Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
panze bis panzerbrecher (Bd. 13, Sp. 1428 bis 1429)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) panze, m. f. n. kleines kind, dem der bauch noch hängt, kleines kind überhaupt, sodann als schelte ungezogenes, schlimmes kind (s. das vorige 2 und banze, bambs, pamps): der panze Schöpf und Lexer a. a. o.; die panze: ein unsäglich häszliches weib .. füttert eine schon bis zur äuszersten unförmlichkeit übermästete panze mit dem löffel, während fünf verhungerte und zerlumpte kinder unten stehen. Niebuhr leben 3, 243;

manche rabenmutter,
vom spiel erhitzt und vom wachen, beut
sie zürnend gift der panze, welche früh
und spät, so klagt sie, nach den brüsten schreit.
Stolberg 3, 44.

manchmal das panze (im gedanken an das geschlecht des wortes 'kind'), s. DWB banze und Weigand 2, 297.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzer, s. DWB panster.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzer, m. , mhd. panzier, panzir, panzer n. (und mit diesem geschlechte auch noch im 16. jahrh.), mnd. panscher städtechr. 7, 163, 4, entlehnt aus ital. panciera, mlat. pancerea, pancerium, eigentlich der theil der rüstung, der den unterleib (panze) deckt, der bauchharnisch Diez4 233. Wackernagel umdeutschung 45. Schultz höf. leben 2, 40. 188.
1) die schutzrüstung zunächst des unterleibs, dann des rumpfes und verallgemeinert die ganze rüstung, der harnisch, lorica, pancerium Dief. 336b. 408c ; harnisch odder pfantzer (mit fortschiebung des p zu pf), thorax Alberus dict. r 2a. mhd. (wie es scheint weniger von den rittern wie von leichtbewaffneten benutzt. Schultz 2, 40):

ieglîches harnasch was guot,
ein panzier unde ein îsenhuot,
unde ein kiule wol beslagen. Erec2 2349;

ir ieglîch het ein îsenhuot
zu einem panziere. 3232;

nhd. und fiengen 7 pfärd und vil harnasch, armpröst, eisenhüet, bantzer. B. Zink 330, 25; (der riese) hette ein schüppicht pantzer an und das gewicht seines pantzers war fünf tausent sekel ertzs. 1 Sam. 17, 5; und Saul legt im (David) ein pantzer an. 17, 38; ein man schos .. den könig Israel zwischen dem pantzer und hengel. 1 kön. 22, 34; das blutrote pantzer. Mathesius Sar. 72a; er liesz den Ulen das banzer sehen. Zimm. chron.2 4, 180, 3;

hat er gleich helm und banzer an.
Cl. Stephani geistl. action (1568) D 8a;

kaiser Otto bindet das pantzer auf den rücken (schützt den rücken, ergreift die flucht). Schard randbemerkung zu Aventin. 379b; kriegszleut in pantzer bekleidet, loricati milites. Maaler 315b; es hilft kein pantzer für den galgen. Frank sprichw. 1, 84b; einem das panzer fegen (s. DWB panzerfegen). Wander 3, 1173;

(sie hat) dir selbst den .. pantzer abgelegt.
Opitz lob des kriegesgottes 391;

panster Arg. 1, 284 (s. DWB panster und oben mnd. panscher); aus stählernen ringen gemachter pantzer. Lohenstein Arm. 1, 38a; reisige, mit glänzenden panzern bekleidet. 1162b; der rumpf (Goliaths) .. kunte einen pantzer ertragen, damit er hundert andere erdruckt hätte. Weise kl. leute 47; da wollt ich den panzer (vorher kürasz) anschnallen. Göthe 42, 244;

ein geringelter panzer.
Voss Än. 5, 259;

ihn schirmte der panzer,
dicht und stark mit gelenken befestigt (vgl. panzergelenke). Il. 15, 529;

so lang ein herz an diesen panzer schlägt.
Schiller 5, 1, 56 (don Carlos 2, 6);

jetzt ist eine schwere zeit,
wo auch das weib sich in den panzer steckt! 13, 311 (jungfr. von Orl. 5, 2);

ich mag den panzer nicht!
die freie brust will ich dem feinde bieten.
Körner 153b (Zriny 5, 3);

eure panzer sind wie mauern, euer busen ist ein wall!
Platen 4, 194;

panzer liegt mir noch am leibe,
wie dem drachen seine haut.
Uhland (1879) 2, 68.

übertragen und bildlich: darfür hilft kein textlicher pantzer nit. Fischart bienenk. (1580) 70b; ich (der trunkenbold) .. lasse es einen guten gesellen auch genieszen: mein fasz hat keinen

[Bd. 13, Sp. 1429]


pantzer an. Schuppius 658; sein wein hat kein pantzer an, largus et liberalis est de cado suo. Aler 1508a;

o du, der schönen taillen krone
in strengem panzer (schnürleib) eingezwängt.
Gotter 3, 239;

(unbekümmert,) ob wesen oder schein, ob wahrheit oder trug
den panzer um das herz mit süszer macht zerschlug.
Lessing 1, 209;

zwar erde hat mit pflanz' und moose
des frostes panzer an, den harten.
Platen 1, 68;

des winters frostger panzer.
Rückert 1, 46;

das pantzer der gerechtigkeit. Luther 1, 366b; Antonius name den schilt des glaubens und das pantzer der hoffnung an. Heyden Plinius 265; mit dem panzer der unerschrockenheit gerüstet. Langbein schriften 13, 18; kalte verachtung dieser brut war mein panzer gegen ihre kraftlosen stacheln. 211; und wozu soll sich ein mann, dem der panzer des lebens an solchen stellen dünn gearbeitet oder dünn gerieben ist, ernsthaft entschlieszen? J. Paul Tit. 5, 22; sein gesicht war nicht mit dem panzer des zorns .. bedeckt. Hesp. 3, 159;

umsonst hat ihren panzer keuscher sitten
der liebe kindisches geschosz bestritten.
Schlegel Romeo 1, 1.


2) etwas panzerähnliches.
a) zoologisch die schildkrötenschale Nemnich 2, 1435; die schuppendecke der gürtel- und schuppenthiere Oken 7, 862. Brehm thierl. 2, 284 ff.
b) weidmännisch s. v. a. jacke 6 und schild Kehrein 172. 252: die keuler bekommen über den blättern und am rücken starke und feste panzer und schilde (breite dicke knorpel). Döbel jäger-practica 1, 24; nach Beyers forst- und jagdwb. 122 eine decke von harz, mit welcher die wildschweine überzogen sind.
c) appenzellisch eine weisze jacke von wollenzeug Tobler 35a; in der küche ein aus drahtringen bestehendes viereck, die pfannen zu reinigen. ebenda. vgl. DWB panzerfleck.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerärmel, m. ein ärmel von panzerringen, armharnisch, spätmhd. panzerermel G. v. Ehingen reisen 24:

so hat der lantzknecht allen zeitten
den degen an der seitten,
harnisch und pantzer-ermel an.
H. Sachs 9, 244, 12;

Gottfried. es hieb mir auch durch den panzerärmel hindurch, dasz es ein wenig gefleischt hatte. Göthe 42, 115.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerartig, adj.: panzerartige beschuppung Oken 6, 624.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerassel, f. oniscus armadillo Oken 7, 616.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerbedeckt, partic.:

schlaf söhnchen! die zeit kommt, wo panzerbedeckt
das horn und die trommel vom schlummer dich weckt.
Freiligrath (1870) 2, 80.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerbegürtet, partic.:

die blauaugigte panzerbegürtete Pallas.
Willamov 70.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerblatt, n. brust- oder rückenstück des panzers, vgl. DWB panzerschale: ein aus zwei panzerblättern zusammengefügter harnisch. Passow griech. wb. (1831) 1, 457b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerblech, n.: die bauern suchen es den rittern gleich zu thun und legen wämser an .., auch haben sie schon panzerbleche vor brust und unterleib (mhd. buosem-, nabelblech) gebunden. Schultz höf. leben 2, 188.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
panzerbrecher, m. ein deutscher dolch zum durchbrechen der schwachen stellen der rüstung. Müller-Mothes 726a. vgl. DWB panzerstecher, -renner, -trenner.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: