Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tugendpflänzchen bis tugendpredigt (Bd. 22, Sp. 1676 bis 1677)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tugendpflänzchen, n.: kein tugendpflänzchen konnte sie, wie sie glaubte, in mir hervorbrechen sehn, ohne zu sagen, das sei keim des durch sie, lieber mann, gelegten satkorns Hermes f. eltern u. ehelustige (1789) 5, 409. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpflanze, f.: die schöne tugendpflantze der warhafftigen freundschafft Hohberg georgica curiosa 1 (1682) 13. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpflanzung, f.: nicht übel hat jener hofpoet zu der tugendpflanzung eines jungen fürsten folgende sinnbildnis aufgerichtet Abr. a s. Clara w. 1, 16 Strigl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpflicht, f., 'verpflichtung zur tugend':

wir kennen diese tugend-pflicht
nicht nur durch deinen unterricht
in unserm gott geweihten tempel
Weichmann poesie d. Niedersachsen 5 (1738) 227;

sein schelten voller triebe
zur wahren tugendpflicht;
Neukirch ged. (1744) d 5b;

um desto gewaltsamer musz unsre denkende seele ihre kräfte anspannen, um den zu fühlungen allezeit geneigten willen im kappzaume der tugend- und christenpflicht zu erhalten Fr. v. d. Trenck s. ged. u. schr. (1786) 7, 274; die tugendpflicht ... (beruht) aber auf dem freien selbstzwange allein Kant w. (1838) 5, 207. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendplan, m., 'tugendebene', vgl. auch tugendbahn und ähnliches: laster weicht vom tugendplan Schupp schr. (1663) titelbl.b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpriester, m., 'verkünder der tugend, moral': wahrhaftig ... Todtenrode! der blosze name hätte mich in einen tugendpriester verwandeln können Fontane Cécile (1900) 145. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpolterer, m.: er hat ... die höchste leitung des staates geführt, indes die deutschen tugendpolterer nur aus ihrer studierstube und vom katheder poltern Grillparzer s. w. 14, 98 Sauer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpracht, f., 'tugendglanz':

ach weh! so muss ich dann des bruders leiche sehen?
des bruders, dessen tugendpracht
dem erdenkreis ein wunder zugedacht!
A. U. v. Braunschweig Octavia (1677) 1, 903;

so ungemeinen witz, so wunderholde wangen
so reine tugend-pracht musz dessen arm erlangen,
der fast alleine nur derselben würdig war
Weichmann poesie d. Niedersachsen 5 (1738) 152;

vereinzelt masc., s. teil 2, sp. 283; 7, 2042:

hier liegt das ädle bild begraben,
der recht vollkomne tugendpracht,
der auszug aller treflichkeiten
Neumark fortgepfl. lustwald (1657) 1, 329.

[Bd. 22, Sp. 1677]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendprahler, m.:

die zeit für die so schweren seelen
der tugendprahler ist dahin
Rosenzweig-Schwannau Hafis (1858) 1, 271;

Rameau sei was er ist, ein glücklicher räuber unter reichen räubern, nicht aber ein tugendprahler oder ein tugendhafter, der sein krüstchen brot allein verzehrt Göthe I 45, 66 W.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendprediger, m.: dasz er (Christus), der doch ein tugendprediger sein wollte, sich nicht scheute, durch die gemeinschaft mit so anrüchigen leuten sich zu beflecken B. Weisz leben Jesu (41902) 1, 483. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpredigt, f.: probe der schönsten tugendpredigt Herder 7, 175 S.; alle moralische tugendpredigten unsrer finstern sittenrichter Rabener s. schr. (1777) 5, 167.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: