Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
philisterin bis philosoph (Bd. 13, Sp. 1828 bis 1830)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) philisterin, f. durch motion gebildet aus philister (3): wie sie sich freue, hier noch eine zigeunerin gefunden zu haben ..., nur sei das Rusele (Rosalie) auch eine philisterin; statt frei zu wandern hocke sie sich hierher. Auerbach ges. schriften 15, 28.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philistermäszig, adj. und adv. was philisterhaft: philistermäszige thorschreiberfragen. Matthisson schriften (1825) 2, 86; und antworte mir dann auf alles .. wie ein kaufmann seinem correspondenten punct für punct so weise und philistermäszig als dirs gott giebt. Merck an Wieland 2, 139.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philistern, verb., intransitiv, philisterhaft sein, werden, machen; reflexiv, sich an einem emporphilistern, philisterhaft heben. Platen 2, 175. vergl. philistrieren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philisterthum, n. das philisterwesen: die poesie sei dazu, um das edle, einfache, grosze aus den krallen des philisterthums zu retten. Bettine briefw. 2, 215.

[Bd. 13, Sp. 1829]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) philistrieren, verb., intransitiv, philisterhaft sich benehmen, reden Chamisso werke 5, 154; transitiv, zu einem philister (einer studentischen verbindung) machen; einphilistrieren, philisterhaft einführen: weil das sich neugestaltende immer eine unglaubliche lust hat sich umzugestalten, um nur einen schlendrian .. wieder mit gröszter behaglichkeit einzuphilistriren. Göthe an Zelter 244 (2, 253).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philiströs, adj. und adv. was philisterhaft: viele wollen zwar behaupten, der Brocken sei sehr philiströse .. aber das ist irrthum. durch seinen kahlkopf .. giebt er sich zwar den anstrich von philiströsität. H. Heine 1, 79.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philologe, philolog, m. im 16. jahrh. entlehnt aus franz. philologue vom griech.-lat. philologus (eigentlich die rede und gelehrtes gespräch liebend): Homer ... ein auszbund aller beredheitgirigen philologen. Fischart Garg. 23a; ein befliszner oder ein kenner der philologie, ein sprachgelehrter, sprachforscher: ein philolog und sprachkundiger. Kant 1, 371; der philolog sucht die werkzeuge der gelehrsamkeit bei den alten. ebenda; der philologe giebt klassische autoren heraus, sammelt lesearten und berichtigt varianten, ohne ein einzigsmal seine leser auf den geist der alten schriftsteller ... zu führen. Nicolai Seb. Nothanker 1, 130; die ältern philologen suchten den schülern blosz den buchstaben der alten autoren zu eröffnen. A. W. Schlegel vorles. 2, 55, 37 neudruck; classische philologen. J. Grimm kl. schriften 1, 235; man kann alle philologen, die es zu etwas gebracht haben, in solche theilen, welche die worte um der sachen, oder die sachen um der worte willen treiben. 1, 150; deutscher philolog s. th. 5 vorr. i anm.; ein halb hundert solche anmerkungen machen einen philologen. Lessing 1, 221; der philolog ist angewiesen auf die congruenz des geschriebenüberlieferten. Göthe 22, 233. 49, 33;

Chiron. wie war sie (Helena) reizend! jung, des alten lust!
Faust. erst sieben jahr! ...
Chiron. ich seh, die philologen
sie haben dich so wie sich selbst betrogen. 41, 131;

sprachwurzeln werden lärmend ausgehauen
von philologen.
Lenau (1880) 2, 278;

sie (sterne) sprechen eine sprache,
die ist so reich, so schön,
doch keiner der philologen
kann diese sprache verstehn.
H. Heine buch der lieder (1851) 110;

er ist ein philolog, studiert an einer universität philologie.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philologie, f. aus franz. philologie, griech.-lat. philologia, gelehrtes studium der (namentlich classischen) sprachen und literaturen, sprachwissenschaft (je nach der sprache classische, römische, griechische, indische, germanische u. s. w., vergleichende philologie): zum historischen wissen gehört ... die philologie, die eine kritische kenntnisz der bücher und sprachen in sich faszt. Kant 1, 371; dieser mann hatte gründliche kenntnisse der alten sprachen und alles dessen, was zur philologie gehört. Nicolai Seb. Nothanker 1, 81; die wiedergeburt der alterthumswissenschaft gehört den Deutschen an. es mögen andere völker wichtige vorarbeiten dazu geliefert haben; sollte aber die höhere philologie sich einst zu einem vollendeten ganzen ausbilden, so könnte eine solche palingenesie wohl nur in Deutschland stattfinden. Ouwaroff bei Göthe 45, 152; die philologie ist an sich ein liberales studium, weil es blosz auf übung und bildung des geistes im allgemeinen abzweckt. A. W. Schlegel vorles. 2, 55, 12 neudruck; keine unter allen wissenschaften ist hochmütiger, vornehmer, streitsüchtiger als die philologie und gegen fehler unbarmherziger. J. Grimm kl. schriften 1, 235.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philologisch, adj. und adv., aus mlat. philologicus, philologice:

er lehrte sie nicht thaten philologisch.
Bouterwek, Matthissons lyr. anthol. 16, 257;

philologische hülfsmittel. Börne 5, 300; philologische disciplinen. J. Grimm a. a. o. 1, 234; philologischer stolz. 235.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philomele, f. im 18. jahrh. entlehnt aus franz. philomèle, griech. φιλομήλα nachtigall:

philomele singt so in tiefen schauernden wäldern
durch die nacht der wildnisz ihr lied.
Zachariä (1767) 4, 75;

denn ach! der liebe, der sehnsucht klagen
in philomelens gesang ersterben.
Herder ged. 1, 11;

mit der liebe gewalt trifft philomele das herz.
Göthe 2, 132;

hören sie dort die zärtliche philomele schlagen? Schiller 2, 350;

[Bd. 13, Sp. 1830]


und an des lenzes grünem sterbepfühl
weint noch sein kind, sein liebstes, philomele.
Lenau (1880) 1, 37.

philomelenstimme, -ton, stimme einer oder wie einer nachtigall:

nun, o lieber mann, willkommen,
sang ihr filomelenton.
Bürger 122a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
philosoph, m., mhd. philosophîe (d. i. verwendung des feminins für die forschende person. Parz. 643, 14), philosophe (md. schachbuch 166, 29) aus griech.-lat. philosophus, ein der philosophie beflissener oder sie übender, ein weltweiser, ein weiser, ein denker z. b.: das alles sein die wort Theofrasti des philosophen. A. v. Eyb Grisardis 387, 12 Strauch; die philosophen Hedio Josephus wider Apion 154a. 169b. Maaler 318c;

(wir) bekennend den höhesten einig
und dreifeltig in personen
wider alle philosophen.
G. Witzel, Wackernagels kirchenl. 5, 1152, 6 (vom jahre 1541);

was warheit pflegt zu widerfaren ..
.. von heidnischen glerten,
von philosophen, den verkehrten.
Fischart die gelehrten die verkehrten 325 Kurz;

ihre runde hand reizt auch einen philosophen zum kusse. Rabener (1755) 4, 156;

du, der bald zweifler, und philosoph bald war.
Klopstock 1, 11;

und wenn in völkerschaften
auch die philosophen die welt umschwärmten. 1, 10;

philosophen verderben die sprache, poeten die logik.
Schiller 11, 138;

zu einem philosophen gehören hauptsächlich zwei dinge: cultur des talents und der geschicklichkeit, um sie zu allerlei zwecken zu gebrauchen; fertigkeit aller mittel zu beliebigen zwecken, beides musz vereinigt sein; denn ohne kenntnisse wird man nie ein philosoph werden, aber nie werden auch kenntnisse allein den philosophen ausmachen, wofern nicht eine zweckmäszige verbindung aller erkenntnisse und geschicklichkeiten zur einheit hinzukommt, und eine einsicht in die übereinstimmung derselben mit den höchsten zwecken der menschlichen vernunft. Kant 1, 348; der wahre philosoph musz als selbstdenker einen freien und selbsteigenen, keinen sklavisch nachahmenden gebrauch von seiner vernunft machen. 349; warme kaltblütige philosophen. Lessing 11, 462; jeder mann von genie ist ein philosoph, aber nicht umgekehrt. J. Paul Hesp. 2, 131; der philosoph von Sanssouci (Friedrich der grosze). Kästner 1, 71; ich quittirte die philosophen (professoren der philosophie) und besuchte die theologen. Hauff werke (1869) 2, 49; zunächst habe ich mich als philosoph (als studierender in der philosophischen facultät) einschreiben lassen und besuche die collegien, die mir zusagen. Holtei Lammfell2 4, 172; scherzhaft umgedeutet auf saufen: philosaufaus Schuppius 535. 545, auf zopf: philozopf H. Heine suppl. 92; ungewöhnlich ist die starke form dem philosoph J. Grimm kl. schriften 1, 386. — zusammensetzungen, z. b. philosophenstein, stein der weisen Matthisson (1816) 380, lapis philosophorum Murner narrenbeschw. 6, 47; philosophenvolk Frankf. gel. anz. (1772) 585, 10 neudruck.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: