Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
versuchen bis versuchungsstunde (Bd. 25, Sp. 1830 bis 1844)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) versuchen, verb. mit recht sieht Wilmanns gramm. 2, § 127 eine fair-bildung darin. das präfix verleiht frequentative bedeutung, besonders in der beziehung auf ein object der handlung, vgl. Leopold germ. abh. 27, 178 ff. got. und ahd. fehlt es; doch vgl. unter versuch die ahd. glosse, wo das fir- auch lautlich einem got. fair- entsprechen würde. mhd. versuochen mhd. wb. 2, 2, 11a; Lexer 3, 259; altsächs, forsôkian, quaerere Gallée versuch 67; mnd. vorsoken Schiller-Lübben 5, 452; mnl. versoeken Verdam 636b; nl. verzoeken. dän. lehnwort forsøge, schwed. försöka, fries. fərsēk (Siebs Helgoland 218b).
in der älteren sprache berührt sich versuchen mit besuchen (th. 1, 1688), heute noch bisweilen mit durchsuchen (th. 2, 1699) und untersuchen. die bedeutung 'besuchen' ist vorwiegend nd.: mnd. Schiller - Lübben; ostfries. Stürenburg; brem. wb.; preusz. Frischbier 2, 442; mnl. vgl. unten B 3. die bedeutung 'ersuchen, bitten' ist ebenfalls nd., vgl. Schiller-Lübben; ostfries. Stürenburg; hamb. holst. Richey, Schütze.
in der regel bedeutet es 'zu erfahren, zu kennen, zu erlangen, zu thun suchen' und ist seit mhd. zeit verbreitet: versuochen, mit umlaut versüechen (s. oben); attentare, examinare, investigare, temptare, perscrutari, inquirere voc. inc. teut. i i 5b; voc. 1482 i i 7a b, kk 3a; Diefenbach gloss. (s. unten); Alberus sjb; Frisius (s. unten); Maaler 433c; Stieler 2236; Kramer 2, 1035; Dentzler 314a; Frisch 2, 355b; Adelung, Campe. mundartlich obd. versuechen: schweiz. Seiler Basel 113b; elsäss. Martin-Lienhart 2, 323b; schwäb. Fischer 2, 1370; bair. Schmeller 2, 216; kärnt. Lexer 245. md.: westerwäld. versuche, versöige Schmidt 312; köln. versöche, versöge Hönig 194b. nd. mit umlaut versöken: ostfries. Doornkaat 1, 465b; Stürenburg 315b; brem. hamb. holst.: brem. wb. 6, 912; Richey 323; Schütze 4, 307; götting. Schambach 267a; altmärk. Danneil 240a; pomm. Dähnert 527a.
A. die verbindung mit persönlichem object erhält sich bis heute unter dem einflusz der bibelsprache.
1) nicht mehr geläufig ist die bedeutung 'untersuchen, verhören': das ampt, die lute von der ussetzikeit wegen zu versuchen und zu besehen quelle von 1437 bei Scherz-Oberlin 1781; inquirere et examinare per tormenta 1782; men nieman solte verurteilen zm tode, men vershte und bewerte in denne 30 tage d. städtechron. 8, 373, 10; swa man kezzere innen wirt, die sol man rüegen geistlichem gerihte; wan daʒ sol si bi dem ersten versuchen Schwabenspiegel landrecht 261, 1; ich hoffet, es wurden mich daselbs (in Worms) bischoff und doctores recht vorsucht haben: so war die meynung, ich solt nur widerruffen Luther 8, 211 Weim. subst. inf.: als nach vilfaltigem befragen und verschen Wilhelm Tell mit der stimm nit herausz wolt Stumpf Schwytzerchron. 343b.
vereinzelt in feindlichem sinne 'angehen, angreifen': idlike schepen sint utgesandt, um de zeeroveren to versoeken mnd. quelle bei Schiller - Lübben; solicitare Diefenbach gloss. 541a; daʒ die fîgint alle tag .. mit uns schalmuzten und uns dicke versuochten und uns hertenclîchen angriffent Zürich. jahrb. 83; dasz man umb mitternacht auszfallen solte .. die feind zu versuchen, was sie für wacht hielten Fischart Garg. (1590) 486;

als bis diesem manne wir beide mit rossen und wagen
erst entgegen ziehn, und ihn mit speeren versuchen
Bürger 1, 223.


2) in der weiteren verwendung unter dem einflusz der bibelsprache: anfechten, tentare, tentationibus exercere Dentzler. als mundartlich lebendig bezeugt im elsäss.

[Bd. 25, Sp. 1831]


und ostfries.; von der kanzelsprache her bekannt im schwäb. gott wird von den menschen entweder aus misztrauen oder aus unglauben auf die probe gestellt, versucht (tentatur), mit der erwartung, wie er sich demgegenüber verhalten werde, vgl. Adelung; Wetzer-Welte kirchenlex. 11, 640; denn wer ... übernatürliche hülffe von gott bittet und erwartet, der versuchet gott Thomasius ernsthaffte gedancken 2, 192; man müsse gott nicht weiter versuchen, nicht immer wunder erwarten Ranke 4, 380; du solt gott deinen herrn nicht versuchen Luc. 4, 12;

zu schiffen in dem wüt'gen see! das heiszt
nicht gott vertrauen, das heiszt gott versuchen
Schiller Tell 1532 (jungfrau 1007; taucher 94; bild zu Sais 65).

die gegner Jesu versuchen ihn in der böswilligen absicht, ihn bloszzustellen und eine handhabe zur anklage wider ihn zu erhalten (Luc. 20, 23) vgl. Schenkel bibellex. 5, 600; da kam ein meister von der e und wolt unsern herren verschen Tauler 195, 7 Vetter;

dô gotes sun hie in erde gie,
do versuohten in die juden ie
Walther v. d. Vogelweide 11, 19;

sie aber redten Christum an,
allein mit zu versuchen ihn
durch ire falsch listige sinn
Sachs 15, 363, 20 Keller-Götze.


3) der mensch seinerseits wird von gott versucht, indem gott ihn in umstände versetzt, worin er seine gesinnung erforschen will: der mensch wirt verscht uʒwendig, wie er sich inwendig halten sol nach dem liebsten willen gotz Tauler 194, 12 Vetter; wann euer herr gott verscht (tentat) euch: das es werde offen ob ir in liebhabt erste d. bibel 4, 177, 45; niemand sage, wenn er versucht wird, dasz er von gott versucht werde .. sondern ein jeglicher wird versucht, wenn er von seiner eigenen lust gereitzet und gelocket wird ep. Jacobi 1, 13—14 (vgl. 1 Mos. 22, 1); gott .. vielleicht sie hiermit versucht und ihren festen glauben ... probirte Grimmelshausen 4, 622, 17 Keller;

daʒ er (gott) sî versuochte
reht alsô volleclîchen
sam Jôben den rîchen
Hartmann v. Aue armer Heinrich 1362;

das gott kein menschen lasz
versuchen uber masz
Sachs 7, 234, 12 Keller;

gottlob, der mensch wird nicht mehr versucht, als er tragen kann! Moltke 1, 100
so stellt auch ein mensch den andern auf die probe, um zu sehen, ob er sich bewähre: ich habe dich versucht, weil ich dich nicht mehr kannte, und ich habe eingesehen, dasz ich dich verkannt Laube 2, 152;

und wer in noth versucht den falschen freund,
verwandelt ihn sogleich in einen feind Shakespeare 3, 252 (Hamlet 3, 2);

nun, so lass' die mutter, Telemachos, hier in der wohnung
immerhin mich versuchen; gewisz bald merket sie besser
Voss Odyssee 23, 114.

schon mhd.:

ouch heiʒet mich versuochen
mit worten und an den buochen
Stricker pfaffe Amis 93.

auch mit nebensatz: versuchet euch selbs, ob ir im glauben seid, prüfet euch selbs 2 Korinth. 13, 5; ich versch dich, wie du es wöllist aufnemmen, tento Frisius 18a;

darmit er sie versuchen wolt,
was er von ihnen hoffen solt
Spreng Ilias 2, 13a.

so erhält versuchen die bedeutung 'mit erfolg auf die probe stellen, bewährt finden':

den man darvor versuchet hab
Fischart nachtrab 2292;

sonst war ich für ein jungen zimlich versucht und gebraucht worden in kriegen Berlichingen 18 neudr. vgl. part. prät. unter D.
4) der teufel, schlechte menschen und sündige gedanken suchen zum bösen zu verlocken: da ward Jhesus vom geist in die wüsten gefürt, auff das er von dem teuffel versucht würde Matth. 4, 1 (desgl. erste d. bibel, cod. Teplensis);

[Bd. 25, Sp. 1832]


Hiob wird von seiner frau versucht Göthe 47, 382 Weim. unpersönliches subject:

aber euch sag' ich sie ganz des vollen herzens empfindung, ...
ohne des zweifels versuchenden ton
Klopstock oden 1, 88;

wenn ihn
ein schlüszel, der so glücklich paszt, versuchte
Schiller 51, 109 (Karlos 2, 9);

die bösen mächte .. schicken arge gedanken, die den menschen versuchen Alexis Roland von Berlin 2, 20; der mensch, als ein von neigungen versuchtes wesen Kant 6, 203 Hartenstein. im gewöhnlichen leben: ich bin selbs diese jar her also beschissen und versucht von solchen landstreichern und zungendreschern Luther 26, 634 Weim.; England, das .. caressiret und sonst mit zeigung güldener berge versuchet wird Leibniz 1, 232; da er ... mich durch seine feinen ... argumente ... nicht bewegen konnte, gedachte er mich auf einem andern wege zu versuchen Göthe 43, 314 Weim.; mein hoher herr! du spottest .. ihr versucht mich Kleist 2, 193 (Käthchen 1, 2).
im engeren sinne 'ein weib zu verführen suchen': der kaiser Hainrich verscht sein mter mit der unkeusch d. städtechron. 4, 298; als nn Appius mit vil gaben und werben sie verscht, und doch nit willen von ir entphahen mocht, wann sie was eynem jungen ... vermehelt Carbach Tit. Liv. 46r; hauptmann. o, sie ist schön. aber sie ist auch spröde! Holofernes. hast du sie versucht? Hebbel 1, 58 (Judith 5);

sausend kreist auf dem rade die frevlergestalt des Ixion,
weil er die gattin des Zeus frech zu versuchen gewagt
Geibel 5, 146.

auch vom umgekehrten verhältnis: mit solchen und andern worten sie (die jungfrauen) Florio versuchten, aber all ihr reden vergebens war buch der liebe 141. vgl. schwäb. quellen bei Fischer.
5) seit der classischen periode in der bedeutung 'zu etwas reizen, verleiten': ein weibsbild zur unzucht Kramer;

itzt gleich versuchte Zeus sein ehgemahl
durch stachelnde vergleichung so zum zorn
Bürger 1, 156.

gewöhnlich bei sächlichem subject: wenn die trunkenheit des glücks ihn zum miszbrauch versuchen wollte Schiller 8, 199;

weiszt du mir keinen, den bestechend gold
wohl zu verschwiegnem todeswerk versuchte? Shakespeare 9, 144 (Richard III. 4, 2);

noch hat mich nie die eitelkeit versucht,
sie jemand andern zu erzählen
Lessing 3, 138 (Nathan 4, 652);

wär' der gedank' nicht so verwünscht gescheit,
man wär' versucht, ihn herzlich dumm zu nennen
Schiller Piccolomini 1237;

unser liebhaber .. wurde .. zu glauben versucht, dasz er die harmonie der sphären höre Wieland Agathon 1, 190; wer sich leicht loskaufen kann, wird so leicht versucht, sich auch der erkenntlichkeit zu überheben Göthe 22, 19 Weim.; welches (gelächter) ich für herzlich dumm zu halten mich versucht fühlte Holtei erz. schriften 2, 25; man könnte sich fast zu dem wunsche versucht fühlen Ranke 1, 332. zuerst bei Campe gebucht: sich zu etwas versucht fühlen, zu etwas neigung, lockung empfinden, das man nicht begehren, nicht thun soll, mit dem nebenbegriffe, dasz es schwer werde, dem reize zu widerstehen.
B. häufiger ist die verbindung mit sächlichem object.
1) untersuchen, eingehend prüfen: examinare obd. voc. v. 1421 bei Diefenbach-Wülcker 258. veraltet von chemischen und physcialischen untersuchungen; die körper durch hülfe der kunst zu gewissen wirkungen nöthigen, ihr verhältnis dadurch zu erfahren Adelung; aber so vil ich ir versucht, befinde ich, das ein jeder magnet eisen zu sich nimmt Mathesius Sarepta 142b; wann o got du hast uns bewert mit dem feuer: du hast uns verscht als das silber wirt verscht erste d. bibel 7, 333, 41 (ps. 65, 10, bei Luther: geleutert); solcher gestalt soll der medicus Rouellus .., den lufft zu versuchen,

[Bd. 25, Sp. 1833]


ein frisch brot in freien lufft gelegt haben Sebiz feldbau 6; ich versuchte also die schon von vielen alten philosophen angenommene bewegung der erde, und fand, dasz .. alle phänomene nothwendig daraus folgen F. Th. v. Schubert 1, 108; da hub er einige stufen (des erzganges) auf und trug sie dem kaiser hin, der alsbald das entblöszte bergwerk angreifen und mit schürfen versuchen liesz Grimm deutsche sagen 2, 94; (da) vorsochte he ere secke Korner lüb. chron. 89b. besonders die münzen versuchen, 'untersuchen, ob sie das rechte schrot und korn haben' Campe; daʒ die munze sol haben einen biderben man ... der die munzze bewar unde versuche .. der die pfenninge bewar und auch versuche an rehter wiʒe Augsburger stadtrecht bei Fischer; vgl. Basler recht mhd. wb.; köln. apothekerordnung v. 1478 bei Heyne.
übertragen: sie (die schiedsrichter) sullen die sache hœren und versuochen Wiener quelle des 15. jh. bei Lexer; 'durch die folter herauszubringen suchen' bucht Campe als veraltet; Emsser aber meynet .., man soll der vetter lere nit vorsuchen odder probieren, sondern mit allen tutteln auff nehmen Luther 7, 640 Weim.; wo es aber auch an dem mangeln wurde, so müsse man .. die sach in dem quid iuris sit verschen Nas antipap. 1, 86. diese verwendung ist veraltet.
2) im besonderen, 'mit der zunge untersuchen, kosten, schmecken', seit mhd. zeit verzeichnet und gebräuchlich: gustare Diefenbach gloss. 271c; bitter z verschen, den weyn verschen Frisius 131a, 208b; Maaler, Calepinus, Kramer, Dentzler, Frisch, Adelung, Campe. der subst. inf. bezeichnet in älterer zeit geradezu 'geschmack': (das manna) waʒ ein weyszer same .. und sein verschen (bekorung, gustus) als semeln mit honig erste d. bibel 3, 276, 55; Petri im bibelglossar ersetzt kostet durch versuochet, schmackt, kieset vgl. Schütt (diss. Freiburg 1904) 55; das gesicht durch die augen, .. der geschmack (geruch) durch die nasen, das versuchen durch den mund und zungen Ruoff hebammenbuch 16; wie man sagt von den fünff sinnen, sehen, schmecken (riechen), hören, greiffen, versuchen Paracelsus opera 2, 199 A;

und wer vil wyn verschen dt,
den dunckt doch nit eyn yeder gt
Brant narrenschiff 21, 27;

versuch den apffel von den allen!
ich weysz: er wird dir wolgefallen
Sachs 1, 29, 33 Keller;

der, so ein ding nicht versucht, wie wolte er wissen können, wie es schmäckt? Grimmelshausen 4, 511, 14 Keller; die limonade ist matt, wie deine seele — versuche! Schiller 3, 497 (kabale 5, 7); wenn sie etwas ganz ausgezeichnetes wollen, so versuchen sie diese pflanzercigarre aus Virginien Keller 5, 21.
übertragen: nach dem ir die süsze des himelischen brots .. verscht und empfunden haben Zwingli v. freiheit d. speisen 3 neudr.; nu hast du gleich in deiner jugendt .. desz glücks bitterkeit versucht Amadis 1, 40. doppeldeutig:

verbotne frucht, umblüht von duft'gem strausze,
versuchet leicht ('führt in versuchung'), wird leichter noch versucht
Brentano 1, 196.


das bild der frucht wird aufgegeben: weil Amando ein stündgen vom nachmittagsschlaf versuchte Weise klügste leute 135. 'am eignen leibe etwas herbes kosten, durchmachen': ich hebbe wol vorsocht, dat got mine nine roket, des ne mach mi neman helpen sächs. weltchronik 142, 24 Weiland; ir gedenkent der menschlichen krankheit, die ir och wol verscht nach etlicher mosze hant Tauler 224, 16 Vetter; sie sind zwar auch selbs fremdlinge gewesen, haben wol versucht, wie frembden leuten zu mut ist Luther 24, 346, 31 Weim.; daʒ etlich seint von den hiestenden (hier stehenden) die nit werden verschen (bekorn) den todt erste d. bibel 1, 64, 23 (cod. Teplensis 1, 25);

lest sie wol versuchen darneben
das creutz, schaden, schand und spot
Sachs 18, 263, 2 Götze;

[Bd. 25, Sp. 1834]



ich bin nach guten rten gesin,
die sind so scharpf, und lidweich,
Malchus se, versuech ein streich passionsspiel 2846 (2, 299 Mone);

sie denken wir haben uns verschossen. er soll die kugel versuchen, warm wie sie aus der pfanne kommt Göthe 8, 111 Weim. (Götz 3). um ein 'kosten' in gewissem sinne handelt es sich auch im folgenden: multivira, wib die vil man hat versucht Diefenbach gloss. 371a; mägdtlin, die nie manne versucht haben Paracelsus opera 1, 80 A.
im eigentlichen sinne als mundartlich lebendig im obd. (Seiler; zeitschr. f. d. mundarten 2, 312; Martin-Lienhart; Fischer). md. Schmidt; nd. Doornkaat.
3) etwas 'kennen zu lernen suchen, erproben' auf beschaffenheit, stärke, zweckmäszigkeit hin: wer sollte nicht auch hier seine flügel versuchen? Schiller 2, 58 (räuber 2, 1); die kinder standen auf und versuchten ihre erst heute recht müden glieder Stifter 51, 247; wir werden .. das kleid versuchen, in welchem wir den ersten sturm geben wollen Lessing 2, 189 (Minna 2, 1); wie der bewegliche himmel tausend farben rieb und verschmolz und den faltenwurf seiner wolken versuchte und färbte Jean Paul werke 1, 324;

stoszt an! mit diesem kräft'gen prall
versuch' ich das glück (glas) von Edenhall
Uhland ged. 1, 277;

sie versuchte das instrument mit zwei oder drei vorspielen Göthe 24, 78 Weim. (Meister); der unterdesz .. immerfort das echo versuchte Eichendorff 2, 101; nachdem er (der alchymist) alle stoffe der erde zur hervorbringung des goldes vergebens versucht hat Klinger werke 3, 300; das (pflaster) hab ich versucht an eim hund der wund was Gersdorff wundarzney 23, 1b;

Gâwân sprach, mir wære leit,
op mîn gemach ân arbeit
von disen frouwen hinnen rite,
ichn versuocht ê baʒ ir site
Wolfram v. Eschenbach Parzival 557, 18;

es haben auch etliche gewollt, dasz ich .. der leute urtheil hiervon versuchen solte Opitz teutsche poemata 167 neudr.
in feindlichem sinne: (da) befahl der hohmeister seinem volck anzugehen und die vestunge zu versuchen Schütz preusz. chron. 2, P IVb ;

die von Tenemarke versuohten wol ir hant (der Burgunderhelden) Nibelungenlied 201, 1;

er (Siegfried) versuohte vil der rîche durch ellenthaften muot 22, 2.

dieses versuchen erhält den sinn 'besuchen', wenn die feindliche absicht wegfällt:

nun war auch Eulenspiegel dort,
denn er versucht schier alle ort
Fischart Eulenspiegel v. 5016;

(volk) dat do der zit zo Coellen komen was uis vil landen umb die hilligen dri koninge zo versuchen d. städtechron. 14, 740, 19; wir .. gedencken .. über Chiavenna nach Chur zu gehen, den Splügen zu versuchen Göthe IV 8, 373 Weim.; nicht erst damals .. brauchten die enkel des Wodan auf kleinen fahrzeugen die see zu versuchen Ranke 14, 10;

durch schiffet haben wir vil mehr (meer),
versuchet grosze ungewitter
Spreng Äneis 11a.

'seine waffen, kraft und fähigkeit erproben':

das ich mein schwerdt,
mein scharffe zän an dir versucht
Alberus fabeln 106 neudr.;

im nahen wald versuch' ich schnell die klinge
Göthe 11, 12 Weim. (Elpenor 216);

ich will euch die zackichte sporen ins fleisch hauen, und die scharfe geiszel versuchen Schiller 2, 77 (räuber 2, 2); gott hatt .. eynen guten schilt mir geschenckt, denn will ich itzt vorsuchen Luther 7, 625 Weim.; dieweil endlich der todt seinen euszersten grimm versuchet, und die zween beste freunde, leib und seel scheidet Meyfart himml. Jerusalem 2, 146;

komm versuche deine kräfte
Neumark palmbaum 339;

[Bd. 25, Sp. 1835]


umb in dieser kriegs-schule ihr glück oder vielmehr ihre tapferkeit zu versuchen Lohenstein Arminius 1, 32a; zwei mannspersonen, die sich im fechten übten, oder vielmehr ihre geschicklichkeit an einander zu versuchen schienen Göthe 21, 143 Weim. (Meister). dazu reflex. und part. gebrauch (C, D).
4) weiterhin in abgeschwächter bedeutung 'sich an etwas machen, etwas angreifen, unternehmen, wagen; zusehen, ob man etwas fertig bringt'; im einzelnen wieder abgestuft: der bauende soll nicht herumtasten und versuchen Göthe 25, 12 Weim. (Meister); der mensch musz etwas versuchen und wagen Körner 2, 131; also ein mensche ein ding wol und dicke versht het, so ist ime das wol kúndig unde het es wol durchsehen Tauler 91, 24 Vetter; nur was der mensch versucht und erprobt, kann er! Herder 22, 129; was schadt versuchen, gereths wol, so ists kein schand Eyering proverb. copia 3, 424; versuchen ist kein schandt, geräths nicht, so schadets nicht Lehmann florileg. bei Wander 4, 1611; versuchs, so gehts ebd.; wer nichts versucht, der weisz auch nichts; wer's versucht, der wird's erfahren 1612;

seine schwachheit gibt an tag,
wer versucht und nicht vermag
Logau sinnged. 387 (1, 8, 58).


a) sein heil, sein glück versuchen ist seit mhd. zeit beliebt und verbreitet: aleam iacere Frisius 71a; man sol das glück nit z hoch verschen Franck sprichw. 1, 28b;

nû rîte wir von hinnen
und versûchen unser heil Livl. reimchronik 4711;

darum macht er sich auf die fart,
zu versuchen sein glück und heil
Maximilian Teuerdank 21, 5;

drum führt mich zu den kästchen, dasz ich gleich
mein glück versuche Shakespeare 4, 34 (kaufmann v. Venedig 1, 1).

gewöhnlich mit präpos. bestimmung: nu bat in der selben tohter liplichú swöster, daʒ er sin glúkt an ir verschte Seuse 136, 5;

wil bein baurn versuchen mein heil
Sachs 21, 49, 25 Götze;

ich danke ihnen recht sehr, dasz sie ihr glück noch einmal mit mir versuchen wollen Lessing 17, 383; dasz sie (Philine) ... ihr glück bei Serlo versuchen sollte Göthe 22, 61 Weim. (Meister); sowohl der kaiser als der papst waren entschlossen, das kriegsglück wider einander zu versuchen Ranke 2, 276.
b) kampf oder spiel unternehmen, künste, mittel, wege probieren: den wäg, tentare aditum Frisius 33a; den gwalt 380b; ein gängle verschen, certamen experiri Maaler;

so mag sich's rasch und blutig denn entladen.
wie ist's? willst du den gang mit mir versuchen?
Schiller Wallensteins tod 2235;

der (ritter) kampf durch sie versuohte Lohengrin 22;

nu wil he sinen lusten boten,
mit junfer Greteken dat spil versoken (liebesspiel)
Daniel v. Soest 2354;

ich wil versuchen list und renck, ...
bis ich zu wegen bring das pferdt
Sachs 17, 82, 11 Keller-Götze;

die unsichtbarsten schlingen
versucht er gegen sie
Wieland Musarion 3, 148;

ich musz mutter Salmes kunst versuechen Gryphius lustspiele 286 (Dornrose); zwischen solchem spacio müssen sie (die bernsteinfischer) fischen, und ihren zug versuchen Abraham a St. Clara etwas für alle 2, 5; ich versuchte tausend mittel um es wieder zu erhaschen Göthe 45, 138 Weim.
geistiges: da sind drei worte, weil er (der mensch) drei deutliche ideen versuchte Herder 5, 49; wenn man indessen auch nur alle einfache zusammensetzungen zweyer, dreyer oder von vier, fünf buchstaben .. versuchen will Gottsched sprachkunst 37; der major .. versuchte ... aus dem stegreif eine prosaische paraphrase, die aber nicht recht gelingen wollte Göthe 24, 295 Weim. (Meister); sie waren schon eine gute strecke

[Bd. 25, Sp. 1836]


gefahren ohne dasz ein gespräch versucht .. worden wäre Fontane 2, 18.
c) die verbindung mit unbestimmtem object ist seit mhd. zeit im schwange:

nu welle ouch wirʒ versuochen, sprach Hagne der degen Nibelungenlied 915, 1;

David .. fing an zu gen, den er hatt es nie versucht 1 Sam. 17, 39;

was hätt', in diesem augenblicke, nicht
er alles euch gethan, gegeben! ...
versuchts und kommt und seht!
Lessing 3, 36 (Nathan 3, 748);

da ist der kahn, und dort der see! versuchts!
Schiller Tell 142;

es genügt ihm nicht, das so und so zu machen, weils sein lehrmeister so gemacht hat .. er versucht manches anders Ludwig 2, 123. in gewissen wendungen: so sol man dennoch sein bestes versuchen Pape garteteuffel e 6 r; ich würde das äuszerste versuchen, wenn ich an deiner stelle wäre Schiller 2, 61 (räuber 2, 1); warum versuche ich nicht noch das letzte, das ich wider sie brauchen kann? Lessing 2, 336 (Sara 4, 9). sächliches subject:

die spitze meines schnell beschwingten pfeils
bezwang dich nicht.versuch' es denn mein speer
Bürger 1, 161;

kaum darf der verwegene gedanke es versuchen Mommsen röm. geschichte 1, 14.
mit präpos. zusatz:

man brâhte ouch Gêrnôte und Gîselhêr daʒ kint.
si versuochtenʒ vriuntlîchen an vroun Kriemhilde sint Nibelungenlied 1049, 4;

sollen wir es nun hierauf versuchen, und .. uns mit dem storche in einen discurs einlassen? Prätorius winterflucht 34; die kriegszleut aber namen in (als kaiser) an, und woltens mit im versuchen Franck chron. Germaniae 36; weil du sie (werthsachen) mir aber noch nit widerbracht, darff ich es nicht mehr mit dir versuchen Zinkgref apophthegmata 77; als meine erste frau also todt war, versucht ich es mit einer reichen und schon etwas betagten Lessing 2, 8 (misogyn 1, 2); versuch' er es doch mit den übrigen farben, und wie anders werden die versuche, wenn er recht zu beobachten lust hat, ausfallen Göthe II 2, 147 Weim.
d) auch die angliederung eines nebensatzes reicht in mhd. zeit zurück:

du (minne) twingest hie, nû twing ouch dâ,
versuoche wer dir widerstê
Walther v. d. Vogelweide 55, 29;

ich will ein wenig nur versuchen,
wie grosz doch deine liebe sey
Neumark lustwäldchen 18;

last versuchen,
ob er so hoch behertzt zu fechten als zu fluchen!
Gryphius trauersp. 99 (Leo 4, 2, 199);

zu versuchen, ob er sein sun mit uns ausz gesonen möcht d. städtechron. 2, 75; versuchen sie .., ob ihnen diesz fuhrwerk gefallen kann Göthe 24, 163 Weim. (Meister). mit zusatz:

doch wel ich vorsuchen an mime liben kinde,
ab ich icheine gnade moge vinde spiel v. d. zehn jungfrauen 277;

an dem man es so gut versuchen könnte, ob man auf dieser ersten stufe der weisheit stehe Lessing 10, 83.
e) die uns so geläufige verbindung mit infinitiv, erst seit dem 16. jh. nachzuweisen, tritt zunächst mit dem obj. auf: der hunger bracht alles under die zeen, es ist nicht das nit verscht sei worden z essen Franck zeytbch 39b; etlicher gunst verschen mit brieffen ze gwünnen; alles verschen und underston an sich ze ziehen Maaler; doch auch schon: verschen frey ze werden ebd. unbestimmtes object kann bis auf den heutigen tag hinzutreten: die pferde .. versuchten es, ... in einen leichten trab zu fallen Fontane 1, 4; umsonst habe ich es ... versucht, ihre begriffe anzunehmen Lessing 2, 274 (Sara 1, 7);

versucht' er's, eure gunst zurück zu rufen?
Schiller M. Stuart 313 (12, 413; vgl. 2, 9);

[Bd. 25, Sp. 1837]



versuch' ich wohl euch dieszmal fest zu halten?
Göthe 14, 5 Weim. (Faust, zueignung 3);

gleich morgen sollst du versuchen, unser haus zu zeichnen Keller 1, 192. bei absolutem gebrauch ist an die unterdrückung eines infinitivs zu denken: hier stand er eine gute weile vor dem gitterthore, sah die stäbe an und versuchte an dem schlosse Stifter 3, 343.
C. reflex. gebrauch, an form und bedeutung abweichend: die schnecken haben allzeit zwey (hörner), damit sye sich des wegs verschen (den weg tastend erproben) Eppendorff Plinius 11, 203. alterthümelnd: wir haben nicht die macht, uns streites zu versuchen mit ihm Görres heldenbuch 1, 67.
1) veraltet 'einen versuch machen, sich vermessen': das ist eins, wie sich der teuffel versucht allen unlust und uneinigkeit in dem ehestand anzurichten Luther 341, 62, 14 Weim.; das ist, weil sie ihren dünckel gefasset haben, versuchen sie sich, wie sie schrifft drauff reimen und mit den haren hinzu zihen 26, 174; (die feinde) versuchten sich und wolten daʒ haus ausgeprant haben d. städtechron. 2, 177. mit tadelndem sinne:

dar an sich alsô manic man
versuochet und verprîset hât
Gottfried v. Straszburg Tristan 4925.


2) in feindlichem sinne: scharmützeln, treffen thun, an ein ander setzen, sich versuchen Schöpper syn. hiijc; mit funkelnden augen und ausgestreckten vorderfüszen gingen sie sich entgegen, versuchten sich wie förmliche fechter und rannten sich an Keller 3, 23. gewöhnlich mit präpos.:

daʒ er im sante einen man,
dâ er sich versuochte an
Hartmann v. Aue Erek 4402;

wolan, wir wollen uns an im vorsuchen, und in angreiffen Musculus hosenteuffel 9 neudr.;

was solt der maulworff wider mich
oder eydechs versuchen sich
Rollenhagen Froschmeuseler d vib;

dasz er nichts that als wünschen, dasz ihr schleunig
zurückkämt, um mit euch sich zu versuchen (im fechten) Shakespeare 3, 315 (Hamlet 4, 7).


3) 'im einzelnen falle eine probe seines könnens ablegen': sich selbs verschen, sein selbs ein probstuck thn, dare specimen sui Maaler; er sich z mermalen versuchet mit dem haubt und achseln ob er den stein erheben möcht Arigo decamerone 89, 8; das der teüffel und alle sein gewalt wirt darwider lauffen und sich versuchen an dem felsz Luther 103, 215, 9 Weim.; die männer sollten sich an ihrem fuhrwerke versuchen Ludwig 2, 23;

zu lange schon hat meine müszge jugend
nur an dem scheuen wilde sich versucht
Schiller 151, 55 (Phädra 3, 4);

doch könig Gunther drängt
herrn Dankwart ungestüm zurück, er will
sich selbst versuchen
Hebbel 4, 27 (Nibelungen, vorspiel 393).


4) 'sich in der welt umsehen und dabei erfahrung sammeln', vgl. Adelung; dasz ich ein brav kerl wäre, der sich schon was rechts in der welt versucht hätte, und auch noch versuchen wolte Chr. Reuter Schelmuffsky 58; ein ander, der sich etliche jahr in fremden ländern versucht hat Weise erznarren 104 neudr.; der hatte die schlosserhandthierung gelernt und sprach zu seinem vater, er müszte in die welt gehen und sich versuchen Grimm hausmärchen 2, 138;

die jugend freut sich nur des vorwärts-strebens,
versucht sich weit umher, versucht sich viel
Göthe 131, 100 Weim. (was wir bringen 115).

auf einem besonderen gebiete: er soll ... sich auch im kriegswesen versucht haben Moscherosch Philander 1, 61; der prinz war ... jung und hatte sich im felde nicht versucht Hebbel 9, 133; dabei versuchte sich der urgroszvater in kleinen handelsgeschäften Stifter 51, 105. unpersönliches subject: die kunst insbesondere versucht sich erst im weltleben Arnim 3, 141.
5) auf geistigem gebiet: auspicor eloquentiam, ich versch mich .., ich wil mich versuchen was ich künd, wil mich lassen sehen Alberus y y iijb; meine neigung,

[Bd. 25, Sp. 1838]


mich in allen arten der poesie zu versuchen Lessing 17, 16; an diesem bilde sollte sich jeder künstler in seinem leben einmal versucht haben Göthe 49, 131 Weim.; viele haben sich mit den stammlisten dieser sprachengeschlechter versucht Herder 5, 139.
D. das part. prät. wird in der bedeutung 'erprobt, bewährt' adjectivisch gebraucht. es mag einflusz von lat. expertus vorliegen.
1) mehr als 'geübt, kundig' bei personen Campe; vill versucht, expertus Diefenbach gloss. 218b; verscht, erfaren, periclitatus Maaler. das part. kann auf trans. oder reflex. form des verbs zurückgehen; Adelung schwankt in der auslegung: versuchte soldaten, welche schon viel im kriege versucht d. i. erfahren haben wb. 4, 1157; ein versuchter soldat, welcher sich versucht hat lehrgebäude 2, 24.
prädicativ:

swie unversuocht (unerfahren) ich anders sî
Gottfried v. Straszburg Tristan 6194;

ein wolgeübter und erfarner man, als der im hofe des königes Saul erzogen und versucht, manche böse tücke gesehen hatte Luther 19, 572 Weim.; seid ihr versucht im krieg? Bauernfeld 3, 60. attributiv: ein wol versûchter herre d. städtechron. 1, 442, 22; er ist ein landfahrer, .. ein versuchter mensch, .. er hat guts und bösz versucht Eyering proverb. 2, 341; der wie ein versuchter fechter auf alle fälle gefaszte Cäcina Lohenstein Arminius 2, 1068a; ein geprüfter haushälter, ein versuchter regent Herder 17, 49; lasz einen treuen, erfahrnen, versuchten dienstbothen kommen und sich melden Lessing 13, 397; die versuchten kriegshauptleute hatten ihre freude an seiner unerschrockenheit Ranke 1, 337. mit präpos. beifügung: der ehrwürdige, ritterliche, in allen künsten versuchte kaiser Maximilian Arnim werke 3, 186.
2) in besonderer form. gesteigert:

doch der versuchtere galan
rückt näher (an die frau heran)
Pfeffel poet. versuche 1, 27;

ich habe es mit einem der versuchtesten krieger unsrer zeit zu thun Kretschmann 32, 8. substantivisch: ein versuchter verstehet auch, das man hiemit uns kein eigene gerechtigkeit oder verdienst zuschreibet Mathesius Sarepta 159b;

und lebet das feld auf Josephs geboth
von seinen versuchten (soldaten)
Denis lieder Sineds 160.

auch gesteigert: einem von den versuchtesten ist es nicht gelungen, das ziel zu erreichen Kant 8, 133 Hartenstein.
3) seltener bei nicht persönlichen ausdrücken. von thieren:

flugs unterricht ich meine knappen,
besteige den versuchten rappen
Schiller 11, 278.

von geistigem: (menschen) mit gehärteten körpern, mit versuchten seelen, ja mit dem ganzen schatze von erfahrungen ihrer vorfahren beerbt Herder 5, 137; eine geübtere und versuchte vernunft Kant 1, 99 Hartenstein;

ja dessen gütigkeit bezeugt mit milden händen,
dasz nach versuchter treu kein argwohn dich kan blenden
Heräus ged. 200.

von gegenständen:

gewissen friunt, versuochtiu swert, sol man ze nœten sehen
Walther v. d. Vogelweide 31, 2;

daraus schöpft Freidank:

gewisse friunt, versuochtiu swert,
diu sint ze nœte goldes wert 95, 18;

wer in kriegsgesängen tausend speere
von versuchter lippe tödtend sendet
Stägemann kriegsgesänge 83.

neutral:

denn falsche lieb gibt bösen lohn.
es ist versucht, glaubs sicherlich
Forster teutsche liedlein 47 neudr.

von örtern 'bebaut, benützt, bewohnt' in der urkundensprache vgl. Lexer; das dorf und daʒ gerichte .. virsucht und unvirsucht Frankf. urk. v. 1333 bei Diefenbach - Wülcker 568.

[Bd. 25, Sp. 1839]



4) in ganz anderem sinne ist kärnt. versuocht als adj. adv. gleichbedeutend mit verpânt (verbeint) 'verflucht, nichtswürdig': a~ versuochter mensch Lexer.
E. der subst. infinitiv tritt bisweilen für versuch ein, regelmäszig in älterer sprache; mhd. wb. 2, 2, 12b. 'die probe':

daʒ ich versuochen wolde
ob ich iu minne solde
bieten durch iuwer werdekeit.
ich weiʒ wol, hêrre, ich sprach iu leit:
daʒ was durch ein versuochen
Wolfram v. Eschenbach Parzival 614, 7;

ich dächte es wäre um ein versuchen zu thun Weise comödienprobe 317. mit adverbialem genitiv (vgl. spielens th. 101, 2354): nun laszt uns, wann es euch gelust, ein versuchens understehen Fischart Garg. 225 neudr.
mehr verbal gefühlt: da aber der jungen (störche) einer im verschen des fliegens zur erden fiel Heyden Plinius 438; (Montan möchte) alle sein wissen und können manchmal nur für ängstlich tastendes versuchen erklären Göthe 25, 269 Weim. (Meister).
F. während in den zusammensetzungen in der regel versucher- oder versuchungs- den ersten bestandtheil darstellt, ist versuchkunst, f. , unmittelbar vom verb. gebildet worden: es ist die erfahrungs- und versuchkunst an regeln so reich Chr. Wolff gedanken v. gott 1, 185 (§ 329).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versucher, m. , mhd. versuocher Lexer 3, 259 in verschiedenen bedeutungen des verbs. 'einer, der versucht': attentator voc. inc. teut. ii 5b; tentator Calepinus 1457b; examinans Stieler 2236; Kramer 2, 1035b; Adelung; Campe. mnl. versoeker Verdam 636b; nl. verzoeker 'bittsteller, verleiter' Sicherer - Akveld 1202c; ostfries. fersker Doornkaat 1, 465b.
1) in der neueren sprache ist versucher meistentheils auf die verwendung in biblischem sinne eingeschränkt, vgl. versuchen A 3: denn gott ist nicht ein versucher zum bösen, er versucht niemand ep. Jacobi 1, 13; z geleicher weise als die gött gt und milt geber sein den menschen, also sy auch verscher sein irer tugent Arigo decamerone 318; dîner gedult versuochære d. myst. 1, 339, 1. im allgemeinen wird dieses beiwort dem teufel als 'verführer' beigelegt wegen seiner eigenschaft, die menschen durch versuchung zur sünde zu reizen, vgl. Wetzer-Welte kirchenlex. 11, 642. zu versuchen A 4: und der versucher trat zu im, und sprach, bistu gottes son, so sprich, das diese stein brot werden Matth. 4, 3 (erste d. bibel 1, 14; cod. Teplensis 1, 3; Zürcher bibel v. 1531); (der teufel) darff alles wagen und .. versuchen, darumb er auch ein versucher genant Prätorius blocksberg 121; (da) hat er (gott) dem bösen feind als einem sucher und versucher der menschen zu sich geruffen Abraham a St. Clara Judas 1, 42;

o alter erzfeind! höllischer versucher!
Göthe 9, 249 Weim. (Romeo 1473).

übertragen auf andere personen:

(Daja zu Nathan) versucher!
nein wären es die kostbarkeiten auch
der ganzen welt! nicht rühr an!
Lessing 3, 132 (Nathan 4, 501);

die fromme treue zu berücken
wird nimmer dem versucher glücken
Schiller 11, 248 (gang nach dem eisenhammer);

eine andere art .. ungebethner gäste, .. — damit es die herren besucher und versucher, .. überhaupt alle zöllner und sündergesellen nur auf einmal wissen Hippel lebensläufe 1, 8.
übertragen auf sächliches: der ehrgeiz ist ein groszer versucher Fontane 4, 98.
2) veraltet zu versuchen B 1 'untersucher, prüfer': trutina, trutinator, woger, verscher Diefenbach nov. gloss. 373a. in älterer zeit (14.—15. jh.) angestellte beamte bei der münze, 'münzprobierer', die münzarbeiter, die je nach ihren aufgaben als gieszer, ... schrotmeister, versucher .. unterschieden wurden vgl. Luschin münzkunde 88; Lori bair. bergrecht 63; Lexer; Fischer 2, 1371; Frisch 2, 355b; der versûcher hât daʒ korn zu prennen

[Bd. 25, Sp. 1840]


monum. habsburg. 3, 345; dasz sige mit . müntzisen, mit kolen, mit liechtern ... den versuchern und dem goldtschmidt ouch zelon Tschudi helvet. chron. 2, 158a. nach Adelung hatte sich dieser gebrauch in Oberdeutschland zu seiner zeit noch erhalten.
3) zu versuchen B 2 'einer, der kostet, schmeckt': wein, die durch die geswornen versucher versucht, gerechtferttigt und für tuglich gezeychent sein Nürnberg. polizeiordnungen 243; speise-versucher, credenziere delle vivande d'un prencípe Kramer 2, 1035c. übertragen: seid du bist ein emsiger verscher und arbeyter der mynn Hartlieb buch Ovidy von der liebe 84a.
4) zu versuchen B 4—5, ebenfalls veraltet: unter der erde ist es (das Eldorado), ihr herren sucher und versucher Hippel kreuz- u. querzüge 1, 20; so ein artzt desz gestirns unwissendt ist, dasz er kein artzt ist, sondern ein versucher (dilettant) Paracelsus opera 1, 606 a; er hat kleine versuche im denken und empfinden geschrieben, eine bescheidne aufschrift, denn er will nur versuchen, aber in der folge werden sie sehen, dasz er sich gar viel herausnimmt, der versucher literaturbriefe 22, 6; meine stanzen sind .. leicht gearbeitet, und zeigen, was alle bisherigen versucher bezweifeln lassen wollten, die möglichkeit, sich auch in so schweren fesseln noch mit grazie zu bewegen Bürger briefe 4, nr. 796.
5) als bezeichnung für werkzeuge veraltet: truck es ain wenig dar ein mit aim stil oder end des versuchers (sonde) Braunschweig chirurgia 42a; du ... stoszest ain versucher oder ain wachs liechtlin bisz auff das end 26a. im 18. jh. wird eine art von geschütz (ganze karthaune) auch mauerstürzer, pfeifer, stutzer, versucher genannt Fäsch kriegs-lex. 261b; Jacobsson techn. wb. 5, 615b. —
in der zusammensetzung versuchertraum, m.:

jetzt auf der halben erde
scheint todt natur, und den verhangnen schlaf
quälen versucherträume Shakespeare 9, 296 (Macbeth 2, 1).

zu versucher 4 bildet Göthe ein verächtliches versuchler: eine atmosphäre, worin sich vornehme weiber, halbkennende gönner und unvermögende versuchler so gerne begegnen Göthe IV 37, 190 Weim.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versucherei,f., versucherle(in),n., das eine verächtlich, das andre scherzhaft für versuch: in der gränzenlosen empirie unsrer ästhetischen versuchereyen ist es tröstend Göthe IV 42, 196 Weim. (vgl. oben versuchler ebd.). versucherle im schwäb. lebendig Fischer 2, 1371; zu versuchen B 2 'kostprobe', versucherleins tun 'versuchen, kosten'; er wickelte das papier auseinander, das fleisch lachte ihn an, es war zum küssen, er spielte versucherles, und kurz — nach einer weile hatte er nichts mehr als das leere papier Auerbach 9, 146. übertragen: glaubet mir, wenn die bauersleut' nicht so halsstarrig wären und jedes jahr das versucherles machen thäten, das die studierten herren aushecken, wir hätten schon manches jahr hungern müssen 2, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versucherin, f., 'verführerin', als weibliches seitenstück zu versucher 1 in der neueren sprache geprägt: daher verführen zwar männer, aber jünglinge werden gewöhnlich anfangs verführt — und eine versucherin bildet zehn versucher Jean Paul werke 1, 293; und die versucherin (in gestalt seiner gemahlin) trat zu ihm und sprach Opel - Cohn dreiszigjähr. krieg 99; Ida, die zuletzt als frische versucherin auftritt Göthe 412, 8 Weim.; ich fiel der niedlichen versucherin um den hals Gaudy 13, 32; die ehrlichkeit ist die grosze versucherin aller fanatiker Nietzsche 4, 334. zu versucher 3 veraltet: meines götlichen lustes ain versuecherin ('die meine göttliche lust gekostet hat') Marg. Ebner offenbarung. 69, 18 vgl. Fischer 2, 1371.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versucherisch, versuchlich, adj. zu versucher 1; das letztere im 16. jh. erlöschend, das erstere im 19. auftauchend; er hat auch geantburt genugsamlich auf all frag und versuechlich red sächs. weltchron. 373, 28 Weiland; das gelubnis der ewigen keuschheit (ist) auff

[Bd. 25, Sp. 1841]


den heutigen tag ein vormessen und got versuchlich gelubnis reformations-flugschr. 4, 236 Clemen.
versucherisch, zu versuchen I 4, scheint obersächsisch zu sein: eine rechte versucherische ('verführerische') karte Albrecht Leipziger mundart 231a; dieser gedanke erschien zuerst fast nur in versucherischer gestalt Nietzsche 1, 546; eine wahrhaft versucherischr, zum leichtsinn verlockende musik Chrysander Händel 2, 36.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versuchnis, f. , wie versuchung (s. d.) abstractbildung zu versuchen, beide aus mhd. zeit; versuchnis seit dem 17. jh. erloschen. mhd. versuochnisse mhd. wb. 2, 2, 12b; Lexer 3, 259; mit den nebenformen versuchnus, versuchnüs. es wird theils in dem sinne der biblischen versuchung (vgl. versuchen A 4), theils als versuch (vgl. versuchen B) gebraucht.
1) temptatio, versuchnisz, anfechtung, pinlich ubel Diefenbach gloss. 577a. 'der zustand der versuchung': ich ermane dich reine magt das du von dem grsz on alle mal und verschnusz belibt d. heyligen leben 239a b; für uns nit mer in verschnus, sondern got erlös uns von deinem übel satiren u. pasquille 2, 270 Schade;

wachent und betten, das tut úch not,
und kerent dar an úwern flisz,
daʒ ir nit fallen in verschnúsz passionsspiel 1986 (2, 263 Mone).

mit genitiv des urhebers 'handlung des versuchers': die viert verschnusz des teüfels ist sein selbs wolgevallen Eyb spiegel d. sitten L ii b iii a; ein müsziggenger were .. desz teuffels versuchnus underworffen Stumpf Schwytzerchron. 229b.
2) 'handlung des erprobens, versuch': experimentum voc. 1420 bei Diefenbach-Wülcker 568; darumb die ding zu erwegen, zu ermessen, zu versuchen, so viel und der versuchnusz zustehet, nicht zu verargen ist Paracelsus opera 1, 262 c; so bedunckt mich besser und weger sin in sicherhait ze wonen und ferne von sölichen sorgen, dann verschnüsz ze tn des dinges, das vil der wysen und gelerten als argwänig und sorgveltig verschmächet haben Wyle translationen 131; man ein beikomen thuin soll von allen ampten ... ahm negsten tage, nemlich negst mondag ahnzuheben, umb ein notturftig versuchnusz zu finden d. städtechron. 14, 931, 40.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
versuchung, f. , hat versuchnis (s. d.) verdrängt. mhd. versuochunge mhd. wb. 2, 2, 12b; Lexer 3, 259; mnl. versoekinge Verdam 636b; nl. verzoeking.
1) es hält sich nur in biblischem sinne.
a) attentatio voc. inc. teut. ii 5b; tentatio, tentamentum Alberus iiijb; Maaler 433d; Stieler 2236; Kramer 2, 1035 f.; Dentzler 314a; Frisch 2, 355b; eine reizung zum bösen, besonders durch scheingründe Adelung. schwäb. Fischer 2, 1371; ostfries. Doornkaat 1, 465b. kaum von dem versuchen gottes (vgl. versuchen A 2): weil denn nun solche wasserprobe .. gottes versuchung und straffe auf sich träget Prätorius blocksberg 109. gewöhnlich im anschlusz an A 4 meist im schlimmen sinne von der mit gefühlen der lust verbundenen anreizung zum bösen, aber auch im guten von der auf sittliche bewährung gerichteten erprobung noch unbewährter tugend vgl. Schenkel bibel-lex. 5, 600. weiterhin abgeschwächt im gewöhnlichen leben wie versuchen A 5 auch von einer geringen neigung irgend etwas zu thun vgl. Eberhard-Lyon nr. 1421. synonyme ausdrücke: daʒ er vor versuchung und verführung von gott bewahret werde Paracelsus opera 2, 429; denn die da reich werden wollen, die fallen in versuchung und strick 1 Tim. 6, 9; Sachs 3, 39, 16 Keller; preise du die gebenedeite, .. dasz du aus den stricken und versuchungen kommst Alexis hosen 1, 208; ein glückliches gleichmasz der stimmung hebt ihn über alle zweifel und versuchung hinweg Treitschke aufsätze 1, 3. Campe unterscheidet 'die handlung, da man versucht' und 'den zustand, da man versucht wird'.
b) die handlung: all ding die der herr tet vor euch in dem land Egipt Pharaon und allen sein knechten und die micheln verschungen allem seim land: die

[Bd. 25, Sp. 1842]


zeichen und die unmeszigen wunder erste d. bibel 4, 225, 41; durch grosze verschungen, zeychen Zürcher bibel (1531) 5 Mos. 4 f; mit was vor versuchungen der gute Eraszmus angefochten wurde Grimmelshausen 4, 628, 12 Keller; alle ärgernde, verlockende gedanken waren versuchungen des satans Herder 19, 165; die versammlung (wurde) aufgefordert, sich durch die ver suchungen Frankreichs nicht beirren zu lassen, sondern festzuhalten an dem kaiser Häusser deutsche geschichte 2, 606.
c) häufiger der zustand des versuchtwerdens: so begegnet im alles das ungelúcke, .. ungeloube und die manigvaltige verschunge Tauler 217, 23 Vetter;

sô tuot uns Zacharîas
von der versuochunge sîn
diʒ wort an sînem buoche schîn
Konrad v. Würzburg Silvester 3123;

der teufel, dem in der versuchung des heiligen Antonius die nase zur flinte gewachsen E. T. A. Hoffmann 1, 10. mit sachlichem genitiv: je ausgebreiteter die herrschaft der laster ist, desto zahlreicher und gefährlicher sind die versuchungen unsrer tugend Cramer nord. aufseher 1, 47.
d) verbalverbindungen: und füre uns nicht in versuchung Matth. 6, 13 (erste d. bibel 1, 23; Sachs 1, 68, 6 Keller);

mein liebster hat mich wol probirt,
bisz in todt in versuchung gführt
Ayrer dramen 2039 Keller;

der ruf unsers hauptmanns hat auch schon ehrliche kerl in versuchung geführt Schiller 2, 86 (räuber 2, 3); wachet und betet, das ir nicht in versuchung fallet Marc. 14, 38 (vgl. Tiroler passionsspiele 304 Wackernell);

wann die da wöllen werden reich,
die fallen in versuchung gleich
Sachs 1, 289, 11 Keller;

ich müszte
die that vollbringen, weil ich sie gedacht,
nicht die versuchung von mir wies
Schiller Wallensteins tod 142;

die .. menschliche natur .., der es schwer wird, der versuchung .. zu widerstehen Fontane 6, 10; der versuchung widerstehen, widerstreben, wider die versuchungen streiten, kämpfen, die versuchung überwinden, obsiegen, in die versuchung einwilligen, der versuchung nachgeben Kramer.
e) noch mehr concret gefaszt; handelnd: furcht vor dem seidenen händedruck schmeichelnd lockender versuchung Zimmermann einsamkeit 3, 238;

wär sie gut, warum
beschleicht mich die entsetzliche versuchung,
die mir das haar aufsträubt
Schiller 13, 20 (Macbeth 261).

unter gegenständlichem bilde:

er nimmt den dämon in die wüste mit,
ihm ewig flechtend der versuchung schlingen
Droste-Hülshoff 2, 257;

dem prälaten gebührt das ancker der hoffnung wider die wellen der versuchungen auszzuwerffen Albertinus hirnschleiffer 222; ihre stirne sey ein glänzender schild der tugend, an dem sich alle versuchungen ... zerschlügen Klinger werke 3, 167.
allgemeiner 'reiz, lockung zu etwas': wofern ihn etwa eine versuchung dazu ankommen sollte Wieland Agathon 2, 207; so nahe die versuchung zur sentimentalität in dieser rolle lag Ludwig 5, 215. mit infinitivsatz: glauben sie, dasz ich in versuchung war, hinzugehen? Schiller 3, 554.
gegenstände üben den reiz aus: schildkröte und trüffeln ... konnte mich nicht in versuchung führen Moltke 6, 281. im genetiv: zu verhindern, dasz auch nicht die geringste versuchung des ansiedelns sich bei mir finde Göthe 24, 11 Weim. (Meister); die knaben .., die der versuchung eines wasserbades nicht hatten widerstehen können F. L. Jahn 1, 268.
im folgenden ist versuchung durchweg mit dem 17. jh. veraltet und heute meist durch versuch ersetzt.

[Bd. 25, Sp. 1843]



2) 'untersuchung, verhör' im anschlusz an versuchen A 1: examen, erfarunge, vorsuchung Diefenbach gloss. 214a; van des vursz mortz wegen geschach mancherlei versuchung d. städtechron. 14, 848, 29; eynes mals da hetten die cristen ein käczerbischoff gefangen .. den solt sant Peter verschen, da kam ein gros volk z der verschung z der predig der heyligen leben XXb a. zu versuchen B 1 'untersuchung, prüfung': darnach ist noch ein ander versuchung, nemlich man sol desz kupffersteins zween centen abwegen Ercker beschreib. aller mineral. 98a; die versuchung mit dem such eysen .. ist nit .. sicher Braunschweig chirurgia 65a. vgl. mnl. versoekinge 'verhör' Verdam 636b.
3) zu versuchen B 2 'das kosten, schmecken': versuchung oder smack, gustus voc. 1482 ii 7a; Diefenbach gloss. 641c; prelibatio 454c; verschung, eigentlich ob ein ding bitter, saur oder süsz seye Maaler; es soll sich auch umb versuchung der wein nymant weren oder widersetzen Nürnberg. polizeiordnungen 244; mit verschung der bittren galle und essigk der ewigen wiszheit betbüchlin 106b; wie ein ungesaltzener stockfisch, den man auch keiner fernerer versuchung würdigt Grimmelshausen 2, 10, 14 Keller. in übertragenem sinne: jedoch nach aller versuchung grusamer marter, so blib der Heintz stiff daruff (bei seiner aussage) Tschudi helvet. chron. 2, 153.
4) zu versuchen B 4 'unternehmen, wagnis, probe': experientia, erfarnusz, prob, verschung, bewärnusz Frisius 515b; experimentum Maaler; periclitatio, versuchung mit gefahr Calepinus 1062a; vorspielen, versuchung thun vor dem rechten kampff, vorfechten 1168b; experimentum, tentamen, versuchung, erfahrung Dentzler; Kramer verzeichnet noch versuchung in diesem sinne neben üblicherem versuch; quelle v. 1619 bei Diefenbach-Wülcker 568; die Deutschen .. zohen sich ohne versuchung des sturmes zurücke Lohenstein Arminius 2, 1182a; daʒ du nit von mir fordern solt die kindische verschung oder anlassung der redner Gengenbach 171. eigenthümlich in der ältesten quelle:

des wold er êrst vorsûchin,
ob er darzû genûge
wêr, daʒ er sî (die keuschheit) trûge;
und ein wundirlichiʒ dinc
mit der vorsûchung angevinc
Nic. v. Jeroschin preusz. chron. 19055.

die zusammensetzungen mit versuchung zeigen fast durchgehends den biblischen und davon abgeleiteten sinn (vgl. oben 1):
versuchungsact, -gang, m. : bis er bei dem zweiten versuchungsact auf einmal mit der bezeichnung desselben (des versuchers) als satan hervortritt D. F. Strausz 3, 11; 4, 98. — versuchungsbaum, m. : (die seele) genosz die früchte vom baum des lebens in der geisterwelt, und sollte die früchte des versuchungsbaums in der sinnenwelt meiden Stilling 6, 618. — versuchungsbild, n. : in jenen versuchungsbildern (des h. Antonius bei Busch) .. sollte ja das freche nicht direkt wirken Vischer altes u. neues 1, 128. — versuchungsgebiet, n. : dieses gebiet ..., innerhalb dessen die reizungen liegen, .. ist das versuchungsgebiet eines jeden Schleiermacher werke 4, 219. — versuchungsgelegenheit, f. : das geld macht jezt eine hauptsächliche versuchungsgelegenheit zur strafbare(n) sünd unter den menschen Bettine königsbuch 1, 65. — versuchungsgeschichte, f. : so wird uns .. auch die nach der gewöhnlichen vorstellung so unbegreifliche versuchungsgeschichte Christi begreiflicher Schelling 2/4, 254 (vgl. allg. d. bibliothek 87, 75). — versuchungsglut, -hitze, f. :

ihr mögt der unschuld gold,
so offt ihr wollt,
in der versuchungs-glut probiren,
es hat und hält den strich
Schmolcke 2, 377;

meine thränen, die er (gott) reizte, hat er wieder abgewischt,
und in der versuchungshitze mein verschmachtet herz erfrischt
Triller poet. betracht. 6, 229.

versuchungshammer, m. , -klippe, f. : fällt der versuchungs -hammer schwer, so biegt und krümmet

[Bd. 25, Sp. 1844]


sich die seele Abraham a St. Clara etwas für alle 1, 394;

bewahr des glaubens schiff vor den versuchungs-klippen,
an denen man gar leicht zerschellet und zerbricht
Schmolcke 1, 332.

versuchungskampf, m. : das herz wägt die that, der versuchungskampf die tugend F. L. Jahn 1, 291. — versuchungsort, m. :

den du (Jehovah) versuchtest am versuchungsort,
und hadertest mit ihm am haderquell
Herder 10, 68.

versuchungsnot, f. :

führ uns nicht in versuchungs not,
lasz uns nicht falln in schand und spott d. kirchenlied 4, 255 Wackernagel.

versuchungspresse, -schranke, f. , -sieb, n. :

die schrecklichen versuchungs-pressen
zermalmeten mir marck und bein
Schmolcke 1, 1244;

dasz du (gott) mein trost gewesen bist,
und mir in den versuchungs-schrancken
den schweren leidens-kampff versüszt 1245;

dasz in dem versuchungs-siebe
alle spreu bey dir (Jesus) verstiebe 2, 383.

versuchungssorge, f. :

von allen den versuchungs-sorgen
bist du, geehrter bräutgam, losz
Henrici ged. 3, 367.

versuchungsstelle, f. , das satans Ritter erdkunde 15, 1471. — versuchungsstrick, m. (s. oben sp. 1841):

weide doch nur meine blicke, ..
weil sie nur versuchungs-stricke
Günther ged. 274.

versuchungsstunde, f. :

er hat in den versuchungs-stunden
sie seiner liebe wehrt befnnden
Dach ged. 193 Österley (vgl.
Herder 9, 122). —

abweichend von den übrigen zu versuchung 6 gehört versuchungsstück, m.: eine prob, tentamen Corvinus fons 877. — einziges adj. (s. oben sp. 1842) zu versuchung 1 e ist versuchungsvoll: ein baum, der noch voll der schönsten lederäpfel hing .. und gar versuchungsvoll über den hag herüberlugte Meyer-Merian Mareili 19.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: