Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
pick bis pickelflöte (Bd. 13, Sp. 1838)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) pick, f., nassauisch (pickender) schnabel. Kehrein 1, 306.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickart, m. aus pickhart, rohrdommel, so benannt wegen der gefährlichen schnabelstösze (Brehm thierl. 4, 715). Nemnich 1, 441. vgl. bickhertlein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickaxt, f. was picke, pickeisen: auszer der pickaxt der arbeiter kein laut. Niebuhr leben 3, 37.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
picke, s. pike.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
picke, f. was bicke th. 1, 1808, spitzhacke zum behauen und ausbrechen Stieler 117: (die grabhöhlenarbeiter) erscheinen mit picken, hacken und schaufeln. Göthe 44, 209, vergl. picke 2 und pickel; der schnabel Pfister nachträge zu Vilmar 204.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickeisen, n. was bicke, picke Kramer hoch-nidert. wb. 161b: der porphyr .. will mit pickeisen, welche zugespitzt sind .., gehämmert sein. Winckelmann 3, 134. vergl. pickaxt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickel, m. was bickel th. 1, 1808, mhd. bickel, pickel Lexer 2, 264: der pickel oder hauwen Maaler 318c; denn ein stein, den ein pickel nit brechen mag, den soll keiner mit seinem schwert sich unterstehen zu hauen. alte weise (1565) 60b; mit gerthauen, hippen, pickeln. Fischart Garg. 183b; es seind auch etwas man mit pickl, schauflen und hacken zugezogen. Schöpf tirol. idiot. 504 (vom j. 1704); ich habe pickel und schaufel und karst ... beim marktsteine gelassen. Pestalozzi 1, 266; figürlich ein pickel, in einer sache pickel sein, ein fester, seiner arbeit gewachsener mann sein. Schöpf a. a. o.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickel, m., aus engl. pickle salzbrühe (s. DWB pökel) in pickel oder peckel einmachen Rädlein 703a; pickel, peckel (nnl. pekel) Kramer hoch-nidert. wb. 159b. s. pickelfleisch, -hering.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickelbeere, f. vaccinium myrtillus und vitis idaea Nemnich 2, 1537; pickelbeerstrauch Pritzel-Jessen 422b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickelfleisch, n. was pökelfleisch:

man bekömpt (in Schottland) nicht viel mehr uffn tisch
den pickelfleisch und faule fisch. der postreutter (1591) C 1b;

pickelfleisch von ochsen. Colerus 1, 83a, behkelfleisch oder sulperfleisch 2, 318a; peckelfleisch (nnl. pekelvleesch) Kramer hoch-nidert. wb. 159c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pickelflöte, f., auch piccoloflöte (Campe verdeutschungswb. 479b), aus ital. flauto piccolo, eine kleine querpfeife, um eine octave höher als die gewöhnliche querflöte: und du, holde Satyra, tochter der gerechten Themis und des bocksfüszigen Pan .. gieb mir die pickelflöte deines vaters, damit ich sie zu tode pfeife. H. Heine 2, 420; mich wundert nur, dasz sie nicht die pickelflöte bläst. Freytag ahnen 6, 157.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: