Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
versverbindung bis verswuth (Bd. 25, Sp. 1854 bis 1855)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) versverbindung, f.: sowol in einer reihe von doppel- als von geschränkten versverbindungen Garve versbau 172. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versvortrag, m.: ohne den vers-vortrag dadurch um sein tonspiel zu bringen 17. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
verswechsel, m.: strofen des einfachen vers- und reimwechsels 180. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
verswechselung, f., 'austausch von gedichten': ihre vers-wechselung zwischen Rom und Bilbilis auf gar vergnügliche weise ... zu treiben A. U. v. Braunschweig Octavia 3, 653. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versweise, f.: oratio numerosa, .. eine rede, so vollig und fast auff versweise gesetzt ist Faber thesaurus 554a; ein altes deutsches lied von eben der versweise Herder 25, 301. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versweise, adv., 'nach art der verse abgesetzt, in reimen, vers für vers'; Corvinus fons 141; poëtice, carminice

[Bd. 25, Sp. 1855]


Steinbach 2, 1002; Campe; ayn bch, .. verszweisz geschriben, z latin (versibus) Schwartzenberg Cicero 16v; in genere und versweise, von der hexen gasterey auf dem blocksberge Prätorius blocksberg 86; dasz ich vers- und buchweise hinab kommentirte Herder 7, 350. in abweichender form: dasz (sie) .. gleichfals einmal versen - weise getraumet hatten Lindenborn Diogenes 1, 96. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
verswelle, f.: die funkelnden verswellen des römischen dichters (Catull) Raabe hungerpastor 1, 125. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
verswerk, n., 'reimerei':

Hantz giebt sein verszwerck aus, macht wunderhüpsche reime,
träumt, er sey zum Parnasz; jedoch es seynd nur träume
Reinhold reime dich (1675) 175.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
verswesen, n.: die 'ars poëtica' der Lateiner mag als kunst gelten, und von ihr alle künstlichkeit des verswesens .. abgeleitet werden R. Wagner schriften 10, 143. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
verswurm, m.: Gleim übersetzt ferner ein kleines lobgedichtchen auf die kleinen verse: auf einmal wimmelts in allen buchläden von kleinen verswürmern Gerstenberg in d. lit.-denkm. 128, 339. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
verswuth, f., 'reimwuth': Campe; dasz ihn mein übergewicht drückt, und dasz seine verswuth sich vor meiner satyre scheut Gotter ged. 3, 336. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: