Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
mildgebig bis mildig (Bd. 12, Sp. 2212 bis 2213)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) mildgebig, adj.: diser hochgelert heilig man (Sixtus IV) war gegen den geistlichen miltgebig. S. Frank chron. (1531) 312b. niederd. milgêwern mildthätig Schambach 135b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildgebigkeit, f.: ich gestand Pietro meine liebe zu dir, suchte seine kargheit in mildgebigkeit umzuschaffen, dasz sie uns eine hochzeitsgabe auswürfe. Veit Weber sagen der vorzeit 4, 103.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildgeröthet, part.:

der frühlingsstrausz,
der am busen des mädchens,
mildgeröthet vom abend, bebt.
Hölty 95 Halm.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildgesinnt, part., vgl. mild 6, a: denn was liebtest du damals? ein schönes, mildgesinntes weib; ... aber es hat dich die erfahrung gelehrt, dasz es schönere weiber gebe und gar leicht es sei, sich der milde und wohlthätigkeit larven aufzutünchen. Veit Weber sagen der vorzeit 3, 451;

nicht warlich von so mildgesinntem vater
hat Turandot unmenschlichkeit geerbt.
Schiller Turandot 2, 3.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildgnädig, adj. und adv. gütig und gnädig: (von der) höchst-löblichsten, mild-gnädigsten regierung. Butschky Patm., einführung 5a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildgütig, adj.: sintemahl es (Deutschland) die natur zu einer recht mildgüttigen mutter hat. Butschky Patm. 182; di mildgüttige natur. kanzl. 870.

[Bd. 12, Sp. 2213]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) mildhausen, ort der freigebigkeit, ersonnener eigenname bei witziger umschreibung des freigebigseins: aber die welt ist nur von Milthausen, wenn jr pfeüff vol ist, und was sie nit mag. S. Frank parad. 101a; in anlehnung an Mülhausen:

bei den eidgenossen zu Mülhausen,
die sie mit freuden da behausten,
lösten sie kostfrei von dem wirt ..
darum es wol Milthausen hiesz,
dieweil sie (die stadt) sich sehr milt erwies.
Fischart glückh. schiff 1039.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildheit, f. spendende güte, gnade (vgl. mild 5):

die zeit kömpt wieder zu uns an
die berg und thal beblühmet,
und hiemit, wie sie jmmer kan,
des schöpfers mildheit rühmet.
R. Roberthin in den ged. des Königsberger dichterkreises s. 121 Fischer;

auf, noch schenk ihm ein grosz dreifüszig geschirr und ein becken
jeder von uns! wir nehmen darauf in des volkes versammlung
wieder ersatz! denn éinen beschwert so reichliche mildheit. Odyss. 13, 15.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildherzig, adj. liberalis, pius, largus. Frisch 1, 633b: wir gingen über den flusz, und übernachteten bei einer mildherzigen wittwe. Wieland 8, 64. ahd. miltherzi.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildherzigkeit, f.: er liesz sich bei solchen anlässen grosze komplimente über seine mildherzigkeit machen. Wieland 8, 6; es ist die leichteste sache von der welt, die mildherzigkeit dieses volkes zu besteuern. 62; da es mir nicht um einen angriff auf deine mildherzigkeit zu thun ist. 35, 122.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
mildig, adj. und adv. freigebig, gütig (vgl. mild 4 und 5): liberalis mildich Dief. 326c; die wohlthat, welche das durchl. hausz mir mildigst zuflieszen lassen, verbindet mich ... Hahns hist. 2 (1721) s. 2 der dedication;

und der hauszmutter guter wille,
die alles darreicht mildig stille. froschmeus. F 8a (1, 1, 9).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: