Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
versucherin bis versuchungsstunde (Bd. 25, Sp. 1840 bis 1844)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) versucherin, f., 'verführerin', als weibliches seitenstück zu versucher 1 in der neueren sprache geprägt: daher verführen zwar männer, aber jünglinge werden gewöhnlich anfangs verführt — und eine versucherin bildet zehn versucher Jean Paul werke 1, 293; und die versucherin (in gestalt seiner gemahlin) trat zu ihm und sprach Opel - Cohn dreiszigjähr. krieg 99; Ida, die zuletzt als frische versucherin auftritt Göthe 412, 8 Weim.; ich fiel der niedlichen versucherin um den hals Gaudy 13, 32; die ehrlichkeit ist die grosze versucherin aller fanatiker Nietzsche 4, 334. zu versucher 3 veraltet: meines götlichen lustes ain versuecherin ('die meine göttliche lust gekostet hat') Marg. Ebner offenbarung. 69, 18 vgl. Fischer 2, 1371.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versucherisch, versuchlich, adj. zu versucher 1; das letztere im 16. jh. erlöschend, das erstere im 19. auftauchend; er hat auch geantburt genugsamlich auf all frag und versuechlich red sächs. weltchron. 373, 28 Weiland; das gelubnis der ewigen keuschheit (ist) auff

[Bd. 25, Sp. 1841]


den heutigen tag ein vormessen und got versuchlich gelubnis reformations-flugschr. 4, 236 Clemen.
versucherisch, zu versuchen I 4, scheint obersächsisch zu sein: eine rechte versucherische ('verführerische') karte Albrecht Leipziger mundart 231a; dieser gedanke erschien zuerst fast nur in versucherischer gestalt Nietzsche 1, 546; eine wahrhaft versucherischr, zum leichtsinn verlockende musik Chrysander Händel 2, 36.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versuchnis, f. , wie versuchung (s. d.) abstractbildung zu versuchen, beide aus mhd. zeit; versuchnis seit dem 17. jh. erloschen. mhd. versuochnisse mhd. wb. 2, 2, 12b; Lexer 3, 259; mit den nebenformen versuchnus, versuchnüs. es wird theils in dem sinne der biblischen versuchung (vgl. versuchen A 4), theils als versuch (vgl. versuchen B) gebraucht.
1) temptatio, versuchnisz, anfechtung, pinlich ubel Diefenbach gloss. 577a. 'der zustand der versuchung': ich ermane dich reine magt das du von dem grsz on alle mal und verschnusz belibt d. heyligen leben 239a b; für uns nit mer in verschnus, sondern got erlös uns von deinem übel satiren u. pasquille 2, 270 Schade;

wachent und betten, das tut úch not,
und kerent dar an úwern flisz,
daʒ ir nit fallen in verschnúsz passionsspiel 1986 (2, 263 Mone).

mit genitiv des urhebers 'handlung des versuchers': die viert verschnusz des teüfels ist sein selbs wolgevallen Eyb spiegel d. sitten L ii b iii a; ein müsziggenger were .. desz teuffels versuchnus underworffen Stumpf Schwytzerchron. 229b.
2) 'handlung des erprobens, versuch': experimentum voc. 1420 bei Diefenbach-Wülcker 568; darumb die ding zu erwegen, zu ermessen, zu versuchen, so viel und der versuchnusz zustehet, nicht zu verargen ist Paracelsus opera 1, 262 c; so bedunckt mich besser und weger sin in sicherhait ze wonen und ferne von sölichen sorgen, dann verschnüsz ze tn des dinges, das vil der wysen und gelerten als argwänig und sorgveltig verschmächet haben Wyle translationen 131; man ein beikomen thuin soll von allen ampten ... ahm negsten tage, nemlich negst mondag ahnzuheben, umb ein notturftig versuchnusz zu finden d. städtechron. 14, 931, 40.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versuchung, f. , hat versuchnis (s. d.) verdrängt. mhd. versuochunge mhd. wb. 2, 2, 12b; Lexer 3, 259; mnl. versoekinge Verdam 636b; nl. verzoeking.
1) es hält sich nur in biblischem sinne.
a) attentatio voc. inc. teut. ii 5b; tentatio, tentamentum Alberus iiijb; Maaler 433d; Stieler 2236; Kramer 2, 1035 f.; Dentzler 314a; Frisch 2, 355b; eine reizung zum bösen, besonders durch scheingründe Adelung. schwäb. Fischer 2, 1371; ostfries. Doornkaat 1, 465b. kaum von dem versuchen gottes (vgl. versuchen A 2): weil denn nun solche wasserprobe .. gottes versuchung und straffe auf sich träget Prätorius blocksberg 109. gewöhnlich im anschlusz an A 4 meist im schlimmen sinne von der mit gefühlen der lust verbundenen anreizung zum bösen, aber auch im guten von der auf sittliche bewährung gerichteten erprobung noch unbewährter tugend vgl. Schenkel bibel-lex. 5, 600. weiterhin abgeschwächt im gewöhnlichen leben wie versuchen A 5 auch von einer geringen neigung irgend etwas zu thun vgl. Eberhard-Lyon nr. 1421. synonyme ausdrücke: daʒ er vor versuchung und verführung von gott bewahret werde Paracelsus opera 2, 429; denn die da reich werden wollen, die fallen in versuchung und strick 1 Tim. 6, 9; Sachs 3, 39, 16 Keller; preise du die gebenedeite, .. dasz du aus den stricken und versuchungen kommst Alexis hosen 1, 208; ein glückliches gleichmasz der stimmung hebt ihn über alle zweifel und versuchung hinweg Treitschke aufsätze 1, 3. Campe unterscheidet 'die handlung, da man versucht' und 'den zustand, da man versucht wird'.
b) die handlung: all ding die der herr tet vor euch in dem land Egipt Pharaon und allen sein knechten und die micheln verschungen allem seim land: die

[Bd. 25, Sp. 1842]


zeichen und die unmeszigen wunder erste d. bibel 4, 225, 41; durch grosze verschungen, zeychen Zürcher bibel (1531) 5 Mos. 4 f; mit was vor versuchungen der gute Eraszmus angefochten wurde Grimmelshausen 4, 628, 12 Keller; alle ärgernde, verlockende gedanken waren versuchungen des satans Herder 19, 165; die versammlung (wurde) aufgefordert, sich durch die ver suchungen Frankreichs nicht beirren zu lassen, sondern festzuhalten an dem kaiser Häusser deutsche geschichte 2, 606.
c) häufiger der zustand des versuchtwerdens: so begegnet im alles das ungelúcke, .. ungeloube und die manigvaltige verschunge Tauler 217, 23 Vetter;

sô tuot uns Zacharîas
von der versuochunge sîn
diʒ wort an sînem buoche schîn
Konrad v. Würzburg Silvester 3123;

der teufel, dem in der versuchung des heiligen Antonius die nase zur flinte gewachsen E. T. A. Hoffmann 1, 10. mit sachlichem genitiv: je ausgebreiteter die herrschaft der laster ist, desto zahlreicher und gefährlicher sind die versuchungen unsrer tugend Cramer nord. aufseher 1, 47.
d) verbalverbindungen: und füre uns nicht in versuchung Matth. 6, 13 (erste d. bibel 1, 23; Sachs 1, 68, 6 Keller);

mein liebster hat mich wol probirt,
bisz in todt in versuchung gführt
Ayrer dramen 2039 Keller;

der ruf unsers hauptmanns hat auch schon ehrliche kerl in versuchung geführt Schiller 2, 86 (räuber 2, 3); wachet und betet, das ir nicht in versuchung fallet Marc. 14, 38 (vgl. Tiroler passionsspiele 304 Wackernell);

wann die da wöllen werden reich,
die fallen in versuchung gleich
Sachs 1, 289, 11 Keller;

ich müszte
die that vollbringen, weil ich sie gedacht,
nicht die versuchung von mir wies
Schiller Wallensteins tod 142;

die .. menschliche natur .., der es schwer wird, der versuchung .. zu widerstehen Fontane 6, 10; der versuchung widerstehen, widerstreben, wider die versuchungen streiten, kämpfen, die versuchung überwinden, obsiegen, in die versuchung einwilligen, der versuchung nachgeben Kramer.
e) noch mehr concret gefaszt; handelnd: furcht vor dem seidenen händedruck schmeichelnd lockender versuchung Zimmermann einsamkeit 3, 238;

wär sie gut, warum
beschleicht mich die entsetzliche versuchung,
die mir das haar aufsträubt
Schiller 13, 20 (Macbeth 261).

unter gegenständlichem bilde:

er nimmt den dämon in die wüste mit,
ihm ewig flechtend der versuchung schlingen
Droste-Hülshoff 2, 257;

dem prälaten gebührt das ancker der hoffnung wider die wellen der versuchungen auszzuwerffen Albertinus hirnschleiffer 222; ihre stirne sey ein glänzender schild der tugend, an dem sich alle versuchungen ... zerschlügen Klinger werke 3, 167.
allgemeiner 'reiz, lockung zu etwas': wofern ihn etwa eine versuchung dazu ankommen sollte Wieland Agathon 2, 207; so nahe die versuchung zur sentimentalität in dieser rolle lag Ludwig 5, 215. mit infinitivsatz: glauben sie, dasz ich in versuchung war, hinzugehen? Schiller 3, 554.
gegenstände üben den reiz aus: schildkröte und trüffeln ... konnte mich nicht in versuchung führen Moltke 6, 281. im genetiv: zu verhindern, dasz auch nicht die geringste versuchung des ansiedelns sich bei mir finde Göthe 24, 11 Weim. (Meister); die knaben .., die der versuchung eines wasserbades nicht hatten widerstehen können F. L. Jahn 1, 268.
im folgenden ist versuchung durchweg mit dem 17. jh. veraltet und heute meist durch versuch ersetzt.

[Bd. 25, Sp. 1843]



2) 'untersuchung, verhör' im anschlusz an versuchen A 1: examen, erfarunge, vorsuchung Diefenbach gloss. 214a; van des vursz mortz wegen geschach mancherlei versuchung d. städtechron. 14, 848, 29; eynes mals da hetten die cristen ein käczerbischoff gefangen .. den solt sant Peter verschen, da kam ein gros volk z der verschung z der predig der heyligen leben XXb a. zu versuchen B 1 'untersuchung, prüfung': darnach ist noch ein ander versuchung, nemlich man sol desz kupffersteins zween centen abwegen Ercker beschreib. aller mineral. 98a; die versuchung mit dem such eysen .. ist nit .. sicher Braunschweig chirurgia 65a. vgl. mnl. versoekinge 'verhör' Verdam 636b.
3) zu versuchen B 2 'das kosten, schmecken': versuchung oder smack, gustus voc. 1482 ii 7a; Diefenbach gloss. 641c; prelibatio 454c; verschung, eigentlich ob ein ding bitter, saur oder süsz seye Maaler; es soll sich auch umb versuchung der wein nymant weren oder widersetzen Nürnberg. polizeiordnungen 244; mit verschung der bittren galle und essigk der ewigen wiszheit betbüchlin 106b; wie ein ungesaltzener stockfisch, den man auch keiner fernerer versuchung würdigt Grimmelshausen 2, 10, 14 Keller. in übertragenem sinne: jedoch nach aller versuchung grusamer marter, so blib der Heintz stiff daruff (bei seiner aussage) Tschudi helvet. chron. 2, 153.
4) zu versuchen B 4 'unternehmen, wagnis, probe': experientia, erfarnusz, prob, verschung, bewärnusz Frisius 515b; experimentum Maaler; periclitatio, versuchung mit gefahr Calepinus 1062a; vorspielen, versuchung thun vor dem rechten kampff, vorfechten 1168b; experimentum, tentamen, versuchung, erfahrung Dentzler; Kramer verzeichnet noch versuchung in diesem sinne neben üblicherem versuch; quelle v. 1619 bei Diefenbach-Wülcker 568; die Deutschen .. zohen sich ohne versuchung des sturmes zurücke Lohenstein Arminius 2, 1182a; daʒ du nit von mir fordern solt die kindische verschung oder anlassung der redner Gengenbach 171. eigenthümlich in der ältesten quelle:

des wold er êrst vorsûchin,
ob er darzû genûge
wêr, daʒ er sî (die keuschheit) trûge;
und ein wundirlichiʒ dinc
mit der vorsûchung angevinc
Nic. v. Jeroschin preusz. chron. 19055.

die zusammensetzungen mit versuchung zeigen fast durchgehends den biblischen und davon abgeleiteten sinn (vgl. oben 1):
versuchungsact, -gang, m. : bis er bei dem zweiten versuchungsact auf einmal mit der bezeichnung desselben (des versuchers) als satan hervortritt D. F. Strausz 3, 11; 4, 98. — versuchungsbaum, m. : (die seele) genosz die früchte vom baum des lebens in der geisterwelt, und sollte die früchte des versuchungsbaums in der sinnenwelt meiden Stilling 6, 618. — versuchungsbild, n. : in jenen versuchungsbildern (des h. Antonius bei Busch) .. sollte ja das freche nicht direkt wirken Vischer altes u. neues 1, 128. — versuchungsgebiet, n. : dieses gebiet ..., innerhalb dessen die reizungen liegen, .. ist das versuchungsgebiet eines jeden Schleiermacher werke 4, 219. — versuchungsgelegenheit, f. : das geld macht jezt eine hauptsächliche versuchungsgelegenheit zur strafbare(n) sünd unter den menschen Bettine königsbuch 1, 65. — versuchungsgeschichte, f. : so wird uns .. auch die nach der gewöhnlichen vorstellung so unbegreifliche versuchungsgeschichte Christi begreiflicher Schelling 2/4, 254 (vgl. allg. d. bibliothek 87, 75). — versuchungsglut, -hitze, f. :

ihr mögt der unschuld gold,
so offt ihr wollt,
in der versuchungs-glut probiren,
es hat und hält den strich
Schmolcke 2, 377;

meine thränen, die er (gott) reizte, hat er wieder abgewischt,
und in der versuchungshitze mein verschmachtet herz erfrischt
Triller poet. betracht. 6, 229.

versuchungshammer, m. , -klippe, f. : fällt der versuchungs -hammer schwer, so biegt und krümmet

[Bd. 25, Sp. 1844]


sich die seele Abraham a St. Clara etwas für alle 1, 394;

bewahr des glaubens schiff vor den versuchungs-klippen,
an denen man gar leicht zerschellet und zerbricht
Schmolcke 1, 332.

versuchungskampf, m. : das herz wägt die that, der versuchungskampf die tugend F. L. Jahn 1, 291. — versuchungsort, m. :

den du (Jehovah) versuchtest am versuchungsort,
und hadertest mit ihm am haderquell
Herder 10, 68.

versuchungsnot, f. :

führ uns nicht in versuchungs not,
lasz uns nicht falln in schand und spott d. kirchenlied 4, 255 Wackernagel.

versuchungspresse, -schranke, f. , -sieb, n. :

die schrecklichen versuchungs-pressen
zermalmeten mir marck und bein
Schmolcke 1, 1244;

dasz du (gott) mein trost gewesen bist,
und mir in den versuchungs-schrancken
den schweren leidens-kampff versüszt 1245;

dasz in dem versuchungs-siebe
alle spreu bey dir (Jesus) verstiebe 2, 383.

versuchungssorge, f. :

von allen den versuchungs-sorgen
bist du, geehrter bräutgam, losz
Henrici ged. 3, 367.

versuchungsstelle, f. , das satans Ritter erdkunde 15, 1471. — versuchungsstrick, m. (s. oben sp. 1841):

weide doch nur meine blicke, ..
weil sie nur versuchungs-stricke
Günther ged. 274.

versuchungsstunde, f. :

er hat in den versuchungs-stunden
sie seiner liebe wehrt befnnden
Dach ged. 193 Österley (vgl.
Herder 9, 122). —

abweichend von den übrigen zu versuchung 6 gehört versuchungsstück, m.: eine prob, tentamen Corvinus fons 877. — einziges adj. (s. oben sp. 1842) zu versuchung 1 e ist versuchungsvoll: ein baum, der noch voll der schönsten lederäpfel hing .. und gar versuchungsvoll über den hag herüberlugte Meyer-Merian Mareili 19.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: