töchter ... sind die sogenannten Wienerhauben oder schlepphauben Nicolai reise d. Deutschl. u. d. Schweiz (1783) 5, 272. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-herrchen, n.:

die lust'gen mdchen amusiert
er (Apoll), wie ein Wienerherrchen
Blumauer ged. (1782) 87.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-kalk, m.: Wienerkalk Karmarsch-Heeren techn. wb. (1876) 10, 699; Wiener kalk, schlämmkreide in stückform oder gebrannter sandfreier, tonhaltiger kalk; wird als metallpoliermittel verwendet d. gr. Brockhaus 20 (1935) 310a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-pfennig, m., s. o. sp. 1568. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-posse, f.: es sind ... mehrere Wiener komiker hier (in Berlin) als gäste aufgetreten und ich gehe deswegen auch in das Friedrich-Wilhelmstädtische theater und vergnüge mich alldort in allen möglichen dummheiten der Wienerpossen (1850) G. Keller br. u. tageb. 2, 242 Ermat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-stern, m., name für dahlia Cav.: Mürztal (Steiermark), aus Wien eingeführt? Marzell wb. d. dt. pflanzenn. 2, 26. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-trank, m.,
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-tränklein, n., 'Wiener trank, als infusum sennae compositum ein offizineller sennesblätteraufgusz mit seignettesalz, natriumkarbonat und manna; beliebtes abführmittel' d. gr. Brockhaus 20 (1935) 312a: es mischt sich auf erden auch das süsze mit dem sauren, und das lieben nicht alle leute, die mischung wird nicht blosz bitter, sondern geht oft bis zur gattung der Wienertränkli J. Gotthelf ges. schr. (1855) 10, 25; das Wienertrankl art elixir Schöpf Tirol 815; Wienertrankel abgusz von senisblättern als abführmittel Unger-Khull steir. 633a; 'Wienertrank, -tränkchen (abführmittel)' Sachs-Villatte dt.-frz. 212, 2023a. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: