Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
milchtopf bis milchwasser (Bd. 12, Sp. 2200)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) milchtopf, m. topf für milch: milchtopf, sinus lactis Stieler 2295; er aber sprach zu jr, lieber, gib mir ein wenig wassers zu trinken, .. da thet sie auf einen milchtopf, und gab jm zu trinken. richt. 4, 19.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchträchtig, adj.: warum schwilt der heerden milchträchtiges eiter? v. Birken Guelfis 236.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtropfen, m. tropfen milch: milchtropfen, guttae lactis Stieler 2330;

(die kuh) schmitzet uns den kubel an den kopf,
das darinn nit beleib kein milchtropf. fastn. sp. 274, 13.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtuch, n. tuch zum durchseihen der milch: eine hölzerne kanne, .. darein die mägde die frisch gemolkene milch aus der melkgelte durch das milch- oder seihtuch gieszen. öcon. lex. 1613.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtünche, f. mit milch angemachte tünche.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtunke, f. aus milch bereitete tunke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchversetzung, f.: bei hündinnen entsteht die hundswut aus der milchversetzung, wenn man ihnen alle jungen wegnimmt, nachdem sie diese schon einige zeit gesäugt haben. hannov. mag. 1844 s. 317.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchvieh, n. milch gebendes vieh, besonders herde milchender kühe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchvolk, n. die kuhherde: alle dörfer werden jhr vierfüszigs ungesattelts milchvolk zu feld legen (im juni, auch weidmonat genannt). Fischart groszm. 110.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchwarm, adj. warm wie frischgemolkene milch, lauwarm (vergl.kuhwarm): tepidus milchwarm Dief. 578c; in diesem wasser netze leinine tuchlein und legs milchwarm über. Tabernaem. 62; vermischs wol durcheinander, machs milchwarm und nimms zu dir. 391.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchwasser, n. molken, das von der geronnenen milch sich absondernde wasser. auch die reine, durch silberglanz erhöhte milchfarbe der perlen wird milchwasser genannt.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: