Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tugendnarr bis tugendpolterer (Bd. 22, Sp. 1675 bis 1676)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tugendnarr, m., entwertend, 'ein auf die tugend versessener': dem alten tugendnarren seine menschenkenntnis und seine schiefgewickelten erziehungsideen einzutränken O. Ludwig ges. schr. (1891) 3, 503; tugendnarren sind unberechenbar wie andere narren auch Spielhagen s. w. (1877) 14, 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendorden, m., 'stand tugendhafter menschen':

Ledens kinder sind durch dich (tugend)
götter und unsterblich worden,
weil sie embsich mühten sich
in dem schönen tugendorden
D. Schirmer singende rosen (1654) R 2b.

später in dem bestimmteren sinne eines organisierten bundes; für den preuszischen tugendverein, näheres s. unter DWB tugendbund, m.: der tugendorden ... verbreitete sich schnell vom norden Deutschlands in vielfachen verzweigungen H. Zschokke sämtl. ausg. schr. (1824) 7, 54. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpaar, n., 'tugendhaftes ehepaar':

[Bd. 22, Sp. 1676]


der höchste send aus seiner höhe
den seegen über euer ehe,
ihr treugeliebtes tugendpaar
Ch. Fr. Henrici ernst-, scherzh. u. sat. ged. (1727) 1, 161.

'paar von tugenden': da man dieses tugendpaar (einsicht u. treue) einem jeden zuführt, der mehr als einen amtstitel hat Herder 30, 34 S.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpfad, m., 'weg der tugend', umschreibend für tugendhaftes leben; vgl. DWB tugendbahn, -weg u. ähnliches: handelt vernünfftig und beharret in dem tugendpfad, darinn ihr die zeit eures lebens gewandelt Grimmelshausen 2, 758 Keller; ist diss der tugendpfad, der deine ahnen führt? A. U. v. Braunschweig Octavia (1677) 1, 1007;

fahr du nur fort, im tugendpfad zu wandeln
D. W. Triller poet. betrachtungen (1750) 1, 326;

beglückt, den dieses beyspiel rührt,
und von dem irrweg ab, zum tugendpfade führt anm. gelehrsamk. (1751) 6, 278 Gottsched;

so wie das leiden diese schicklichkeit hat, mich in mich hinein- und auf den tugendpfad zurückzuweisen J. M. Sailer glückseligkeitslehre 2 (1791) 395;

brauche sie, den frevler zu bestrafen,
der dich locken will vom tugendpfad
Schubart s. ged. (1825) 2, 191;

erzogen ist er gut,
streng wachten seine lehrer,
und auf dem tugendpfad
ward er kein gassenkehrer
Liliencron s. w. (1896) 9, 106.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpflänzchen, n.: kein tugendpflänzchen konnte sie, wie sie glaubte, in mir hervorbrechen sehn, ohne zu sagen, das sei keim des durch sie, lieber mann, gelegten satkorns Hermes f. eltern u. ehelustige (1789) 5, 409. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpflanze, f.: die schöne tugendpflantze der warhafftigen freundschafft Hohberg georgica curiosa 1 (1682) 13. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpflanzung, f.: nicht übel hat jener hofpoet zu der tugendpflanzung eines jungen fürsten folgende sinnbildnis aufgerichtet Abr. a s. Clara w. 1, 16 Strigl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpflicht, f., 'verpflichtung zur tugend':

wir kennen diese tugend-pflicht
nicht nur durch deinen unterricht
in unserm gott geweihten tempel
Weichmann poesie d. Niedersachsen 5 (1738) 227;

sein schelten voller triebe
zur wahren tugendpflicht;
Neukirch ged. (1744) d 5b;

um desto gewaltsamer musz unsre denkende seele ihre kräfte anspannen, um den zu fühlungen allezeit geneigten willen im kappzaume der tugend- und christenpflicht zu erhalten Fr. v. d. Trenck s. ged. u. schr. (1786) 7, 274; die tugendpflicht ... (beruht) aber auf dem freien selbstzwange allein Kant w. (1838) 5, 207. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendplan, m., 'tugendebene', vgl. auch tugendbahn und ähnliches: laster weicht vom tugendplan Schupp schr. (1663) titelbl.b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpriester, m., 'verkünder der tugend, moral': wahrhaftig ... Todtenrode! der blosze name hätte mich in einen tugendpriester verwandeln können Fontane Cécile (1900) 145. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tugendpolterer, m.: er hat ... die höchste leitung des staates geführt, indes die deutschen tugendpolterer nur aus ihrer studierstube und vom katheder poltern Grillparzer s. w. 14, 98 Sauer.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: