Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
wallsack bis wallschusz (Bd. 27, Sp. 1309)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) wallsack, m. pilgertasche: er (der als pilger verkleidete) hyeng den walsack an den hals. Huge Scheppel 26b, 15 neudr.;

ain wolf der ward sein (des teufels) lone,
der kam gewallet dar,
trg ain wallsack, ist war.
Uhland volksl. 812.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallsame, m. eine art der rauke oder wasserkresse, sisymbrium sophia L., auch sophienkraut, besenkraut, wegesenf, als wundmittel bekannt. Adelung. Nemnich 4, 1309. s. DWB wellsame.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallscheer, f., dasselbe wie wallschene.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallscheit, n. die lange latte, nach der die erdböschung eines walles gezogen wird. Eggers kriegslex. 2, 1307. Jacobsson 4, 582a. Adelung (wallscheid).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallschene, f. diejenige rund um die äuszere seite eines bootes gehende leiste, die bei andern schiffen das raaholz heiszt. Bobrik naut. wb. 552b. 722b. wall- scheint hier aus engl. wale 'hervorstehende planke eines schiffes' entstellt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallschild, n. das ravelin, ein auszenwerk vor einer festung mit zwei gesichtslinien. Eggers kriegslex. 2, 1307. Jacobsson 4, 582a. eine verdeutschung Zesens (Dögens krigesbaukunst 1648), die wenig in aufnahme gekommen ist; Adelung bezeichnet sie als ungewöhnlich und Heynatz antibarb. 2, 610 als zu wenig deutlich, weshalb er mit Campe vorschanze vorzieht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallschlägel, m. ein längliches viereckiges brett mit einem schräg eingesetzten stiel, das zum gleichschlagen der rasenstücke zur bekleidung einer böschung dient. Eggers kriegslex. 2, 1307. Jacobsson 4, 582a. Benzler deich- u. wasserbau 2, 259. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallschläger, m. arbeiter, der den wall festzuschlagen hat: personen, so man zu diesem baw brauchen musz, als da seynd die setzer und wallschläger. Böckler neue kriegs-schule 730.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallschlange, f. befestigungsgeschütz: wallslange, scorpion. Zesen in Dögens krigesbaukunst (1648).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallschreiber, m. ein beamter, der die aufsicht über den wallbau zu führen hat. G. Lengnich der stadt Danzig verfassung 354 Günther.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wallschusz, m. schusz auf den wall (s. d. 3): diejenigen, so diese pfingstwoche nicht mit schiessen, können doch das jahr über bey dem wall - schusz zugelassen werden. gesetze der schützen - gesellschafft zu Magdeburg bei J. F. G. Erdmann armbrust- und büchsen - schiessen (1737) 80.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: