Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
speisewagen bis speisewirt (Bd. 16, Sp. 2125 bis 2126)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) speisewagen, m., mhd. spîsewagen proviantwagen Lexer handwb. 2, 1100, auch mnd.: dar toch unse here van Magdeborch hen ... und hadde wol driddehalfhundert gewapent und veir schock spisewagene. d. städtechron. 7, 357, 14 (Magdeb. schöppenchron. zu 1421); auch circa festum Michaelis bey Oppil wurden ihn abgeschlagen 150 speisewagen. in die s. Martini schlug er ihn abe bei 200 speisswagen. script. rer. Siles. 10, 17 (Glogauer chron. zu 1474);

Gulo fürt durch seine gurgel täglich grosse speise-wagen;
dasz man meint die landes-strasse geh vielleicht durch seinen magen.
Logau 3, 68, 65.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewähler, m.: speise-wehler, m. uno che fà deletto e differenza religiosa de' cibi da mangiarsi e da non mangiarsi affatto ò in certi tempi. Kramer dict. 2, 856c; nauseator, ciborum fastidiens. Stieler 2467.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewalze, f., bei der malzputzmaschine, s. Karmarsch-Heeren3 1, 479; bei der schrottmühle, um den zulauf des malzes zu regulieren. 481; bei krempeln walze, die die wolle dem tambour übergiebt. 8, 605 u. a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speiseware, f., für eszware, rohe speise. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewärmer, m. scalda-vivande, riscalda-vivande. v. glutpfanne. Kramer dict. 2, 856c; speisewärmer, alias wärmpfanne, ignitabulum, foculus, pyranum. Stieler 2436; 'ein geräth, in welches man glühende kohlen thut, kalt gewordene speisen darüber zu erwärmen.' Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewasser, n. wasser, womit dampfkessel (bei dampfmaschinen) gespeist werden, s. z. b. Lueger 5, 509. auch in der seemannssprache das zum kochen und trinken nicht geeignete süszwasser, das zum speisen der kessel, sowie zum baden und waschen dient. Goedel etym. wb. 450. dazu speisewassermesser, m. Karmarsch-Heeren3 10, 306; speisewasserreiniger auf schiffen, s. Lueger 7, 418.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewein, m.
1) leichterer wein, den man zur mahlzeit trinkt, gewöhnlicher tischwein. Adelung (1); vino da tavola, vin piccolo, ordinario. Kramer dict. 2, 855b; so schon mhd. spîsewîn Lexer handwb. 2, 1100: 5 vass (wein), der sind 1 guter ellsesser, die 3 franken gemeiner speiswein. d. städtechron. 2, 40, 4 (Nürnberg, brief v. 1421); von wegen der wein, so herr Lassla

[Bd. 16, Sp. 2126]


in die stat gefürt, als sein sy speyswein, darauf er sein anntwurdt gethan, als solt er das gesloss damit gespeist haben. urk. Max. 255; speis-wein, und was zu verkauffen. Hohberg 1, 361 (überschr.); seitdem die geschäftige Ilse vom pfaffen wieder zurück war, hatte sie mit frohem muthe alles fleiszig zugeschickt, ihren mann mit einer guten mahlzeit zu empfangen, wozu sie den geistlichen weiberfreund auch eingeladen hatte, welcher verhiesz, ein kännlein speisewein mitzubringen. Musäus volksm. 1, 52 Hempel (Rübez. 4).
2) noch geringerer wein, der nur zum kochen gebraucht wird. Adelung (2).
3) gesind wein, speiszwein, vinum operarium, cibarium. Henisch 1563, 8. vgl. speisebrot.
4) wein, der beim abendmahl gereicht wird. Adelung. Schm. 2, 687: speise-wein ... it. vino da messa, it. per la santa communione. Kramer dict. 2, 855b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speis(e)werk, n.: speyszwerck (das), res cibaria. Maaler 380a. unüblich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewild, n.: aus den wäldern kommen neben andern gutem speise-wild, auch elefanten, rhinocer, leoparden, tiger. Olearius beschreib. etlicher orient. insuln 147a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewinde, f. ruota di monasterio da donne etc. Kramer dict. 2, 856c; tympanum escarium, hemicyclus versatilis, ut in monasteriis videre est. Stieler 2540.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
speisewirt, m. trattatore, hoste. Kramer dict. 2, 855b; procurator peni Stieler 2562; jemand, bei dem man für geld speisen kann, besonders gastwirt, der speisen verabfolgt, aber nicht gäste beherbergt, restaurateur, traiteur. Adelung: wir hielten es für das sicherste, ihren miethlackey und speisewirth fragen zu lassen, wie viel sie bezahlt hätten. Ebert bei Lessing 13, 207; genug! der speisewirth hatte sich angegriffen, da er hörte, dasz die gerichte für einen so wichtigen mann als mich ... bestimmt wären. Thümmel reise 5, 355; in einer seestadt, wo kein wind bläst, der nicht den speisewirthen einen trupp ausgehungerter zuführt, finden alle nationen ... die einrichtung einer feenwirthschaft. 6, 93;

wenn aber diese lady nicht ein töchterchen
von einem dalai lama, ja, groszmogul ist,
so will ich nicht der speisewirth zur gabel sein!
Platen 274 (verhängniszv. gabel 5).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: